PRESSE
loading content
Parker Hannifin, 19.08.2019

Parker stellt ParLock Höchstdruck-Multispiralschläuche für anspruchsvolle dynamische Anwendungen bis 56,0 MPa vor

Parker Hannifin, der weltweit führende Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, hat sein Schlauchsortiment um die ParLock...

Parker stellt ParLock Höchstdruck-Multispiralschläuche für anspruchsvolle dynamische Anwendungen bis 56,0 MPa vor
Parker Hannifin, 19.08.2019

Parker stellt ParLock Höchstdruck-Multispiralschläuche für anspruchsvolle dynamische Anwendungen bis 56,0 MPa vor

Schliessen
Parker stellt ParLock Höchstdruck-Multispiralschläuche für anspruchsvolle dynamische Anwendungen bis 56,0 MPa vor

Parker Hannifin, der weltweit führende Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, hat sein Schlauchsortiment um die ParLock Multispiralschlauchreihe R50TC/R56TC erweitert. Hohe Druckleistung, Flexibilität und Langlebigkeit sind die Schlüsselmerkmale der neuen Schläuche und Armaturen. Das leistungsstarke Skive-System ParLock wurde für sicherheitskritische und hochbelastbare Anwendungen entwickelt sowie für Kunden, die multispirale Schlauchleitungen mit externen/internen Skive-Armaturen wünschen.

Bei der R50TC/R56TC-Entwicklung konzentrierte sich Parker darauf, die Multispiralschläuche auf die vom Markt geforderten sehr hohen Drücke für starke dynamische Anwendungen bis 56,0 MPa Betriebsdruck auszulegen. Gleichzeitig verfolgten die Entwickler das Ziel, bei Anwendungen wie hydrostatischen Antrieben und allgemeinen Höchstdruck-Hydraulikleitungen eine deutliche Leistungssteigerung zu erzielen.

Neben der hohen inneren Beanspruchung durch Druck sind Schlauchleitungen häufig auch hohen äußeren mechanischen Kräften ausgesetzt. Daher werden R50TC/R56TC mit Parkers ToughCover (TC) Außenschicht angeboten. Die Interlock-Kontur sorgt durch die extreme Verformung der Spirallagen (Metall-Metall-Kontakt) und die starken Kompressionskräfte für festen Halt zwischen Armatur und Schlauch. Der Hülsenbund greift ohne Zwischenraum sicher in die Nut des Nippels. Weil keine Längsbewegung möglich ist, wird eine hohe Beständigkeit gegen Materialermüdung erreicht. In der Dichtzone ist das Hülsen- und Nippelprofil so konstruiert, dass es optimal mit dem Schlauch zusammenwirkt, eine ausgezeichnete Dichtleistung gewährleistet und eine Beschädigung der Schlauchinnenschicht verhindert. In der Übergangszone verringern sich die Kompressionskräfte und die Belastungen auf den Druckträger im Hülsenauslauf. Folge sind eine längere Lebensdauer der Schlauchleitung sowie eine verbesserte Aufnahme von Biegekräften und Bewegungen.

Die ParLock Multispiralschläuche R50TC/R56TC sind mit vier oder sechs Spiralen erhältlich. Ihre engen Biegeradien sind nicht größer als die R15-Schlauchspezifikation. Um eine hohe Belastbarkeit zu gewährleisten, werden sie mit einer Million Zyklen bei 120 Prozent Arbeitsdruck getestet. Die Baureihe ist auch mit 8000 psi Flanschen in gerader, 45-Grad- und 90-Grad-Ausführung zugelassen.

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Philipp Budde

T +49 221 88046-340
budde(at)rheinfaktor.de

Olga Klos

Olga Klos

T +49 2131 4016-9325

olga.klos(at)parker.com

Pressebilder

Hier können Sie hochauflösendes Bildmaterial herunterladen. Für weiteres Material wenden Sie sich bitte an den oben stehenden Ansprechpartner.

HiResImages als Zip downloaden

Über Parker Hannifin

Parker Hannifin ist ein Fortune 250 Unternehmen und weltweit führend in der Antriebs- und Steuerungstechnologie. Seit mehr als 100 Jahren trägt das Unternehmen mit seinen Lösungen für industrielle Anwendungen sowie den Luft- und Raumfahrtsektor zum Erfolg seiner Kunden bei. Weitere Informationen finden Sie unter www.parker.com oder @parkerhannifin. 

 

Abdruck honorarfrei. Belegexemplare erbeten.

Parker Hannifin, 30.07.2019

Parkers neuestes elektrohydraulisches Steuerungs- und Anlagenmanagementsystem punktet mit erweiterten Funktionen

Parker Hannifin, der weltweit führende Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, erweitert sein Mobilangebot im Bereich Internet of...

Parkers neuestes elektrohydraulisches Steuerungs- und Anlagenmanagementsystem punktet mit erweiterten Funktionen
Parker Hannifin, 30.07.2019

Parkers neuestes elektrohydraulisches Steuerungs- und Anlagenmanagementsystem punktet mit erweiterten Funktionen

Schliessen
Parkers neuestes elektrohydraulisches Steuerungs- und Anlagenmanagementsystem punktet mit erweiterten Funktionen

Parker Hannifin, der weltweit führende Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, erweitert sein Mobilangebot im Bereich Internet of Things (IoT) um neue Funktionen. Parkers Mobile-IoT-Lösung nutzt die Microsoft Azure Cloud Services-Plattform, um eine digitale Verbindung vom herkömmlichen On-Machine-Netzwerk zu einer markenfähigen, anpassbaren und einfach zu konfigurierenden digitalen Schnittstelle herzustellen, welche vollständige Transparenz und Einsicht bietet. Dieses Angebot ergänzt Parker nun um Wirkungsmanagement- und erweiterte Reporting-Services, die wichtige Informationen zum Betriebszustand von Maschinen sowie zu Systemdaten liefern.

Parkers Mobile-IoT-Lösung kombiniert mithilfe von Standardprotokollen intelligente Hydraulikkomponenten und Sensoren mit elektronischer Steuerungshardware und Cloud-basierter Software zu einem nahtlosen digitalen Ökosystem. Das ermöglicht es OEMs aus verschiedenen Branchen, maßgeschneiderte Lösungen zu entwickeln, die Hydraulik, intelligente Sensoren, Maschinensteuerungen und die Cloud digital vernetzen.

Neben zahlreicher Vorteile bei der Einbindung von Hydraulikkomponenten, intelligenten Sensoren und anpassbarer Software bietet Parkers neueste Mobile-IoT-Lösung auch Flexibilität im Design. Die Integration des Systems mit Parker IQAN und Over-the-Air-Updates verkürzt Entwicklungs- und Servicezeiten und ermöglicht es, auch ohne umfangreiche Programmierkenntnisse, schnell und einfach erweiterte Funktionen zu erstellen. Auf Baustellen trägt die Mobile-IoT-Lösung dazu bei, Maschinenleistung und Produktivität zu verbessern, indem sie direkt auf Informationen zugreift, Anpassungen des Maschinenbetriebs in Echtzeit ermöglicht und historische Daten anzeigt. Die Anlagenverwaltung erfolgt per Live-Diagnose, was sowohl die Betriebszeit erhöht als auch die Leistung, Sicherheit und Produktivität verbessert. „Unsere Kunden wünschen Technologien, die die Effizienz steigern und die Betriebszeit verlängern“, unterstreicht Clint Quanstrom, IoT Manager bei Parker. „Unser System verkürzt die Entwicklungs- und Servicezeiten deutlich, optimiert die Geräteleistung und vereinfacht die Fernüberwachung für OEMs und Flottenmanager.“

Parkers neuesten Lösungen tragen dazu bei, Anlagenausfallzeiten zu verringern, unnötige Ausgaben zu vermeiden, Compliance und Sicherheit zu gewährleisten und einen vollständigen Überblick über die Leistung und den Standort mobiler Geräte zu erhalten. Zudem bringt Echtzeit-Tracking die Entwicklung künftiger Produktverbesserungen voran und reduziert ungeplante Ausfallzeiten.

Weitere Informationen zu Parkers Mobile-IoT-Lösung finden Sie unter: www.parker.com/iot/mobile

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Philipp Budde

T +49 221 88046-340
budde(at)rheinfaktor.de

Olga Klos

T +49 2131 4016-9325

olga.klos(at)parker.com 

Pressebilder

Hier können Sie hochauflösendes Bildmaterial herunterladen. Für weiteres Material wenden Sie sich bitte an den oben stehenden Ansprechpartner.

HiResImages als Zip downloaden

Über Parker Hannifin

Parker Hannifin ist ein Fortune 250 Unternehmen und weltweit führend in der Antriebs- und Steuerungstechnologie. Seit mehr als 100 Jahren trägt das Unternehmen mit seinen Lösungen für industrielle Anwendungen sowie den Luft- und Raumfahrtsektor zum Erfolg seiner Kunden bei. Weitere Informationen finden Sie unter www.parker.com oder @parkerhannifin. 

 

Abdruck honorarfrei. Belegexemplare erbeten.

Parker Hannifin, 24.07.2019

Parker erweitert das ISO-Ventilportfolio um den P2H IO-Link Knoten

Parker Hannifin, der weltweit führende Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, hat seinen P2H IO-Link Knoten vorgestellt, eine...

Parker erweitert das ISO-Ventilportfolio um den P2H IO-Link Knoten
Parker Hannifin, 24.07.2019

Parker erweitert das ISO-Ventilportfolio um den P2H IO-Link Knoten

Schliessen
Parker erweitert das ISO-Ventilportfolio um den P2H IO-Link Knoten

Parker Hannifin, der weltweit führende Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, hat seinen P2H IO-Link Knoten vorgestellt, eine Ergänzung der beliebten ISO-Ventilplattform der H-Serie. Der P2H Knoten mit IO-Link-Konnektivität wurde entwickelt, um eine stabile Verbindung, zwischen Ventilen der H-Serie und dem IO-Link-Netzwerk zu ermöglichen. Dadurch werden die Gesamtsystem- und Installationskosten im Vergleich zum Einsatz von Ethernet oder fester Verkabelung gesenkt. Zudem ist der P2H IO-Link Knoten sicherstromfähig, d.h. die Hilfsenergie des Ventils kann von einer Sicherheitsvorrichtung zur Unterstützung der europäischen Maschinenrichtlinie bereitgestellt werden.

Der P2H IO-Link Knoten fügt dem IO-Link-Portfolio ein universelles Industrieventil hinzu und bietet dennoch weiterhin die Möglichkeit, Durchflussgrößen auf einer Universalverteilerbasis zu mischen. Er ergänzt damit die anderen IO-Link-Produkte von Parker, die darauf ausgerichtet sind, Komplexität und Kosten an der Maschine zu reduzieren und gleichzeitig die einfachen Diagnose-Prinzipien der Smart Factory und Industry 4.0-Konzepte zu unterstützen.

Als 24-Ausgangsmodul ist der P2H IO-Link Knoten in zwei Versionen erhältlich: in der Klasse A mit einem 7/8 Zoll Power IN/OUT-Anschluss für eine unabhängige Hilfsspannungsversorgung – die branchenweit erste für eine IO-Link-Ventilvorrichtung – sowie in der Klasse B-Version mit Strom und Kommunikation über einen einzigen fünfpoligen M12-Stecker. Es stellt lokale Diagnoseeingangsdaten wie Spannungsüberwachung, Temperaturwarnungen und Kommunikationsfehler über das Netzwerk zur Verfügung. Diese Funktionalität vereinfacht die Diagnose und unterstützt prädiktive Instandhaltungsstrategien.

Mit seinem starken glasgefüllten PBT-Gehäuse bietet der Knoten Schweißspritzerbeständigkeit, UV-Schutz und flammhemmende Eigenschaften. Damit ist P2H ideal für Anwendungen wie Karosserieschweißen und Montageprozesse geeignet. Weitere typische Anwendungen sind Systeme zum Auftragen von Kleb- und Dichtstoffen, End-of-Arm-Tooling (EOAT), Nieten, Blasformmaschinen und Kartonaufrichter. In puncto Konfiguration können dank des H-Universal-Verteilerbaus bis zu 24 Magnetadressen pro Verteiler untergebracht und HB-, HA-, H1- und H2-Ventilgrößen gemischt werden.

Das ISO-Ventil der H-Serie von Parker verfügt jetzt über eine Vielzahl von Anschlussmöglichkeiten, darunter IO-Link, Ethernet/IP, Profinet IO, EtherCAT, POWERLINK, Modbus/TCP, DeviceNet, ControlNet, Profibus DP, CANopen, AS-I und InterBus-S. Kunden, die eine gemeinsame fest verdrahtete Lösung benötigen, können sich mit 25-Pin's D Sub, 19-Pin Brad Harrison oder 12-Pin M23 Anschlüssen verbinden. Für starre Rohre wird zusätzlich ein Klemmenkasten angeboten.

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Philipp Budde

T +49 221 88046-340
budde(at)rheinfaktor.de

Olga Klos

T +49 2131 4016-9325

olga.klos(at)parker.com 

Pressebilder

Hier können Sie hochauflösendes Bildmaterial herunterladen. Für weiteres Material wenden Sie sich bitte an den oben stehenden Ansprechpartner.

HiResImages als Zip downloaden

Über Parker Hannifin

Parker Hannifin ist ein Fortune 250 Unternehmen und weltweit führend in der Antriebs- und Steuerungstechnologie. Seit mehr als 100 Jahren trägt das Unternehmen mit seinen Lösungen für industrielle Anwendungen sowie den Luft- und Raumfahrtsektor zum Erfolg seiner Kunden bei. Weitere Informationen finden Sie unter www.parker.com oder @parkerhannifin. 

 

Abdruck honorarfrei. Belegexemplare erbeten.

Parker Hannifin, 18.07.2019

Verbundtechnologie von Parker Prädifa für Dichtelemente und technische Bauteile

Innovative Verbundlösungen reduzieren Komponentenanzahl, Bauraum und Gewicht sowie Wartungs- und Montageaufwand.

Verbundtechnologie von Parker Prädifa für Dichtelemente und technische Bauteile
Parker Hannifin, 18.07.2019

Verbundtechnologie von Parker Prädifa für Dichtelemente und technische Bauteile

Schliessen
Verbundtechnologie von Parker Prädifa für Dichtelemente und technische Bauteile

Innovative Verbundlösungen reduzieren Komponentenanzahl, Bauraum und Gewicht sowie Wartungs- und Montageaufwand.

Bietigheim-Bissingen – Die Engineered Materials Group von Parker Hannifin, dem weltweit führenden Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, bietet fortschrittliche Verbundlösungen aus vielfältigen Materialkombinationen. Besonderes Highlight dabei sind ökonomisch und ökologisch gleichermaßen vorteilhafte 2K-Gummi-Kunststoff-Direktverbundteile, die ohne Haftsysteme auskommen und zudem die Substitution von Metall durch Kunststoff ermöglichen.

Die von Parker Prädifa angebotenen Verbundlösungen greifen auf eine umfangreiche Palette von Werkstoffen zur Herstellung von Materialkombinationen wie Gummi-Kunststoff, Gummi-Metall oder Kunststoff-Kunststoff zurück. Diese werden mit fortschrittlichen Fertigungsverfahren in innovative Lösungen umgesetzt: zum Beispiel als Gehäusebauteile mit statischer Dichtfunktion oder mit rotierenden Wellen, Funktionselemente für translatorische Bewegungen, Dichtelemente mit Form-/Kraftschluss-Fixierung, formstabile Trägerplatten mit Dichtfunktion u.v.m.
Die Einsatzgebiete erstrecken sich über alle Industriebereiche, von Industrie- und Automobilanwendungen über den Luft- und Raumfahrtsektor bis hin zu Anwendungen in der Öl- und Gasindustrie oder der Medizintechnik.

Verbundtechnologie bietet viele Vorteile
Durch die Kombination der spezifischen Vorteile verschiedener Werkstoffe in einem Bauteil können völlig neue Entwicklungspotenziale realisiert werden. Dank weitgehender Designfreiheit ist zum Beispiel die kompakte, sprich bauraum- und gewichtssparende Darstellung komplexer Produktgeometrien oder Funktionsanforderungen möglich.
Dadurch ergeben sich zum Teil erhebliche Kostenvorteile, zum Beispiel bei der Montage durch Formstabilisierung der Weichkomponente bzw. Dichtgeometrie. Durch Reduktion der Teilevielfalt mittels Verbundlösungen sinken Verwaltungs-, Lagerhaltungs- und Logistikkosten, während gleichzeitig dank höherer Prozessstabilität die Qualitätskosten geringer ausfallen.

Handlingvorteile ergeben sich durch die Stabilisierung kleiner und filigraner Teile. Auch das Risiko von Montagefehlern ist bei Verbundlösungen geringer, während angebundene Dichtgeometrien zudem das Leckagepotenzial senken.

Besonders vorteilhaft: 2K-Gummi-Kunststoff-Direktverbund
Dank spezieller Fertigungsverfahren bietet Parker Prädifa fortschrittliche, besonders langlebige und kostengünstige 2K-Gummi-Kunststoff-Direkt-Verbundlösungen an, die ohne umwelt- und gesundheitsbelastende Haftvermittler und daraus resultierende Lösemittelemissionen auskommen. Durch den Entfall der entsprechenden Prozessschritte ergeben sich wesentliche Kostenvorteile. Zudem können 2K-Gummi-Kunststoff-Verbundteile in vielen Fällen auch die „klassischen“ Gummi-Metall-Lösungen ersetzen. Neben den bereits genannten Umwelt- und Kostenvorteilen schlagen hier auch der Entfall des bei Metallen stets vorhandenen Korrosionsrisikos und das im Vergleich zu Metall geringere Gewicht von Kunststoff positiv zu Buche.

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Philipp Budde

T +49 221 88046-340
budde(at)rheinfaktor.de

Christine Stehmans

Pressebilder

Hier können Sie hochauflösendes Bildmaterial herunterladen. Für weiteres Material wenden Sie sich bitte an den oben stehenden Ansprechpartner.

HiResImages als Zip downloaden

Über Parker Hannifin

Parker Hannifin ist ein Fortune 250 Unternehmen und weltweit führend in der Antriebs- und Steuerungstechnologie. Seit mehr als 100 Jahren trägt das Unternehmen mit seinen Lösungen für industrielle Anwendungen sowie den Luft- und Raumfahrtsektor zum Erfolg seiner Kunden bei. Weitere Informationen finden Sie unter www.parker.com oder @parkerhannifin. 

 

Abdruck honorarfrei. Belegexemplare erbeten.

Parker Hannifin, 16.07.2019

Neue Anschlusskupplungen für Parkers NSA-Serie ermöglichen eine schnelle und einfache Installation

Parker Hannifin, der weltweit führende Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, bietet für seine NSA-Serie jetzt neue Schnellkupplungen...

Neue Anschlusskupplungen für Parkers NSA-Serie ermöglichen eine schnelle und einfache Installation
Parker Hannifin, 16.07.2019

Neue Anschlusskupplungen für Parkers NSA-Serie ermöglichen eine schnelle und einfache Installation

Schliessen
Neue Anschlusskupplungen für Parkers NSA-Serie ermöglichen eine schnelle und einfache Installation

Parker Hannifin, der weltweit führende Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, bietet für seine NSA-Serie jetzt neue Schnellkupplungen an, die eine einfache werkzeugfreie Installation ermöglichen. Die NSA-Kupplungen sind in verschiedenen Materialvarianten erhältlich: aus vernickeltem Messing, aus Edelstahl oder aus eloxiertem Aluminium. Letztere werden unter anderem für das Thermal Management bei der Kühlung von Großrechnern und von Aggregaten im Bergbau sowie in Schienen- und Nutzfahrzeugen eingesetzt. Diese Anwendungen erfordern eine gleichmäßige Kühlung, denn eine Überhitzung der Geräte kann zu Fehlfunktionen oder Ausfällen führen. Die Kühlung mit Wasser oder anderen Flüssigkeiten ist dabei einer Temperaturregelung über den Luftstrom vorzuziehen, da sie deutlich leiser ist und weniger Bauraum erfordert.

Parkers NSA-Kupplungen verbinden Kühlelemente und Leitungen in Thermal-Management-Anwendungen. Aufgrund des geringen Druckabfalls der NSA- Kupplungssysteme sparen sie Energie und sorgen gleichzeitig für eine optimale Anlagenleistung. Dank ihrer im Vergleich mit konkurrierenden Technologien geringen Größe und ihrer Leichtigkeit können sie in sehr kleinen Bereichen und engen Bauräumen verwendet werden. OEMs und Installateure gewinnen so zusätzliche Gestaltungsmöglichkeiten.

Das Flachdichtungsventil-Design kennzeichnet die gesamte NSA-Produktreihe. Es ermöglicht schnelles An- und Abkuppeln vor Beginn von Wartungsarbeiten und verhindert, dass dabei Kühlflüssigkeit an elektronischen Komponenten oder Batterien austritt. Darüber hinaus wird auch der Wartungsaufwand erheblich reduziert.

Alle NSA-Kupplungen sind auf Langlebigkeit ausgelegt und überzeugen mit Vibrations- und Drehbewegungsbeständigkeit – eine wichtige Voraussetzung für Anwendungen im Transportwesen. NSA-Anschlusskupplungen von Parker sind in einer breiten Auswahl an unterschiedlichen Größen (3, 6, 9, 12, 16, 19 und 25 mm) verfügbar – so bieten sie optimale Lösungen für verschiedene Kühlkreislaufanwendungen.

 

 

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Philipp Budde

T +49 221 88046-340
budde(at)rheinfaktor.de

Pressebilder

Hier können Sie hochauflösendes Bildmaterial herunterladen. Für weiteres Material wenden Sie sich bitte an den oben stehenden Ansprechpartner.

HiResImages als Zip downloaden

Über Parker Hannifin

Parker Hannifin ist ein Fortune 250 Unternehmen und weltweit führend in der Antriebs- und Steuerungstechnologie. Seit mehr als 100 Jahren trägt das Unternehmen mit seinen Lösungen für industrielle Anwendungen sowie den Luft- und Raumfahrtsektor zum Erfolg seiner Kunden bei. Weitere Informationen finden Sie unter www.parker.com oder @parkerhannifin. 

 

Abdruck honorarfrei. Belegexemplare erbeten.

Parker Hannifin, 08.07.2019

Parker GlobalCore™ Hochleistungs-Hydraulikschlauchlösung reduziert die Komplexität von Engineering und Service

Parker Hannifin, der weltweit führende Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, stellt seine neue Lösung GlobalCore vor. GlobalCore ist...

Parker GlobalCore™ Hochleistungs-Hydraulikschlauchlösung reduziert die Komplexität von Engineering und Service
Parker Hannifin, 08.07.2019

Parker GlobalCore™ Hochleistungs-Hydraulikschlauchlösung reduziert die Komplexität von Engineering und Service

Schliessen
Parker GlobalCore™ Hochleistungs-Hydraulikschlauchlösung reduziert die Komplexität von Engineering und Service

Parker Hannifin, der weltweit führende Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, stellt seine neue Lösung GlobalCore vor. GlobalCore ist eine Serie von sechs Hydraulikschläuchen und zwei Armaturenserien, die die Komplexität von Engineering und Service deutlich reduziert, indem sie die erste umfassende Produktfamilie für die am häufigsten verwendeten konstanten Betriebsdruckklassen bereitstellt. GlobalCore Hydraulikschläuche bieten eine robuste und einfache Lösung und sind für härteste Betriebsbedingungen ausgelegt.

GlobalCore wurde nach den Anforderungen der ISO 18752 entwickelt und gefertigt sowie nach den doppelten Anforderungen der ISO 18752-Spezifikation getestet, um eine hohe Leistung auch in anspruchsvollen Umgebungen und bei impulsstarken Anwendungen zu gewährleisten. Damit erweitert GlobalCore Parkers Palette der ISO 18752-Schläuche und bietet Optionen für die kritischsten Größen und Druckbereiche von 21,0 MPa (3.000psi) bis 42,0 MPa (6.000psi). Kunden können neben der Standardaußenschicht auch weitere Schlauchaußenschichten wie ToughCover oder SuperTough auswählen.

Die GlobalCore Schläuche von Parker werden in mehreren Regionen weltweit hergestellt und können auf den von ihnen unterstützten Geräten schnell und unkompliziert eingesetzt werden – und das unabhängig davon, wo sie ursprünglich hergestellt wurden oder verwendet werden.

Das System ist dabei auf Einfachheit ausgelegt – basierend auf dem Betriebsdruck, können OEM- und MRO-Kunden den für ihre Anwendung am besten geeigneten Schlauch unter sechs Schläuchen auswählen. Die Auswahl der Armatur ist genauso leicht, wobei je nach Schlauch und gewähltem Betriebsdruck entweder die Serie 43/48 oder die Serie 77 geeignet ist.

Dank der neuen GlobalCore Serie konnte der Biegeradius gegenüber herkömmlichen Schläuchen erheblich reduziert werden, was die Installation und Verlegung signifikant erleichtert. GlobalCore ist kompatibel mit den Parker Parkrimp Schlauchpressen und bietet No-Skive (kein Abschälen der schützenden Außenschicht) mit besonders abriebfesten Außenschichten des Schlauches. Diese tragen dazu bei, Ausfallzeiten zu minimieren und längere Intervalle zwischen den Auswechslungen zu gewährleisten.

Weitere Informationen über GlobalCore finden Sie unter www.parkerglobalcore.com.

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Philipp Budde

T +49 221 88046-340
budde(at)rheinfaktor.de

Pressebilder

Hier können Sie hochauflösendes Bildmaterial herunterladen. Für weiteres Material wenden Sie sich bitte an den oben stehenden Ansprechpartner.

HiResImages als Zip downloaden

Über Parker Hannifin

Parker Hannifin ist ein Fortune 250 Unternehmen und weltweit führend in der Antriebs- und Steuerungstechnologie. Seit mehr als 100 Jahren trägt das Unternehmen mit seinen Lösungen für industrielle Anwendungen sowie den Luft- und Raumfahrtsektor zum Erfolg seiner Kunden bei. Weitere Informationen finden Sie unter www.parker.com oder @parkerhannifin. 

 

Abdruck honorarfrei. Belegexemplare erbeten.

Parker Hannifin, 05.07.2019

Neue Roll2Seal®-Dichtung von Parker Prädifa verschließt Bohrungen einfach und sicher

Parker Prädifa stellt erstmalig die Neuentwicklung einer statischen, selbstsichernden Dichtungslösung mit ebenfalls neuartigem Montageprozess vor.

Neue Roll2Seal®-Dichtung von Parker Prädifa verschließt Bohrungen einfach und sicher
Parker Hannifin, 05.07.2019

Neue Roll2Seal®-Dichtung von Parker Prädifa verschließt Bohrungen einfach und sicher

Schliessen
Neue Roll2Seal®-Dichtung von Parker Prädifa verschließt Bohrungen einfach und sicher

Parker Prädifa stellt erstmalig die Neuentwicklung einer statischen, selbstsichernden Dichtungslösung mit ebenfalls neuartigem Montageprozess vor.

Bietigheim-Bissingen – Die Engineered Materials Group von Parker Hannifin, dem weltweit führenden Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, präsentiert mit Roll2Seal® eine völlig neue Dichtungslösung zum einfachen und sicheren Verschluss von Bohrungen bei drucklosen Anwendungen. Das clevere, zum Patent angemeldete Design ermöglicht eine einfache und fehlerfreie Montage, bei der die Dichtung beschädigungsfrei ohne Einführschräge in den Dichtungssitz hineinrollt.

Wenn Komponenten für eine spätere Montage weiterer Baugruppen bereits mit Bohrungen versehen wurden, diese jedoch dauerhaft oder vorübergehend – zum Beispiel während des Transports oder für Probeläufe – sicher verschlossen werden sollen, steht der Konstrukteur oft vor einem Problem: Die Bohrung soll mit einem Deckel verschlossen werden, doch der umgebende Raum reicht für eine klassische Flanschdichtung nicht aus. Fehlt eine Einführschräge von 15 bis 20 Grad, ist eine radiale Abdichtung zum Scheitern verurteilt, da die Dichtung den Montageversuch selbst bei angefaster oder gerundeter Bohrungskante nicht unbeschadet überstehen würde: Ein Teil der Dichtung würde dabei abgeschert.

Rollen statt Rutschen
Nach dem Prinzip „Rollen statt Rutschen“ hat Parker Prädifa dieses Problem nun auf clevere Weise gelöst: Die neuartige statische Roll2Seal®-Dichtung mit innovativer Geometrie benötigt keine Einführschräge, kein Entgraten, ist selbstsichernd und bietet sowohl vorübergehenden als auch dauerhaften Schutz vor Schmutz und Nässe.

Roll. Fix. Seal. – und das auch mehrfach
Sowohl die einmalige als auch die mehrmalige Montage und Demontage der Roll2Seal® sind denkbar einfach und dank Immunität der Dichtung gegen ungebrochene Kanten beschädigungsfrei zu bewerkstelligen: Statt die Dichtung an der Kante zerstörend einzuklemmen, lässt man sie einfach unbeschadet über die kritische Stelle rollen. Ermöglicht wird dies durch die innovative dreieckförmige Geometrie im Zusammenwirken mit der speziellen Kontur des Dichtungssitzes am Deckel, der aufgrund des sich umkehrenden Einpresskraftverlaufs gegen Ende des Montagevorgangs bis zu einem hörbaren Anschlag in die Bohrung hineingezogen wird. Mit Hilfe der Finite-Elemente-Simulation kann die Geometrie an die jeweiligen Bohrungsdurchmesser angepasst werden kann.

Die platz- und kostensparende Roll2Seal®-Dichtung wird aus geeigneten Werkstoffen entsprechend der thermischen und mechanischen Anforderungen gefertigt. Das Dichtsystem, bestehend aus Kunststoff- bzw. Metalldeckel und Dichtung, ist auf Wunsch bereits vormontiert lieferbar.

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Philipp Budde

T +49 221 88046-340
budde(at)rheinfaktor.de

Christine Stehmans

Pressebilder

Hier können Sie hochauflösendes Bildmaterial herunterladen. Für weiteres Material wenden Sie sich bitte an den oben stehenden Ansprechpartner.

HiResImages als Zip downloaden

Über Parker Hannifin

Parker Hannifin ist ein Fortune 250 Unternehmen und weltweit führend in der Antriebs- und Steuerungstechnologie. Seit mehr als 100 Jahren trägt das Unternehmen mit seinen Lösungen für industrielle Anwendungen sowie den Luft- und Raumfahrtsektor zum Erfolg seiner Kunden bei. Weitere Informationen finden Sie unter www.parker.com oder @parkerhannifin. 

 

Abdruck honorarfrei. Belegexemplare erbeten.

Parker Hannifin, 25.06.2019

Parker stellt neue Silikonschläuche für Thermal-Management-Anwendungen in extremen Umgebungen vor

Parker Hannifin, der weltweit führende Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, hat eine neue Silikonschlauchserie für den Einsatz im...

Parker stellt neue Silikonschläuche für Thermal-Management-Anwendungen in extremen Umgebungen vor
Parker Hannifin, 25.06.2019

Parker stellt neue Silikonschläuche für Thermal-Management-Anwendungen in extremen Umgebungen vor

Schliessen
Parker stellt neue Silikonschläuche für Thermal-Management-Anwendungen in extremen Umgebungen vor

Parker Hannifin, der weltweit führende Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, hat eine neue Silikonschlauchserie für den Einsatz im Thermal Management vorgestellt. Die Schläuche der Serie 6722 X-Treme eignen sich für Leitung, Konvektion, Kondensation und Strahlung – also für alle Prozesse, die zur Erhöhung, Aufrechterhaltung oder Senkung der Temperatur eines Systems oder einer Komponente dienen. Somit können sie auch in Lkw, Bussen, Motoren oder anderen Anwendungen installiert werden, bei denen ein hocheffizienter Kühl-/Heizkreislauf erforderlich ist. Sie verfügen über alle erforderlichen Eigenschaften für eine Vielzahl von Industrieanwendungen, bei denen die Temperaturbeständigkeit herkömmlicher Gummischläuche nicht ausreicht.

Die extrudierten Silikonschläuche von Parker erfüllen die SAE J20 R3 Klasse A-Spezifikation. Sie eignen sich für eine Vielzahl von Kühlflüssigkeiten und halten Belastungen durch Ozon und UV-Strahlung besser stand als andere Materialien. Die 6722er-Serie ist chemikalien- und oxidationsbeständig und bewahrt ihre Stabilität auch bei extremen Betriebstemperaturen von -54°C bis +177°C, wie sie beispielsweise in Motorräumen herrschen.

Die 6722 X-Treme-Schläuche bleiben über lange Zeit flexibel und elastisch. Das reduziert das Risiko von Rissbildung, Aushärtung oder Trockenfäule und ermöglicht eine erfolgreiche Installation – auch in engen Räumen und um Hindernisse herum. Darüber hinaus bieten die neuen Silikonschläuche eine gute Schall- und Vibrationsdämpfung. Alle diese Vorteile tragen zu einer verlängerten Lebensdauer bei, sichern die Leistung von Stromkreisen und Geräten und senken die Kosten für Wartung, Ausfallzeiten, Garantie und Logistik.

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Philipp Budde

T +49 221 88046-340
budde(at)rheinfaktor.de

Pressebilder

Hier können Sie hochauflösendes Bildmaterial herunterladen. Für weiteres Material wenden Sie sich bitte an den oben stehenden Ansprechpartner.

HiResImages als Zip downloaden

Über Parker Hannifin

Parker Hannifin ist ein Fortune 250 Unternehmen und weltweit führend in der Antriebs- und Steuerungstechnologie. Seit mehr als 100 Jahren trägt das Unternehmen mit seinen Lösungen für industrielle Anwendungen sowie den Luft- und Raumfahrtsektor zum Erfolg seiner Kunden bei. Weitere Informationen finden Sie unter www.parker.com oder @parkerhannifin. 

 

Abdruck honorarfrei. Belegexemplare erbeten.

Parker Hannifin, 13.06.2019

ParCoat®-Beschichtungen von Parker Prädifa für reibungslose und sichere Dichtungsmontage

Der Dichtungs-, Werkstoff- und Beschichtungsspezialist bietet Mehrwert mit leistungsfähigen, eigens für Elastomerprodukte entwickelten Beschichtungen....

ParCoat®-Beschichtungen von Parker Prädifa für reibungslose und sichere Dichtungsmontage
Parker Hannifin, 13.06.2019

ParCoat®-Beschichtungen von Parker Prädifa für reibungslose und sichere Dichtungsmontage

Schliessen
ParCoat®-Beschichtungen von Parker Prädifa für reibungslose und sichere Dichtungsmontage

Der Dichtungs-, Werkstoff- und Beschichtungsspezialist bietet Mehrwert mit leistungsfähigen, eigens für Elastomerprodukte entwickelten Beschichtungen.

Bietigheim-Bissingen – Die Engineered Materials Group von Parker Hannifin, dem weltweit führenden Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, bietet als Teil ihres umfangreichen Werkstoff- und Produktportfolios speziell für Elastomerprodukte entwickelte Beschichtungen der ParCoat®-Familie. Sie vermeiden Verwechslungen, erleichtern die Montage und sorgen damit für sichere und langlebige Dichtungsfunktion.

Bei der Montage besteht zum einen die Gefahr der Verwechslung von Dichtungen mit nahezu identischem Aussehen, aber unterschiedlicher Funktion, zum anderen können Dichtungen beim Einbau durch hohe Montagekräfte beschädigt werden. In der Regel zunächst unerkannt, können beide dieser potenziellen Fehlerquellen zum vorzeitigen Ausfall des Dichtungssystems mit entsprechenden Folgeschäden und -kosten führen. Darüber hinaus besteht bei der Großserienfertigung von Elastomerdichtungen, die als Schüttgut angeliefert und in Fördersystemen separiert werden, die Gefahr des Anklebens. Die daraus resultierende und als „Stacking“ bekannte Anhäufung der Dichtelemente kann zu Störungen des Prozesses bis hin zum Stillstand der Montagelinie führen.

Einfache und sichere Montage durch gezielte Beeinflussung von Oberflächeneigenschaften
Mit ParCoat®-Beschichtungen lassen sich die Oberflächeneigenschaften von Elastomerkomponenten gezielt verändern und optimieren. Sie sind für alle gängigen Elastomertypen geeignet und sorgen unter anderem für deutlich reduzierte Montagekräfte. So kann z.B. bei Steckverbindungen an Automobilklimaleitungen eine Reduzierung um 50 % und mehr gegenüber unbeschichteten O-Ringen oder O-Ringen mit anderen Oberflächenbehandlungen erzielt werden. Auch die saubere Vereinzelung, Magazinierung und Zuführung in der Großserienfertigung wird durch die Wahl einer entsprechenden ParCoat®-Beschichtung sichergestellt.

Farbkennzeichnung verhindert Verwechslungen
Je nach Anwendungserfordernis stehen unterschiedliche Beschichtungen in farbigen und transparenten Ausführungen zur Verfügung. Farbige Varianten dienen der Produktkennzeichnung bzw. der Vermeidung von Verwechslungen. Darüber hinaus können Elastomerdichtungen auch für Zwecke der „Corporate Identity“ mit Beschichtungen in der Firmenfarbe des Kunden versehen werden. Insbesondere bei Klein- oder Sonderserien, für die in den meisten Fällen die Entwicklung eines entsprechend eingefärbten Werkstoffs wirtschaftlich nicht sinnvoll ist, bieten ParCoat®-Beschichtungen eine einfache Möglichkeit, elastomere Bauteile kostengünstig mit der gewünschten Farbgebung zu versehen. Transparente Ausführungen hingegen werden zur Beschichtung bereits farbiger Grundwerkstoffe eingesetzt, deren Farbton durch die Beschichtung nicht verändert werden darf.

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Philipp Budde

T +49 221 88046-340
budde(at)rheinfaktor.de

Christine Stehmans

Pressebilder

Hier können Sie hochauflösendes Bildmaterial herunterladen. Für weiteres Material wenden Sie sich bitte an den oben stehenden Ansprechpartner.

HiResImages als Zip downloaden

Über Parker Hannifin

Parker Hannifin ist ein Fortune 250 Unternehmen und weltweit führend in der Antriebs- und Steuerungstechnologie. Seit mehr als 100 Jahren trägt das Unternehmen mit seinen Lösungen für industrielle Anwendungen sowie den Luft- und Raumfahrtsektor zum Erfolg seiner Kunden bei. Weitere Informationen finden Sie unter www.parker.com oder @parkerhannifin. 

 

Abdruck honorarfrei. Belegexemplare erbeten.

Parker Hannifin, 07.05.2019

Parker Engineered Materials Group mit umfangreichem Portfolio an Produktlösungen für die Elektromobilität

Palette der speziell für Elektofahrzeuge angebotenen Produkte sorgt für zuverlässige und sichere Funktion bei Batterien, Antriebskomponenten und...

Parker Engineered Materials Group mit umfangreichem Portfolio an Produktlösungen für die Elektromobilität
Parker Hannifin, 07.05.2019

Parker Engineered Materials Group mit umfangreichem Portfolio an Produktlösungen für die Elektromobilität

Schliessen
Parker Engineered Materials Group mit umfangreichem Portfolio an Produktlösungen für die Elektromobilität

Palette der speziell für Elektofahrzeuge angebotenen Produkte sorgt für zuverlässige und sichere Funktion bei Batterien, Antriebskomponenten und Bordsystemen

Bietigheim-Bissingen/Stuttgart – Die Engineered Materials Group von Parker Hannifin, dem weltweit führenden Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, bietet im Bereich Abdichtung, Abschirmung und Wärmemanagement ein umfangreiches Portfolio an Produkten und Lösungen speziell für E-Fahrzeuge.

Elektrofahrzeuge mit ihren Hochvoltsystemen und ihrer Leistungselektronik stellen Automobilhersteller und deren Zulieferer vor besondere Herausforderungen in den Bereichen Abdichtung, Abschirmung elektrischer Störsignale und Thermomanagement. Mit jahrzehntelanger Erfahrung auf diesen Gebieten sowohl bei Fahrzeugen als auch bei Elektroniksystemen aller Art bietet Parker für E-Fahrzeuge ein umfangreiches Angebot an Lösungen.


Lösungen im Zeichen von Effizienz und Zuverlässigkeit

Die Komponenten der alternativen Antriebe, bspw. E-Achse, Batterien, Leistungselektronik und deren Steuergeräte erfordern eine Vielzahl von Abdicht- und Abschirmfunktionen. Ziel ist die effiziente und zuverlässige Funktion aller elektrischen Bordsysteme von der Ladestromkupplung über die Batterie bis hin zum elektrischen Antrieb.

Dafür gibt es etablierte Dichtungslösungen wie O-Ringe, Press-in-Place-Dichtungen, Rotationsdichtungen und Integral-Dichtungen (Verbunddichtplatten). Des Weiteren stehen Produkte zur elektrischen Abschirmung und Ableitung von Wärme zur Verfügung, u.a. EMI-Bauteile oder Thermo-Gels und -Pads. Besondere Vorteile lassen sich durch die Kombination der o.g. Funktionen in einem Bauteil erzielen.


Abdichtung der elektrischen Bordsysteme gegen Umwelteinflüsse

Antriebssysteme für Hybrid- oder Elektofahrzeuge bestehen aus einer Vielzahl komplexer Komponenten mit spezifischen Aufgaben und Anforderungen. Steuergeräte, Leistungselektronik oder die elektrifizierte Antriebsachse und deren einzelne Baugruppen müssen zuverlässig sowohl gegen Umwelteinflüsse als auch gegen elektromagnetische Störgrößen geschützt werden. Hierfür bietet Parker eine umfangreiche Produktpalette zur Abschirmung und Abdichtung von Gehäuselementen. Von Press-in-Place-Rahmendichtungen und O-Ring-Abdichtungen über Gehäuseteilen mit integriertem Dichtungssystem bis hin zu applizierbaren, wärmeleitfähigen Dichtungspasten stehen eine Vielzahl möglicher Dichtungslösungen zur Auswahl.

Für die Abdichtung großer Gehäuse, bspw. des Batteriesystems, bietet Parker Dichtungslösungen in XXL-Abmessungen an. Große, umlaufende Dichtungen, ob im Extrusionverfahren oder in höherer Qualität stoßstellenfrei hergestellt, sind hier die ideale Lösung. Im Gegensatz zu geklebten Gehäusen ermöglichen sie im Reparaturfall eine einfache Revision.

Spezielle Dichtungslösungen aus EMI-Materialien stehen für die elektromagnetische Abschirmung, die eine ungewollte Beeinflussung der Komponenten von außen oder auch von benachbarten elektrischen Systemen verhindern soll, zur Verfügung.


Thermomanagement

Die kompakten Bauräume der elektrischen Bordsysteme wie Batterie, Leistungselektronik und E-Motor verbunden mit deren hoher Leistungsdichte erfordern effiziente und intelligente Thermomanagement-Lösungen. Luftgekühlte oder flüssigkeitsgekühlte Systeme benötigen Dichtungslösungen mit hoher Temperaturbeständigkeit und langer Lebensdauer. Eine ineffiziente Kühlung würde das Gesamtsystem empfindlich stören und kann zu massiven Leistungseinbußen bis hin zur totalen Zerstörung der elektronischen Komponenten der Hybrid- oder Elektrofahrzeuge führen.

Parker kann hier auf langjährige Erfahrung in der Entwicklung von Dichtungswerkstoffen für Kühlsysteme mit besonders anspruchsvollen Anforderungen bzgl. Lebensdauer und chemischer Beständigkeit zurückgreifen. Neben statischen und dynamischen Dichtungslösungen wie Flansch-, Wellen- oder Formdichtungen bietet Parker auch spezielle Thermo-Gels oder -Pads zur Ableitung der Wärme von elektrischen Komponenten oder Gehäusen an.


Umfassendes Know-how und spezielles Werkstoffportfolio

Bei der Entwicklung und Fertigung der Produktlösungen für die E-Mobilität greift Parker auf umfassendes, langjähriges Know-how sowie ein spezielles und umfangreiches Werkstoffportfolio im Bereich der Dichtungs- und Abschirmtechnik und des Wärmemanagements zurück.

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Philipp Budde

T +49 221 88046-340
budde(at)rheinfaktor.de

Christine Stehmans

Pressebilder

Hier können Sie hochauflösendes Bildmaterial herunterladen. Für weiteres Material wenden Sie sich bitte an den oben stehenden Ansprechpartner.

HiResImages als Zip downloaden

Über Parker Hannifin

Parker Hannifin ist ein Fortune 250 Unternehmen und weltweit führend in der Antriebs- und Steuerungstechnologie. Seit mehr als 100 Jahren trägt das Unternehmen mit seinen Lösungen für industrielle Anwendungen sowie den Luft- und Raumfahrtsektor zum Erfolg seiner Kunden bei. Weitere Informationen finden Sie unter www.parker.com oder @parkerhannifin. 

 

Abdruck honorarfrei. Belegexemplare erbeten.

Alle anzeigen Mehr Laden
Kunden
  • Alle Branchen
  • Bauen & Wohnen
  • Dienstleistungen
  • IT & Elektronik
  • Industrie
  • Life Sciences
  • Lifestyle
  • Mobilität
  • Versicherungen
loading