PRESSE
loading content
Parker Hannifin, 05.12.2018

Parker Hannifin präsentiert das neue Indego® Therapie-Exoskelett

Das neue Therapiegerät unterstützt individuelles Gangtraining besonders wirkungsvoll und ist in einer deutschen Rehabilitationsklinik bereits...

Parker Hannifin präsentiert das neue Indego® Therapie-Exoskelett
Parker Hannifin, 05.12.2018

Parker Hannifin präsentiert das neue Indego® Therapie-Exoskelett

Schliessen
Parker Hannifin präsentiert das neue Indego® Therapie-Exoskelett

Das neue Therapiegerät unterstützt individuelles Gangtraining besonders wirkungsvoll und ist in einer deutschen Rehabilitationsklinik bereits erfolgreich im Einsatz.

Bietigheim-Bissingen, 5. Dezember 2018 – Der Geschäftsbereich Human Motion & Control von Parker Hannifin, dem weltweit führenden Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, präsentiert das neue Indego Therapie-Exoskelett. Das neue Gerät kann präzise an jeden Patienten angepasst werden und ermöglicht eine effiziente Gangtherapie. 

„Mit unserem neuen Indego Exoskelett ersetzen wir das Therapie-Kit von 2016“, erklärt Achilleas Dorotheou, Leiter des Geschäftsbereichs Human Motion & Control bei Parker Hannifin. „Bei der Weiterentwicklung haben wir die Rückmeldungen zahlreicher Ärzte und Therapeuten berücksichtigt, um ein äußerst wirkungsvolles Therapiegerät auf den Markt zu bringen.“ 

Geringes Gewicht und einfache Handhabung

Die neue Version des Indego Exoskeletts ist in Deutschland bislang einmalig. Dank seiner modularen Bauweise und seines Gewichts von nur 18 Kilogramm ist es verhältnismäßig leicht, sodass Therapeuten und auch die Patienten selbst es einfach anlegen können. 

Damit jedes Teil des Exoskeletts individuell angepasst werden kann, werden die Patienten zunächst vermessen. Die Körpermaße werden ebenso wie spezifische Gangparameter und der Grad der Unterstützung bis hin zur Laufgeschwindigkeit im System abgespeichert. Therapeuten können diese Daten schnell und einfach per App aufrufen und jederzeit anpassen. „Das Exoskelett ist äußerst anwenderfreundlich“, bestätigt Jürgen Steiner, Therapieleiter der Neurologischen Klinik am Rhön-Klinikum Campus Bad Neustadt. Die Neurologische Klinik ist das erste Rehabilitationszentrum in Deutschland, welches das neue Indego Therapiegerät im klinischen Einsatz nutzt. „Das Exoskelett schließt die Lücke zwischen der Frühphase der Rehabilitation, bei der die Bewegungsabläufe überwiegend an einer Stelle trainiert werden, und der Bewegung im freien Raum“, erklärt Jürgen Steiner. 

Intelligente Steuerung für optimale Therapie

Das Indego Therapiegerät besticht neben dem funktionellen Design vor allem durch seine intelligente Software. Die verschiedenen Kontrollalgorithmen basieren auf bewährten Prinzipien des motorischen Lernens und ermöglichen einen individualisierten, patientenzentrierten Trainingsansatz: Dabei reagiert das Exoskelett auf die vorhandene Gehfunktion der Patienten und unterstützt deren Gang nur bei Bedarf. Darüber hinaus stehen den Therapeuten verschiedene Einstellmöglichkeiten zur Verfügung, um optimal auf spezifische Beeinträchtigungen der Patienten einzugehen und Therapieziele bestmöglich zu erreichen. 

Eine der ersten Patientinnen, die das Exoskelett nutzt, ist Jennifer Platzk. Das sogenannte Guillian-Barré-Syndrom, eine entzündliche Veränderung des Nervensystems, lähmte ihre Beine so, dass es für sie trotz intensiver Therapie beinahe unmöglich wurde, mehr als 70 Meter am Stück zu gehen. In der Neurologischen Klinik in Bad Neustadt übt sie nun seit einigen Wochen das Gehen mit Unterstützung des Exoskeletts. Begleitet von ihren Therapeuten, legt sie so stetig weitere Strecken zurück. Mittlerweile schafft sie dreimal längere Wege als zu Beginn der Therapie. „Das Exoskelett gibt mir ein Stück Normalität zurück“, betont Platzk. „Ich kann stehen, mich drehen, frei im Raum frei bewegen und intensiv trainieren.“ 

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Philipp Budde

T +49 221 88046-340
budde(at)rheinfaktor.de

Pressebilder

Hier können Sie hochauflösendes Bildmaterial herunterladen. Für weiteres Material wenden Sie sich bitte an den oben stehenden Ansprechpartner.

HiResImages als Zip downloaden

Über Parker Hannifin

Parker Hannifin ist ein Fortune 250 Unternehmen und weltweit führend in der Antriebs- und Steuerungstechnologie. Seit 100 Jahren trägt das Unternehmen mit seinen Lösungen für industrielle Anwendungen sowie den Luft- und Raumfahrtsektor zum Erfolg seiner Kunden bei. Weitere Informationen finden Sie unter www.parker.com oder @parkerhannifin. 

 

Abdruck honorarfrei. Belegexemplare erbeten.

Parker Hannifin, 25.07.2018

Neuer ParkerStore™ Standort in Veitshöchheim bei Würzburg

Kaarst, Juli 2018 – Parker Hannifin, der weltweit führende Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, erweitert sein Servicenetzwerk um...

Neuer ParkerStore™ Standort in Veitshöchheim bei Würzburg
Parker Hannifin, 25.07.2018

Neuer ParkerStore™ Standort in Veitshöchheim bei Würzburg

Schliessen
Neuer ParkerStore™ Standort in Veitshöchheim bei Würzburg

Kaarst, Juli 2018 – Parker Hannifin, der weltweit führende Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, erweitert sein Servicenetzwerk um einen neuen ParkerStore™ in Veitshöchheim bei Würzburg. Die HPS Hydraulik und Pneumatik Service GmbH eröffnete am 6. Juli 2018 ihren 5.000 m2 großen Fachhandel für Hydraulik- und Pneumatik-Komponenten samt ParkerStore. HPS liefert effiziente und kostensparende Lösungen für Antriebs- und Steuerungsanwendungen, die Ausfallzeiten verringern und die Effizienz steigern. Mit ihrem technischen Know-how und erstklassigem Serviceangebot ist HPS ein wichtiger Partner für Parker.   

„Wir sind in ganz Nordbayern und den angrenzenden Bundesländern der kompetente Partner für Hydraulik- und Pneumatik-Komponenten und zertifizierter Parker Händler. Unsere Schlauchfertigung bietet individuelle Lösungen, die perfekt auf die Anforderungen unserer Kunden zugeschnitten sind“, erklärt Philippos Karavias, Geschäftsführer der HPS Hydraulik und Pneumatik Service GmbH.

ParkerStores punkten mit System- und Präzisionslösungen für mobile und industrielle Anwendungen und umfangreichen Serviceleistungen. Dank Parkers Schulungsprogramm stehen dem Kunden hier erfahrene, fachkundige Mitarbeiter zur Seite. Das weitreichende Produktsortiment umfasst unter anderem Schläuche, Schlauchleitungen, Rohrleitungen, Hydraulik-Komponenten, Filter und Dichtungselemente. Der mobile ParkerStore Hose Doctor® sorgt rund um die Uhr dafür, dass Schlauchleitungen vor Ort ausgetauscht und Geräte schnell repariert werden können.

„Gemeinsam mit HPS und dem neuen ParkerStore erreichen wir die Verbindung von qualitativ hochwertigen Parker Produkten und einer hervorragenden regionalen Verfügbarkeit. Hierbei setzen wir auf Kontinuität und die fast 20-jährige Partnerschaft mit HPS – das schafft Vertrauen“, erläutert Jörg Sturm, Distribution Manager der Parker Hannifin GmbH.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.parker.com/parkerstore 

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Philipp Budde

T +49 221 88046-340
budde(at)rheinfaktor.de

Nicola Hardege

T +49 2131 4016-9332
nicola.hardege(at)parker.com

Pressebilder

Hier können Sie hochauflösendes Bildmaterial herunterladen. Für weiteres Material wenden Sie sich bitte an den oben stehenden Ansprechpartner.

HiResImages als Zip downloaden

Über Parker Hannifin

Parker Hannifin ist ein Fortune 250 Unternehmen und weltweit führend in der Antriebs- und Steuerungstechnologie. Seit 100 Jahren trägt das Unternehmen mit seinen Lösungen für industrielle Anwendungen sowie den Luft- und Raumfahrtsektor zum Erfolg seiner Kunden bei. Weitere Informationen finden Sie unter www.parker.com oder @parkerhannifin. 

 

Abdruck honorarfrei. Belegexemplare erbeten.

Parker Hannifin, 23.04.2018

Parkers neue GLF iprotect® Niederdruckfilter in den Größen 2 und 3 punkten mit Effizienz und Nachhaltigkeit

Hannover Messe 2018: 23. bis 27. April, MDA Halle 23, Stand C37

 

Parkers neue GLF iprotect® Niederdruckfilter in den Größen 2 und 3 punkten mit Effizienz und Nachhaltigkeit
Parker Hannifin, 23.04.2018

Parkers neue GLF iprotect® Niederdruckfilter in den Größen 2 und 3 punkten mit Effizienz und Nachhaltigkeit

Schliessen

Hannover Messe 2018: 23. bis 27. April, MDA Halle 23, Stand C37

Kaarst/Hannover, April 2018 – Parker Hannifin, der weltweit führende Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, stellt mit der GLF iprotect® Serie eine neue Generation von Niederdruckfiltern vor. Wie schon bei Parkers bewährten Hoch- und Mitteldruckfiltern basiert das innovative und umweltfreundliche Design auf patentierten Filterelementen. Mit Einführung der neuen Produktfamilie konsolidiert Parker den Niederdruckbereich – für eine übersichtlichere und kundenfreundlichere Filterauswahl und einen verbesserten Kundenservice.

Die effizienten GLF iprotect® Filter in den Größen 2 und 3 (weitere Baugrößen folgen) sind für Durchflussraten bis 800 l/min konstruiert. Für enge Bauräume sind platzsparende „In-Tank“ Lösungen erhältlich. Die eingesetzten iprotect® Filterelemente verfügen über das leistungsfähige und langlebige Parker quantumfiber™ Filtermaterial für die Partikelgrößen 2µ, 5µ, 10µ und 20µ. Dank der patentierten Elementkonstruktion profitieren Anwender von einem dauerhaften Aftermarketgeschäft. 

Während des stufenweisen Einführungs- und Umstellungsprozesses, bei dem die bisherigen Niederdruckbaureihen TTF, BGT, Tanktopper, FT sowie Multiflow durch hochwertige und mindestens funktionsgleiche GLF iprotect® Filter ersetzen werden, erhalten Kunden aktive Unterstützung, beispielsweise durch den anwenderfreundlichen Online-Artikelnummer-Konverter (zu finden unter www.filterselector.com). 

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Über Parker Hannifin

Parker Hannifin ist ein Fortune 250 Unternehmen und weltweit führend in der Antriebs- und Steuerungstechnologie. Seit 100 Jahren trägt das Unternehmen mit seinen Lösungen für industrielle Anwendungen sowie den Luft- und Raumfahrtsektor zum Erfolg seiner Kunden bei. Weitere Informationen finden Sie unter www.parker.com oder @parkerhannifin. 

 

Abdruck honorarfrei. Belegexemplare erbeten.

Parker Hannifin, 23.04.2018

Parker zeigt auf der Hannover Messe industrielle IoT-Lösungen und präsentiert sich als Engineering- und Entwicklungspartner

Hannover Messe 2018: 23. bis 27. April, MDA Halle 23, Stand C37

 

Parker zeigt auf der Hannover Messe industrielle IoT-Lösungen und präsentiert sich als Engineering- und Entwicklungspartner
Parker Hannifin, 23.04.2018

Parker zeigt auf der Hannover Messe industrielle IoT-Lösungen und präsentiert sich als Engineering- und Entwicklungspartner

Schliessen
Parker zeigt auf der Hannover Messe industrielle IoT-Lösungen und präsentiert sich als Engineering- und Entwicklungspartner

Hannover Messe 2018: 23. bis 27. April, MDA Halle 23, Stand C37

Kaarst/Hannover, April 2018 – Parker Hannifin, der weltweit führende Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, stellt auf der diesjährigen Hannover Messe Trends und Technologien sowie innovative Plattformen und Services vor. Mit mehr als 100 Jahren technologieübergreifendem Produkt- und Anwendungsfachwissen für viele industrielle sowie mobile Märkte demonstriert Parker, wie das Unternehmen seine Kunden bei der Realisierung intelligenter Lösungen als Engineering- und Entwicklungspartner unterstützen kann.

Im Mittelpunkt steht Parkers IoT-Plattform „Voice of the Machine“, die IoT-fähige Hardware, Software und Services umfasst. Im Gegensatz zum sogenannten Enterprise-Ansatz, verfolgt das Unternehmen den diskreten IoT-Ansatz, das heißt, dass Erkenntnisse über die Komponenten in den Anlagen geliefert werden. Parker hat eine über 100-jährige Erfahrung in der Herstellung einer unübertroffenen Bandbreite an technologieübergreifenden Lösungen für vielfältige Anwendungen. Daher kann das Unternehmen das Gleichgewicht zwischen Sensoren sowie lokaler und Cloud-basierter Vernetzung optimieren und so die Produktivitätsverbesserungen erbringen, die Kunden von IoT erwarten. Parker ergänzt seine Produkte um Sensoren, Internetkonnektivität, Analysetools und eine Web- oder mobile App. Die „Voice of the Machine“-Plattform ermöglicht, Echtzeitüberwachung und voraussagende Zustandsinformationen zu den einzelnen Produkten bereitzustellen. Parker Empowered Hardware ist auf einer einheitlichen Plattform aufgebaut, die Komponenten erkennen sich gegenseitig und können miteinander kommunizieren. Diese Kompatibilität vereinfacht die Vernetzung der Produkte und ermöglicht aufgrund der offenen Architektur die nahtlose Integration in andere Kommunikationsprotokolle, Plattformen und Hardware. 

Der fortschrittliche Ansatz von „Voice of the Machine“ bietet dank der Entwicklung von skalierbaren IoT-Lösungen vereinfachte Entwicklungsprozesse und minimiert Risiken und Investitionen. Parker demonstriert auf der Hannover Messe, wie Engineering-Maßnahmen mit einem virtuellen Abbild am Beispiel einer Werkzeugmaschine durchgeführt werden können. Im digitalen Zwilling sind alle Daten verfügbar, die notwendig sind, um neben der Zustandsüberwachung auch Optimierungen im virtuellen Abbild zu simulieren und vorzunehmen. Neben digitalem Anlagen-Management, einfacher Inbetriebnahme, vorausschauender Wartung und intelligentem Ersatzteile-Management bietet Parker eine Cloud-basierte Fernwartung. Das schnelle, zuverlässige Erfassen und Auswerten der Messdaten ermöglicht den effizienten Betrieb von Maschinen und Anlagen und reduziert die Personal- und Instandhaltungskosten. Die Cloud-basierte digitale Bibliothek von Parker beinhaltet alle technischen und infrastrukturellen Ressourcen, die man für eine schnelle und effektive Umsetzung von IoT benötigt. Einige Kunden erleben bereits ersten Mehrwert durch den Einsatz von Parker IoT-Lösungen. 

„Mit der Plattform ‚Voice of the Machine‛ und einer Philosophie der engen technischen Zusammenarbeit mit den Kunden begegnet und überwindet Parker die bestehenden Herausforderungen, die einer effektiven Implementierung von IoT und intelligenten Fertigungslösungen entgegenstehen“, erläutert Miguel Morales, Vice President Internet of Things bei Parker Hannifin, den Unternehmensauftritt in Hannover. „Effektive Designs können Durchsatz, Effizienz und Sicherheit verbessern und ungeplante Ausfallzeiten sowie hohe Wartungskosten in einem breiten Spektrum industrieller Anwendungen verhindern. Darüber hinaus werden wir mit der Ausstellung einiger unserer neuen Produkte und Technologien belegen, wie unsere Innovationen aktuelle und zukünftige Anforderungen von vielen unterschiedlichen Zielmärkten erfüllen.“

Parker unterstreicht mit seinem diesjährigen Stand erneut das Engagement und die Kompetenz bei der Entwicklung innovativer Lösungen aus den Technologiebereichen Hydraulik, Elektromechanik, Filtration, Pneumatik und der Fluidverbindungstechnik. Neben intelligenten IO-Link-Konnektivität für das Ventilportfolio, extern überwachten Sicherheitsablassventilen bietet Parker unter anderem kundenspezifische Verschraubungen, die individuell nach Kundenanforderungen in hochmodernen Fertigungsstätten hergestellt werden und weltweit verfügbar sind.  

Parkers vor Kurzem eingeführter „Accumulator Service“ wird ebenfalls in Hannover vorgestellt. Über Parkers starkes Handelspartnernetzwerk bietet das Unternehmen jetzt auch flächendeckend kompetente Wartung, Service, Reparatur und technischen Support für die branchenführenden Speicher. So kann ein zuverlässiger, kostengünstiger und sicherer Betrieb von Akkumulatoren gewährleistet werden.

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Philipp Budde

T +49 221 88046-340
budde(at)rheinfaktor.de

Nicola Hardege

T +49 2131 4016-9332
nicola.hardege(at)parker.com

Pressebilder

Hier können Sie hochauflösendes Bildmaterial herunterladen. Für weiteres Material wenden Sie sich bitte an den oben stehenden Ansprechpartner.

HiResImages als Zip downloaden

Über Parker Hannifin

Parker Hannifin ist ein Fortune 250 Unternehmen und weltweit führend in der Antriebs- und Steuerungstechnologie. Seit 100 Jahren trägt das Unternehmen mit seinen Lösungen für industrielle Anwendungen sowie den Luft- und Raumfahrtsektor zum Erfolg seiner Kunden bei. Weitere Informationen finden Sie unter www.parker.com oder @parkerhannifin. 

 

Abdruck honorarfrei. Belegexemplare erbeten.

Parker Hannifin, 28.02.2018

Neues Online-Konstruktionstool von Parker vereinfacht O-Ring-Auswahl für Anwender

Der Parker O-Ring Selector verknüpft Materialauswahl und Größenberechnung und liefert zuverlässige Ergebnisse – einfach, schnell und präzise.

Neues Online-Konstruktionstool von Parker vereinfacht O-Ring-Auswahl für Anwender
Parker Hannifin, 28.02.2018

Neues Online-Konstruktionstool von Parker vereinfacht O-Ring-Auswahl für Anwender

Schliessen
Neues Online-Konstruktionstool von Parker vereinfacht O-Ring-Auswahl für Anwender

Der Parker O-Ring Selector verknüpft Materialauswahl und Größenberechnung und liefert zuverlässige Ergebnisse – einfach, schnell und präzise.

Bietigheim-Bissingen, 28. Februar 2018 – Die Engineered Materials Group von Parker Hannifin, dem weltweit führenden Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, bietet Anwendern ab sofort ein neues webbasiertes Konstruktionstool: den Parker O-Ring Selector. Auf ebenso einfache wie schnelle Weise ermöglicht das innovative Konstruktionstool die präzise Auswahl des richtigen O-Rings in Bezug auf Abmessung und Dichtungsmaterial, abgestimmt auf die jeweiligen Einsatzbedingungen. Die enge Verknüpfung von Materialauswahl und Größenberechnung liefert zuverlässige Ergebnisse und stellt damit die Funktion des O-Rings in der späteren Anwendung sicher. Abgedeckt werden sowohl zöllige als auch metrische Standards.

Materialauswahl und Auslegung des Dichtungssystems

Der Parker O-Ring Selector verknüpft eine Vielzahl von Dichtungsmaterialien mit einer Kalkulationsplattform für O-Ring-Dichtungen. Bei der Materialauswahl werden sowohl Einsatztemperaturen, abzudichtende Medien, Polymerfamilie, Dichtungshärte als auch erforderliche Freigaben und Konformitäten des Dichtungsmaterials berücksichtigt. 

Der Datensatz des somit charakterisierten Materials fließt dann in die Auslegung des Dichtungssystems ein. Dabei bietet der Parker O-Ring Selector dem Anwender umfangreiche Möglichkeiten zur Parametrisierung des Dichtungssystems: etwa thermische Expansionskoeffizienten der Dichtung und der Hardware-Komponenten, Volumenquellung der Dichtung und Herstellungstoleranzen für die Hardware-Komponenten. 

Anwenderfreundliche Struktur

Bei der Entwicklung des Parker O-Ring Selectors standen neben der Zuverlässigkeit der Ergebnisse vor allem die Anwenderfreundlichkeit im Fokus: Die dreiteilige Struktur mit den Hauptbereichen „Service Conditions & Material Selector“ zur Auswahl der Betriebsbedingungen und des Materials, dem „Size Selector“ zur Größenauswahl der O-Ring-Dichtung und dem Bereich „Notes“ für persönliche Notizen ist logisch, übersichtlich und damit für den Anwender leicht und komfortabel zu handhaben. 

Der Parker O-Ring Selector steht allen interessierten Anwendern ab sofort online unter www.parker.com/o-ring-selector in englischer Sprache zur Verfügung. Eine deutsche und weitere Sprachversionen sollen zu einem späteren Zeitpunkt folgen.

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Philipp Budde

T +49 221 88046-340
budde(at)rheinfaktor.de

Christine Stehmans

Pressebilder

Hier können Sie hochauflösendes Bildmaterial herunterladen. Für weiteres Material wenden Sie sich bitte an den oben stehenden Ansprechpartner.

HiResImages als Zip downloaden

Über Parker Hannifin

Parker Hannifin ist ein Fortune 250 Unternehmen und weltweit führend in der Antriebs- und Steuerungstechnologie. Seit 100 Jahren trägt das Unternehmen mit seinen Lösungen für industrielle Anwendungen sowie den Luft- und Raumfahrtsektor zum Erfolg seiner Kunden bei. Weitere Informationen finden Sie unter www.parker.com oder @parkerhannifin. 

 

Abdruck honorarfrei. Belegexemplare erbeten.

Parker Hannifin, 18.09.2017

EMO 2017: Parkers innovatives Air-Saver-Modul für Blaspistolen reduziert Luft- und Stromverbrauch um bis zu 35 Prozent

Kaarst/Hannover, September 2017Parker Hannifin, der weltweit führende Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, präsentiert mit dem...

EMO 2017: Parkers innovatives Air-Saver-Modul für Blaspistolen reduziert Luft- und Stromverbrauch um bis zu 35 Prozent
Parker Hannifin, 18.09.2017

EMO 2017: Parkers innovatives Air-Saver-Modul für Blaspistolen reduziert Luft- und Stromverbrauch um bis zu 35 Prozent

Schliessen
EMO 2017: Parkers innovatives Air-Saver-Modul für Blaspistolen reduziert Luft- und Stromverbrauch um bis zu 35 Prozent

Kaarst/Hannover, September 2017Parker Hannifin, der weltweit führende Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, präsentiert mit dem neuen HASV Air-Saver-Modul für Blaspistolen eine innovative Lösung, die dank gepulster Blasluft den Luft- und Stromverbrauch um bis zu 35 Prozent reduziert und die Effizienz deutlich steigert. 

Blaspistolen werden in Maschinenhallen, Fertigungsanlagen und Montagewerken vor allem zur Beseitigung von Verunreinigungen wie Stäube, Metallspäne und Flüssigkeiten eingesetzt – typischerweise im Dauerluftstrombetrieb, was weder energie- noch umweltschonend ist. Aus diesem Grund hat Parker das neue HASV Air-Saver-Modul entwickelt: Dieses erzeugt gepulste Luft und reduziert die Druckverminderung während der kurzen Ausschaltzeit (30 Millisekunden), wodurch der Effizienzgrad eines Dauerluftstroms erreicht werden kann. 

Impuls- anstatt Dauerluftstrom

Das innovative Modul ist die neueste Ergänzung der 2015 eingeführten Air-Saver-Produktpalette. Mithilfe des leistungsstarken, sicheren und anwenderfreundlichen Kompaktgeräts kann jedes Unternehmen ganz einfach von Dauerluftstrom auf Impulsluftstrom umstellen und somit umweltschonender agieren. In der Praxis konnte die Lösung bereits überzeugen: Durch die Ausstattung von 50 Blaspistolen, die bei einem Druck von 5 bar (0,5 MPa) 120 Minuten pro Tag (240 Tage im Jahr) betrieben werden, wird das einsetzende Unternehmen eine jährliche Stromkosteneinsparung in Höhe von 5.500 Euro erzielen. 

Klare Vorteile

Darüber hinaus ermöglicht das reglerlose Modul kürzere Betriebszeiten des Kompressors, die Herabsetzung des Lärmpegels sowie eine geringere Verdichterbelastung und niedrigere Wartungskosten – und zwar ohne jegliche Einbußen hinsichtlich des Blasdrucks und des Durchflussvolumens. Zudem ist die Pulsfrequenz zwischen 5 und 15 Hz einstellbar. 

Von Parkers neuer Technologie profitieren vor allem Anwender, die Metallspäne oder Schleifstaub aus Sackloch- und Gewindebohrungen entfernen müssen, beispielsweise bei der Herstellung von Ventil- und Motorblöcken sowie Gussteilen; und auch alle Unternehmen, die nach dem Reinigungsprozess Bauteile von Wasser oder flüssigen Reinigungsmittel befreien müssen. 

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Philipp Budde

T +49 221 88046-340
budde(at)rheinfaktor.de

Nicola Hardege

T +49 2131 4016-9332
nicola.hardege(at)parker.com

Pressebilder

Hier können Sie hochauflösendes Bildmaterial herunterladen. Für weiteres Material wenden Sie sich bitte an den oben stehenden Ansprechpartner.

HiResImages als Zip downloaden

Über Parker Hannifin

Parker Hannifin ist ein Fortune 250 Unternehmen und weltweit führend in der Antriebs- und Steuerungstechnologie. Seit 100 Jahren trägt das Unternehmen mit seinen Lösungen für industrielle Anwendungen sowie den Luft- und Raumfahrtsektor zum Erfolg seiner Kunden bei. Weitere Informationen finden Sie unter www.parker.com oder @parkerhannifin. 

 

Abdruck honorarfrei. Belegexemplare erbeten.

Parker Hannifin, 18.09.2017

EMO 2017: Parker rüstet Ventilsortiment mit intelligenter IO-Link-Konnektivität aus

Kaarst/Hannover, September 2017Parker Hannifin, der weltweit führende Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, bietet für seine...

EMO 2017: Parker rüstet Ventilsortiment mit intelligenter IO-Link-Konnektivität aus
Parker Hannifin, 18.09.2017

EMO 2017: Parker rüstet Ventilsortiment mit intelligenter IO-Link-Konnektivität aus

Schliessen
EMO 2017: Parker rüstet Ventilsortiment mit intelligenter IO-Link-Konnektivität aus

Kaarst/Hannover, September 2017Parker Hannifin, der weltweit führende Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, bietet für seine pneumatischen Ventilinseln ab sofort intelligente Anschlussmöglichkeiten für die Anbindung an Maschinensteuerungen. Die neuen Ethernet-basierten IO-Link-Module lassen sich dank Plug-and-Play schnell in bestehende Ventilbaureihen integrieren; sie sind protokoll- und herstellerunabhängig. Industrial-Ethernet-Nutzer profitieren von einer vergleichbaren Leistungsfähigkeit und einer reduzierten Systemkomplexität zu niedrigeren Kosten. Dank der Kommunikationstechnologie lassen sich die Geräte wie bei allen gängigen Feldbus- und Automatisierungssystemen problemlos einbetten; Anwender müssen dafür nicht geschult werden. Die Netzwerk-Konfiguration kann im Code gespeichert oder in den Code geschrieben und auf das Gerät heruntergeladen werden – ohne irgendeine Programmierung.

Die Konnektivität mit Parker Ventiltechnik bietet die Möglichkeit, intelligente, dezentrale Steuerungen und damit eine bessere und kostengünstige Machine-to-Machine-Kommunikation einfach zu realisieren – insbesondere beim Einsatz in kleinen bis mittleren Maschinen. Damit der Instandhaltung von OEMs kurzfristig mehr Leistungsdaten zur Verfügung stehen, bietet IO-Link zeitkritische, erweiterte Diagnosemöglichkeiten. Solche können für die Vermeidung von kostspieligen Ausfallzeiten entscheidend sein und sind nicht mit herkömmlichen eigenständigen Lösungen abrufbar.

Durch das IO-Link-Upgrade können Anwender bei der Inbetriebnahme und Konfiguration viel Zeit sparen, was zu geringeren Arbeitskosten und einer kürzeren Time-to-Market führt. Auch weil die Suche und die Behebung von Fehlerquellen zeitaufwendig und kostenintensiv sind, kann das IO-Modul gegenüber 25-poligen D-Sub-Steckern punkten. Darüber hinaus können durch den Einsatz von standardmäßig ungeschirmten Kabeln (5-polig), Näherungsschalterkabeln und Steckern – anstatt protokollspezifischer Komponenten – Lagerbestände und Kosten um den Faktor fünf gesenkt werden; gleichzeitig stehen eine Diagnostik und Leistungsfähigkeit wie bei komplexeren Feldbusanschlüssen zur Verfügung. 

Mit Parkers IO-Link-Modulen können Systemingenieure Steuerungsarchitekturen mit weniger Ethernet-Netzwerkknoten konstruieren; zudem lassen sich mit den kleineren IO-Link-Kopfmodulen Maschinen mit reduzierter Grundfläche entwickeln. 

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Philipp Budde

T +49 221 88046-340
budde(at)rheinfaktor.de

Nicola Hardege

T +49 2131 4016-9332
nicola.hardege(at)parker.com

Pressebilder

Hier können Sie hochauflösendes Bildmaterial herunterladen. Für weiteres Material wenden Sie sich bitte an den oben stehenden Ansprechpartner.

HiResImages als Zip downloaden

Über Parker Hannifin

Parker Hannifin ist ein Fortune 250 Unternehmen und weltweit führend in der Antriebs- und Steuerungstechnologie. Seit 100 Jahren trägt das Unternehmen mit seinen Lösungen für industrielle Anwendungen sowie den Luft- und Raumfahrtsektor zum Erfolg seiner Kunden bei. Weitere Informationen finden Sie unter www.parker.com oder @parkerhannifin. 

 

Abdruck honorarfrei. Belegexemplare erbeten.

Parker Hannifin, 18.09.2017

EMO 2017: Parker erhöht Energieeffizienz mit Push-to-Fit-Lösungen für automatische Press- und Fügeanwendungen

Kaarst/Hannover, September 2017 – Parker Hannifin, der weltweit führende Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, präsentiert innovative...

EMO 2017: Parker erhöht Energieeffizienz mit Push-to-Fit-Lösungen für automatische Press- und Fügeanwendungen
Parker Hannifin, 18.09.2017

EMO 2017: Parker erhöht Energieeffizienz mit Push-to-Fit-Lösungen für automatische Press- und Fügeanwendungen

Schliessen
EMO 2017: Parker erhöht Energieeffizienz mit Push-to-Fit-Lösungen für automatische Press- und Fügeanwendungen

Kaarst/Hannover, September 2017 – Parker Hannifin, der weltweit führende Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, präsentiert innovative Push-to-Fit-Lösungen für Press- und Fügeanwendungen. Das elektromechanische System für die Umformtechnik stellt vor allem in der Automobilindustrie, wo Push-to-Fit bei allen gängigen Fügevorgängen eingesetzt werden kann, eine energieeffiziente und kostengünstige Lösung für die Herstellung von hochwertigen Fahrzeugen, Motoren und Getrieben dar.

Fügen, Pressen, Biegen, Clinchen, Formen, Testen und Prüfen im Kraftbereich von 50 N bis 150 kN zählen zu den Schlüsselprozessen der modernen Automobilfertigung. Dank der Produkt- und Systemflexibilität von Parkers Push-to-Fit-System können zahlreiche Prozesse und Anwendungen einfach und schnell umgesetzt werden. 

Da Automatisierungskomponenten häufig in kritischen und rauen Industrieumgebungen eingesetzt werden, sollten alle mechanischen und elektrischen Teile so langlebig, dynamisch und präzise wie möglich sein. Parkers neues Push-to-Fit-System umfasst den elektromechanischen ETH-Zylinder, eine Kraft-Wege-Einheit, den Compax3-Servoregler sowie optional ein Display – entweder ein Parker HMI-Display oder anderes Display. Dank des ausschließlichen Einsatzes von jederzeit abrufbaren Standardkomponenten eines einzelnen Herstellers können Durchlaufzeiten von nur vier bis fünf Wochen realisiert werden. Die Software zur Programmierung, Visualisierung und zum Betrieb vernetzt via Schnittstellen die elektronischen und mechanischen Komponenten mit dem System und steuert so den kompletten Ablauf. 

Die Push-to-Fit-Technologie bietet Anwendern viele Vorteile: Mit den Kugelgewindetrieben können im Vergleich zu Planetenrollengewindetrieben bis zu viermal schnellere Verfahrgeschwindigkeiten erreicht werden. Darüber hinaus überzeugen die Lösungen mit einer beeindruckenden Leistungsdichte, bis zu 25 Prozent weniger Platzbedarf, Systemmodularität, vielen Ethernet-basierten Feldbusoptionen sowie einem ruhigen und sauberen Betrieb. Aufgrund der 90-prozentigen Systemeffizienz profitieren Anwender vor allem von erheblichen Energieeinsparungen: 75 Prozent gegenüber vergleichbaren hydraulischen Lösungen und mindestens 5 Prozent gegenüber elektromechanischen Standardsystemen.

Parker Hannifin bietet fünf verschiedene Push-to-Fit-Systempakete mit einer Presskraft von 9,3, 25,1, 54, 114 und 150 kN an.

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Philipp Budde

T +49 221 88046-340
budde(at)rheinfaktor.de

Nicola Hardege

T +49 2131 4016-9332
nicola.hardege(at)parker.com

Pressebilder

Hier können Sie hochauflösendes Bildmaterial herunterladen. Für weiteres Material wenden Sie sich bitte an den oben stehenden Ansprechpartner.

HiResImages als Zip downloaden

Über Parker Hannifin

Parker Hannifin ist ein Fortune 250 Unternehmen und weltweit führend in der Antriebs- und Steuerungstechnologie. Seit 100 Jahren trägt das Unternehmen mit seinen Lösungen für industrielle Anwendungen sowie den Luft- und Raumfahrtsektor zum Erfolg seiner Kunden bei. Weitere Informationen finden Sie unter www.parker.com oder @parkerhannifin. 

 

Abdruck honorarfrei. Belegexemplare erbeten.

Parker Hannifin, 02.08.2017

Parker Vertriebsorganisationen in DACH-Region unter neuer Leitung

Kaarst, August 2017Parker Hannifin, der weltweit führende Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, hat Roland Bittenauer zum 1. Juli...

Parker Vertriebsorganisationen in DACH-Region unter neuer Leitung
Parker Hannifin, 02.08.2017

Parker Vertriebsorganisationen in DACH-Region unter neuer Leitung

Schliessen
Parker Vertriebsorganisationen in DACH-Region unter neuer Leitung

Kaarst, August 2017Parker Hannifin, der weltweit führende Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, hat Roland Bittenauer zum 1. Juli die Leitung der Vertriebsorganisationen in Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH) übertragen.

Der 46-jährige Österreicher, der mehr als 25 Jahre Vertriebserfahrung hat, ist bei Parker seit 2009 erfolgreich als General Manager tätig. Seine bisherige Funktion in Österreich wurde nun um die neuen Aufgaben in Deutschland und der Schweiz erweitert.

Die drei Vertriebsorganisationen in Deutschland, Österreich und der Schweiz werden unverändert an ihren Standorten Kaarst (Deutschland), Wiener Neustadt (Österreich) und Etoy (Schweiz) als zentrale Anlaufstellen zur Verfügung stehen. Durch ihre Zusammenführung unter einer Leitung verspricht sich das Unternehmen weitreichende Vorteile, insbesondere für seine Kunden. „Der Erfahrungsaustausch mit spezifischen Kundenapplikationen wird sich definitiv intensivieren. Und dank der erweiterten technischen Mitarbeiterkompetenzen werden wir gemeinsam mit unseren Kunden noch effizientere, technologieübergreifende Systemlösungen entwickeln können“, so Roland Bittenauer.

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Philipp Budde

T +49 221 88046-340
budde(at)rheinfaktor.de

Nicola Hardege

T +49 2131 4016-9332
nicola.hardege(at)parker.com

Pressebilder

Hier können Sie hochauflösendes Bildmaterial herunterladen. Für weiteres Material wenden Sie sich bitte an den oben stehenden Ansprechpartner.

HiResImages als Zip downloaden

Über Parker Hannifin

Parker Hannifin ist ein Fortune 250 Unternehmen und weltweit führend in der Antriebs- und Steuerungstechnologie. Seit 100 Jahren trägt das Unternehmen mit seinen Lösungen für industrielle Anwendungen sowie den Luft- und Raumfahrtsektor zum Erfolg seiner Kunden bei. Weitere Informationen finden Sie unter www.parker.com oder @parkerhannifin. 

 

Abdruck honorarfrei. Belegexemplare erbeten.

Parker Hannifin, 02.05.2017

Ulrich Jochem neuer General Manager der Parker Hydraulic Controls Division Europe

Kaarst, Mai 2017Parker Hannifin, der weltweit führende Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, hat Ulrich Jochem zum neuen General...

Ulrich Jochem neuer General Manager der Parker Hydraulic Controls Division Europe
Parker Hannifin, 02.05.2017

Ulrich Jochem neuer General Manager der Parker Hydraulic Controls Division Europe

Schliessen
Ulrich Jochem neuer General Manager der Parker Hydraulic Controls Division Europe

Kaarst, Mai 2017Parker Hannifin, der weltweit führende Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, hat Ulrich Jochem zum neuen General Manager der Hydraulic Controls Division Europe bestellt. Damit ist Jochem ab sofort verantwortlich für die Entwicklung und Fertigung von Industriehydraulik-Komponenten am Stammsitz in Kaarst, in den Werken in Oberndorf am Neckar und im finnischen Tampere sowie im italienischen Cellatica. Ulrich Jochem, der auf Hansgeorg Kolvenbach folgt, berichtet an den Vice President Operations der Parker Hydraulics Group.

Ulrich Jochem weist eine 25-jährige Karriere in führenden Positionen bei verschiedenen namhaften Industrieunternehmen vor: Zuletzt leitete er den Bereich Lokomotiven beim kanadischen Flugzeug- und Bahnkonzern Bombardier. Von 2007 bis 2011 verantwortete er als Mitglied der Konzernleitung das Geschäftsfeld Traktoren beim internationalen Landmaschinenhersteller Claas. Davor war Jochem über 15 Jahre in unterschiedlichen leitenden Positionen bei der Linde AG bzw. der Kion Group AG tätig.

Die Parker Hydraulic Controls Division Europe ist ein weltweit führender Hersteller von hydraulischen Industrieventilen, Steuerblöcken und Regelsystemen. Mit rund 350 Mitarbeitern ist sie innerhalb des Konzerns das europäische Kompetenzzentrum für Anwendungslösungen in ausgewählten Marktsegmenten der Industriehydraulik.

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Pressebilder

Hier können Sie hochauflösendes Bildmaterial herunterladen. Für weiteres Material wenden Sie sich bitte an den oben stehenden Ansprechpartner.

HiResImages als Zip downloaden

Über Parker Hannifin

Parker Hannifin ist ein Fortune 250 Unternehmen und weltweit führend in der Antriebs- und Steuerungstechnologie. Seit 100 Jahren trägt das Unternehmen mit seinen Lösungen für industrielle Anwendungen sowie den Luft- und Raumfahrtsektor zum Erfolg seiner Kunden bei. Weitere Informationen finden Sie unter www.parker.com oder @parkerhannifin. 

 

Abdruck honorarfrei. Belegexemplare erbeten.

Alle anzeigen Mehr Laden
Kunden
  • Alle Branchen
  • Bauen & Wohnen
  • Dienstleistungen
  • IT & Elektronik
  • Industrie
  • Life Sciences
  • Lifestyle
  • Mobilität
  • Versicherungen
loading