PRESSE
loading content
AkzoNobel, 03.01.2018

AkzoNobel gibt die Ernennung von Renier Vree als CFO von Specialty Chemicals bekannt

AkzoNobel hat Renier Vree mit Wirkung zum 1. März 2018 als Chief Financial Officer seines Geschäftsbereichs Specialty Chemicals ernannt.

AkzoNobel gibt die Ernennung von Renier Vree als CFO von Specialty Chemicals bekannt
AkzoNobel, 03.01.2018

AkzoNobel gibt die Ernennung von Renier Vree als CFO von Specialty Chemicals bekannt

Schliessen
AkzoNobel gibt die Ernennung von Renier Vree als CFO von Specialty Chemicals bekannt

AkzoNobel hat Renier Vree mit Wirkung zum 1. März 2018 als Chief Financial Officer seines Geschäftsbereichs Specialty Chemicals ernannt.

Vree ist seit acht Jahren bei Arcadis N.V. und dort aktuell als CFO und Mitglied des Vorstands tätig. In den Jahren 2016/2017 war er außerdem für einen Zeitraum von sechs Monaten Interims-CEO. Vor seiner Zeit bei Arcadis war er mehr als 20 Jahre bei Philips N.V. beschäftigt, zuletzt als CFO von Philips Lighting.

„Renier wird unser oberstes Führungsteam ausgezeichnet ergänzen“, so Werner Fuhrmann, CEO der Geschäftsbereichs Specialty Chemicals von AkzoNobel. „Er bringt umfassende Erfahrung in der Unternehmensführung mit, hat bemerkenswerte Erfolge im Erreichen operativer Ziele zu verzeichnen und wird einen wesentlichen Beitrag zur Umsetzung unserer ambitionierten Wachstumspläne leisten.“

AkzoNobel gab zuvor einen zweigleisigen Prozess zur Abspaltung seiner Sparte Specialty Chemicals im Rahmen einer privaten Veräußerung oder einer rechtlichen Abspaltung bekannt. Die Abspaltung ist nach wie vor für April 2018 geplant.

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Teresa Karl

T +49 221 88046-190
karl(at)rheinfaktor.de

Pressebilder

Hier können Sie hochauflösendes Bildmaterial herunterladen. Für weiteres Material wenden Sie sich bitte an den oben stehenden Ansprechpartner.

HiResImages als Zip downloaden

Über AkzoNobel
AkzoNobel entwickelt Produkte des täglichen Bedarfs, die das Leben erleichtern und begeistern. Als führendes Unternehmen in der Farben- und Lackindustrie und bedeutender Hersteller von Spezialchemikalien liefern wir wesentliche Inhaltsstoffe, unverzichtbaren Schutz und hochwertige Farben weltweit an Industrie und Verbraucher. Unserem Pioniergeist folgend, entwickeln wir unsere innovativen Produkte und nachhaltigen Technologien, um den wachsenden Bedürfnissen einer sich schnell verändernden Welt gerecht zu werden und gleichzeitig das Leben einfacher zu machen. Hauptsitz unseres Unternehmens ist Amsterdam, Niederlande. Wir beschäftigen zirka 45.000 Mitarbeiter in 80 Ländern und unser Produktsortiment umfasst bekannte Marken wie Dulux, Sikkens, Herbol, Xyladecor, International, Interpon und Eka. Regelmäßig eingestuft als führendes Unternehmen im Bereich der Nachhaltigkeit, widmen wir uns der Belebung und der Transformation von Städten und Gemeinden, während wir eine geschützte, farbenfrohe Welt schaffen, in der das Leben mit unserem Beitrag besser wird.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Dieser Bericht kann Aussagen enthalten, die sich auf wichtige Themen wie AkzoNobels Wachstumsstrategie, zukünftige Finanzergebnisse, Marktpositionen und Produktentwicklungen, Produkte in der Pipeline sowie Produktzulassungen beziehen. Bei ihrer Beurteilung ist zu berücksichtigen, dass alle zukunftsgerichteten Aussagen Unsicherheiten in sich bergen. Es besteht eine Reihe von Faktoren, die zu einer Abweichung der tatsächlichen Ergebnisse von den in diesem Bericht gemachten Voraussagen führen könnten. Dazu gehören unter anderem Preisschwankungen, Wechselkursschwankungen,  die Entwicklung von Rohstoffpreisen und Personalkosten, Aufwendungen für Pensionen, physische Risiken und Umweltrisiken, juristische Angelegenheiten und gesetzliche, steuerliche und andere behördliche Maßnahmen. Die Angaben über Marktpositionen basieren auf Einschätzungen der Geschäftsführung und Informationen externer Spezialisten. Für eine detailliertere Übersicht der Risikofaktoren mit Bezug auf unsere Aktivitäten verweisen wir auf unseren aktuellen „Annual Report“, den Sie sich auch von unserer Website herunterladen können.

AkzoNobel, 22.11.2017

Kreativität und Können: Anna ist Deutschlands beste Malerin

Anna Eckstein ist Deutschlands beste Malerin. Die Sächsin setzte sich beim diesjährigen Bundesleistungswettbewerb für junge Malergesellen und...

Kreativität und Können: Anna ist Deutschlands beste Malerin
AkzoNobel, 22.11.2017

Kreativität und Können: Anna ist Deutschlands beste Malerin

Schliessen
Kreativität und Können: Anna ist Deutschlands beste Malerin

Anna Eckstein ist Deutschlands beste Malerin. Die Sächsin setzte sich beim diesjährigen Bundesleistungswettbewerb für junge Malergesellen und -gesellinnen mit einer handwerklich und gestalterisch besonders hochwertigen Arbeit durch.

Felix Stelter aus Niedersachsen sicherte sich den zweiten Platz. Dritter wurde Marcin Pedowski aus Nordrhein-Westfalen. 

Die deutsche Meisterschaft des Malerhandwerks wird vom Bundesverband Farbe Gestaltung Bautenschutz durchgeführt. Zur Endrunde, die vom 19. bis 21. November 2017 in der Akademie der Farbe von AkzoNobel in Köln stattfand, waren Landessieger und -siegerinnen aus zwölf Bundesländern angetreten. Sikkens, die Profi-Marke von AkzoNobel, war Hauptsponsor des diesjährigen Wettbewerbs und stellte neben den Räumlichkeiten und persönlicher Betreuung alle Farben und Materialien zur Verfügung. 

Die Finalisten und Finalistinnen hatten die Aufgabe, innerhalb von zwölf Arbeitsstunden das Messebüro für die FARBE, AUSBAU & FASSADE 2019 neu zu gestalten. Dafür hatten die Techniker von AkzoNobel nach Vorgaben des Verbands für jeden Teilnehmer eine eigene „Arbeitskajüte“ gebaut. Alle drei Sieger dürfen sich nun über eine Aufnahme in das deutsche Maler-Nationalteam freuen. Als neue Mitglieder des Maler-Nationalteams wetteifern sie bei den EuroSkills 2018 in Budapest mit Kollegen aus ganz Europa. 

Im Rahmen des Tags der Offenen Tür können die Wettbewerbsarbeiten von Anna Eckstein und den übrigen Teilnehmern noch bis 24. November in den Räumen der Akademie der Farbe von AkzoNobel besichtigt werden. 

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Teresa Karl

T +49 221 88046-190
karl(at)rheinfaktor.de

Pressebilder

Hier können Sie hochauflösendes Bildmaterial herunterladen. Für weiteres Material wenden Sie sich bitte an den oben stehenden Ansprechpartner.

HiResImages als Zip downloaden

Über AkzoNobel
AkzoNobel entwickelt Produkte des täglichen Bedarfs, die das Leben erleichtern und begeistern. Als führendes Unternehmen in der Farben- und Lackindustrie und bedeutender Hersteller von Spezialchemikalien liefern wir wesentliche Inhaltsstoffe, unverzichtbaren Schutz und hochwertige Farben weltweit an Industrie und Verbraucher. Unserem Pioniergeist folgend, entwickeln wir unsere innovativen Produkte und nachhaltigen Technologien, um den wachsenden Bedürfnissen einer sich schnell verändernden Welt gerecht zu werden und gleichzeitig das Leben einfacher zu machen. Hauptsitz unseres Unternehmens ist Amsterdam, Niederlande. Wir beschäftigen zirka 45.000 Mitarbeiter in 80 Ländern und unser Produktsortiment umfasst bekannte Marken wie Dulux, Sikkens, Herbol, Xyladecor, International, Interpon und Eka. Regelmäßig eingestuft als führendes Unternehmen im Bereich der Nachhaltigkeit, widmen wir uns der Belebung und der Transformation von Städten und Gemeinden, während wir eine geschützte, farbenfrohe Welt schaffen, in der das Leben mit unserem Beitrag besser wird.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Dieser Bericht kann Aussagen enthalten, die sich auf wichtige Themen wie AkzoNobels Wachstumsstrategie, zukünftige Finanzergebnisse, Marktpositionen und Produktentwicklungen, Produkte in der Pipeline sowie Produktzulassungen beziehen. Bei ihrer Beurteilung ist zu berücksichtigen, dass alle zukunftsgerichteten Aussagen Unsicherheiten in sich bergen. Es besteht eine Reihe von Faktoren, die zu einer Abweichung der tatsächlichen Ergebnisse von den in diesem Bericht gemachten Voraussagen führen könnten. Dazu gehören unter anderem Preisschwankungen, Wechselkursschwankungen,  die Entwicklung von Rohstoffpreisen und Personalkosten, Aufwendungen für Pensionen, physische Risiken und Umweltrisiken, juristische Angelegenheiten und gesetzliche, steuerliche und andere behördliche Maßnahmen. Die Angaben über Marktpositionen basieren auf Einschätzungen der Geschäftsführung und Informationen externer Spezialisten. Für eine detailliertere Übersicht der Risikofaktoren mit Bezug auf unsere Aktivitäten verweisen wir auf unseren aktuellen „Annual Report“, den Sie sich auch von unserer Website herunterladen können.

AkzoNobel, 17.10.2017

AkzoNobel setzt Farbakzente für neue Ausstellung im Van-Gogh-Museum

Unterstützt durch die farbliche Fachkompetenz von AkzoNobel wurde für das Van-Gogh-Museum in Amsterdam eine überwältigende Ausstellung von Gemälden...

AkzoNobel setzt Farbakzente für neue Ausstellung im Van-Gogh-Museum
AkzoNobel, 17.10.2017

AkzoNobel setzt Farbakzente für neue Ausstellung im Van-Gogh-Museum

Schliessen
AkzoNobel setzt Farbakzente für neue Ausstellung im Van-Gogh-Museum

Unterstützt durch die farbliche Fachkompetenz von AkzoNobel wurde für das Van-Gogh-Museum in Amsterdam eine überwältigende Ausstellung von Gemälden gestaltet, die Paris so zeigen, wie acht niederländische Künstler die Stadt gesehen haben.

Die Ausstellung Niederländer in Paris 1789-1914, die jetzt eröffnet wurde, umfasst mehr als 120 Werke, darunter Leihgaben von Museen und Privatsammlungen aus der ganzen Welt. Der Ausstellungsraum wurde von dem bekannten Designer Peter De Kimpe gestaltet, der eine speziell für diesen Anlass ausgewählte Farbpalette der Marke Sikkens verwendete.

„Bei der malerischen Gestaltung eines Ausstellungsraumes mit so vielen schönen Werken ist die Auswahl der richtigen Farben absolut entscheidend“, erklärt De Kimpe: „Der Auswahlprozess für das Farbschema einer Ausstellung beginnt immer mit den eigentlichen Werken. Wir haben also eine spezielle Palette ausgewählt, die die Farben in den Gemälden der ausgestellten niederländischen Künstler richtig zur Geltung bringen.“

Neben Werken von Van Gogh selbst zeigt die Ausstellung auch Gemälde von Van Spaendonck, Scheffer, Jongkind, Kaemmerer, Breitner, Van Dongen und Mondrian. Das Format, in dem ihre Arbeiten erstmals neben Werken ihrer französischen Zeitgenossen gezeigt werden, basiert auf der Inspiration, die die niederländischen Künstler in Paris gefunden haben, ihren Begegnungen mit französischen Künstlern und deren Einflüsse auf ihre Kunst. 

„Paris hatte im 19. Jahrhundert eine magische Anziehungskraft auf die verschiedensten Künstler“, fügt Axel Rüger, Leiter des Van-Gogh-Museums, hinzu: „Niederländische Künstler wie Jongkind, Breitner, Van Gogh, Van Dongen und Mondrian trafen Monet, Degas, Signac, Pissarro, Cézanne, Braque und Picasso.“ Sie hätten sich gegenseitig inspiriert und so neue Stilrichtungen und Techniken entwickelt.

„Die Ausstellung zeigt, wie dieser Austausch stattgefunden hat, und welche Auswirkungen dies auf die niederländische und französische Kunst hatte. Darum war es wichtig, dass wir mit jemanden arbeiten, der die richtige Fachkenntnis mitbringt, um dieser Ausstellung Leben einzuhauchen, und wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit AkzoNobel“, betont der Museumsleiter.

Ruud Joosten, Chief Operating Officer des Geschäftsbereichs Paints & Coatings von AkzoNobel, ergänzt: „Das Van-Gogh-Museum ist ein weltweites Phänomen, und ich bin stolz, dass unser Fachwissen hinsichtlich Farben zu der neuen Ausstellung beitragen konnte.“ Farbe bedeute Emotion und könne die Art und Weise, wie Kunst wahrgenommen wird, bereichern.

Die Ausstellung läuft bis zum 7. Januar 2018.

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Hanna Dertwinkel

Pressebilder

Hier können Sie hochauflösendes Bildmaterial herunterladen. Für weiteres Material wenden Sie sich bitte an den oben stehenden Ansprechpartner.

HiResImages als Zip downloaden

Über AkzoNobel
AkzoNobel entwickelt Produkte des täglichen Bedarfs, die das Leben erleichtern und begeistern. Als führendes Unternehmen in der Farben- und Lackindustrie und bedeutender Hersteller von Spezialchemikalien liefern wir wesentliche Inhaltsstoffe, unverzichtbaren Schutz und hochwertige Farben weltweit an Industrie und Verbraucher. Unserem Pioniergeist folgend, entwickeln wir unsere innovativen Produkte und nachhaltigen Technologien, um den wachsenden Bedürfnissen einer sich schnell verändernden Welt gerecht zu werden und gleichzeitig das Leben einfacher zu machen. Hauptsitz unseres Unternehmens ist Amsterdam, Niederlande. Wir beschäftigen zirka 45.000 Mitarbeiter in 80 Ländern und unser Produktsortiment umfasst bekannte Marken wie Dulux, Sikkens, Herbol, Xyladecor, International, Interpon und Eka. Regelmäßig eingestuft als führendes Unternehmen im Bereich der Nachhaltigkeit, widmen wir uns der Belebung und der Transformation von Städten und Gemeinden, während wir eine geschützte, farbenfrohe Welt schaffen, in der das Leben mit unserem Beitrag besser wird.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Dieser Bericht kann Aussagen enthalten, die sich auf wichtige Themen wie AkzoNobels Wachstumsstrategie, zukünftige Finanzergebnisse, Marktpositionen und Produktentwicklungen, Produkte in der Pipeline sowie Produktzulassungen beziehen. Bei ihrer Beurteilung ist zu berücksichtigen, dass alle zukunftsgerichteten Aussagen Unsicherheiten in sich bergen. Es besteht eine Reihe von Faktoren, die zu einer Abweichung der tatsächlichen Ergebnisse von den in diesem Bericht gemachten Voraussagen führen könnten. Dazu gehören unter anderem Preisschwankungen, Wechselkursschwankungen,  die Entwicklung von Rohstoffpreisen und Personalkosten, Aufwendungen für Pensionen, physische Risiken und Umweltrisiken, juristische Angelegenheiten und gesetzliche, steuerliche und andere behördliche Maßnahmen. Die Angaben über Marktpositionen basieren auf Einschätzungen der Geschäftsführung und Informationen externer Spezialisten. Für eine detailliertere Übersicht der Risikofaktoren mit Bezug auf unsere Aktivitäten verweisen wir auf unseren aktuellen „Annual Report“, den Sie sich auch von unserer Website herunterladen können.

AkzoNobel, 27.09.2017

Köln wird immer bunter: Hauptsponsor AkzoNobel zieht positive Bilanz des CityLeaks Urban Art Festivals

Mehr als drei Wochen voller Street Art, lebhafter Diskussionen und neuer Impulse für urbanes Leben: Hauptsponsor AkzoNobel freut sich über ein...

Köln wird immer bunter: Hauptsponsor AkzoNobel zieht positive Bilanz des CityLeaks Urban Art Festivals
AkzoNobel, 27.09.2017

Köln wird immer bunter: Hauptsponsor AkzoNobel zieht positive Bilanz des CityLeaks Urban Art Festivals

Schliessen
Köln wird immer bunter: Hauptsponsor AkzoNobel zieht positive Bilanz des CityLeaks Urban Art Festivals

Mehr als drei Wochen voller Street Art, lebhafter Diskussionen und neuer Impulse für urbanes Leben: Hauptsponsor AkzoNobel freut sich über ein gelungenes Urban Art Festival, das am 24. September in Köln endete.

Mit farbenfrohen Wandgemälden sowie neuen Denkanstößen zum städtischen Raum und urbaner Kunst hat das CityLeaks Urban Art Festival 2017 Köln bunter und lebendiger gemacht. Das größte europäische Street Art Event zog vom 1. bis 24. September 2017 wieder zahlreiche Besucher an. Im Rahmen seiner globalen Human Cities-Initiative für menschlichere und lebenswertere Städte unterstützt AkzoNobel CityLeaks seit seinen Anfängen. Auch in diesem Jahr stellte das Unternehmen den Künstlern hochwertige Farben seiner Marken Dulux, Sikkens und Herbol zur Verfügung und beriet bei der technischen Anwendung. 

„Die Menschen in unseren Städten wünschen sich ein buntes und lebenswertes Umfeld. Dieses Bedürfnis rücken Urban Art Festivals wie CityLeaks in den Fokus. Sie zeigen, wie Farben und Kunst öffentliche Räume bereichern und Menschen zusammenbringen können. Das entspricht genau dem Anliegen, das wir mit unserer Human Cities-Initiative vorantreiben wollen“, unterstreicht Marco Sicconi, General Manager AkzoNobel Decorative Paints Deutschland. Deshalb freue sich das Unternehmen sehr, dass man auch in diesem Jahr wieder lokale und internationale Künstler und die großartige Arbeit des Festivalveranstalters artrmx e.V. fördern konnte. 

Ein Fest der Farben

CityLeaks ist ein Fest der Farben: Bei den verschiedenen Kunstprojekten wurden allein in diesem Jahr insgesamt 800 Liter Farbe verbraucht. Auf 600 Quadratmetern Wandflächen sind vier neue großformatige Wandgemälde, sogenannte Murals, entstanden. Sie beleben triste Ecken und setzen leuchtend bunte Akzente im Stadtbild. 2017 lag der Fokus auf dem Bereich der nördlichen Innenstadt rund um den Ebertplatz. Hier befand sich auch die Festivalzentrale. Seit der Gründung von CityLeaks 2011 sind in Köln bereits 63 Murals entstanden. Obwohl es den Hausbesitzern freigestellt ist, die Wandgemälde nach einer bestimmten Frist wieder zu entfernen, haben von diesem Recht bislang nur vier Eigentümer Gebrauch gemacht – und dank der hochwertigen Außenfarben von AkzoNobel werden die verbliebenen Kunstwerke auch künftig zu einem bunteren und lebendigeren Stadtbild beitragen.

Street Art im Dialog

Neben den Murals trugen auch Ausstellungen, Installationen und Performances, lebhafte Diskussionsrunden sowie Mitmachaktionen zum Erfolg von CityLeaks bei. Als ein Highlight der Veranstaltung entstand am Clevischen Ring im Kölner Stadtteil Mülheim eine Street-Art-Galerie aus drei Wandgemälden. Bestehende abstrakte Murals der renommierten Urban-Art-Künstler HENSE und CHU wurden um ein drittes, stilistisch ähnliches Wandgemälde des Künstlers Elian Chali ergänzt – das ist¬ weltweit eine Seltenheit. 

Weitere Höhepunkte des bunten Programms bildeten die Podiumsdiskussion zum Thema „Sharing Cities – Raum als Urban Commons“, also der Behandlung des städtischen Raums als Gemeingut, an der unter anderem Marco Sicconi teilnahm, sowie die Turboparade zum Festival-Abschluss: eine Kundgebung für eine autofreie Stadt mit einem künstlerisch gestalteten Bobby-Car im SUV-Format.

Mehr Informationen zur Human Cities-Initiative: www.akzonobel.com/de/ueberuns/human_citys 

Mehr Informationen zu CityLeaks und anstehenden Terminen: www.cityleaks-festival.de

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Corinna Domnick

Pressebilder

Hier können Sie hochauflösendes Bildmaterial herunterladen. Für weiteres Material wenden Sie sich bitte an den oben stehenden Ansprechpartner.

HiResImages als Zip downloaden

Über AkzoNobel
AkzoNobel entwickelt Produkte des täglichen Bedarfs, die das Leben erleichtern und begeistern. Als führendes Unternehmen in der Farben- und Lackindustrie und bedeutender Hersteller von Spezialchemikalien liefern wir wesentliche Inhaltsstoffe, unverzichtbaren Schutz und hochwertige Farben weltweit an Industrie und Verbraucher. Unserem Pioniergeist folgend, entwickeln wir unsere innovativen Produkte und nachhaltigen Technologien, um den wachsenden Bedürfnissen einer sich schnell verändernden Welt gerecht zu werden und gleichzeitig das Leben einfacher zu machen. Hauptsitz unseres Unternehmens ist Amsterdam, Niederlande. Wir beschäftigen zirka 45.000 Mitarbeiter in 80 Ländern und unser Produktsortiment umfasst bekannte Marken wie Dulux, Sikkens, Herbol, Xyladecor, International, Interpon und Eka. Regelmäßig eingestuft als führendes Unternehmen im Bereich der Nachhaltigkeit, widmen wir uns der Belebung und der Transformation von Städten und Gemeinden, während wir eine geschützte, farbenfrohe Welt schaffen, in der das Leben mit unserem Beitrag besser wird.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Dieser Bericht kann Aussagen enthalten, die sich auf wichtige Themen wie AkzoNobels Wachstumsstrategie, zukünftige Finanzergebnisse, Marktpositionen und Produktentwicklungen, Produkte in der Pipeline sowie Produktzulassungen beziehen. Bei ihrer Beurteilung ist zu berücksichtigen, dass alle zukunftsgerichteten Aussagen Unsicherheiten in sich bergen. Es besteht eine Reihe von Faktoren, die zu einer Abweichung der tatsächlichen Ergebnisse von den in diesem Bericht gemachten Voraussagen führen könnten. Dazu gehören unter anderem Preisschwankungen, Wechselkursschwankungen,  die Entwicklung von Rohstoffpreisen und Personalkosten, Aufwendungen für Pensionen, physische Risiken und Umweltrisiken, juristische Angelegenheiten und gesetzliche, steuerliche und andere behördliche Maßnahmen. Die Angaben über Marktpositionen basieren auf Einschätzungen der Geschäftsführung und Informationen externer Spezialisten. Für eine detailliertere Übersicht der Risikofaktoren mit Bezug auf unsere Aktivitäten verweisen wir auf unseren aktuellen „Annual Report“, den Sie sich auch von unserer Website herunterladen können.

AkzoNobel, 11.09.2017

„Heart Wood“ ist die Farbe des Jahres 2018

Bereits zum 15. Mal präsentiert AkzoNobel die ColourFutures™ mit den Lifestyle- und Farbtrends für das kommende Jahr.

„Heart Wood“ ist die Farbe des Jahres 2018
AkzoNobel, 11.09.2017

„Heart Wood“ ist die Farbe des Jahres 2018

Schliessen
„Heart Wood“ ist die Farbe des Jahres 2018

Bereits zum 15. Mal präsentiert AkzoNobel die ColourFutures™ mit den Lifestyle- und Farbtrends für das kommende Jahr.

Als Farbe des Jahres 2018 haben die Experten des unternehmenseigenen Global Aesthetic Center gemeinsam mit internationalen Trendforschern, Designern und Architekten „Heart Wood“ identifiziert: ein warmer Rosenholzton, der den Wunsch nach einem einladenden Zuhause voller Behaglichkeit und Wärme widerspiegelt – ein Wunsch, der in weltweit unruhigen Zeiten intensiver ist denn je. 

Was hat Weltpolitik mit Wandfarben zu tun? „Eine ganze Menge“, erklärt Christine Gottwald, Farbexpertin und Leiterin des Ateliers der Farbe von AkzoNobel. „Wohnen ist eine sehr persönliche Angelegenheit. Entwicklungen in Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur prägen jedoch nachhaltig unser Lebensgefühl – und damit auch die Art und Weise, wie wir unser Zuhause einrichten.“ 

Abschalten von der Hektik des digitalen Alltags

Die aktuelle Stimmung ist stark von den rasanten Veränderungen des digitalen Zeitalters geprägt. Das hat das Expertenteam des Global Aesthetic Center anhand umfassender Trendanalysen ermittelt. „Unsere Gesellschaft wandelt sich. Wir sind einer permanenten Informationsflut ausgesetzt, ständig auf Sendung und haben so viele Handlungsoptionen wie noch nie. Je schneller die Welt sich für uns dreht und je intensiver wir kommunizieren, desto wichtiger wird es, dass wir auch mal die Pause-Taste drücken“, beschreibt Christine Gottwald das Bedürfnis vieler Menschen. Dafür benötige man einen Ort, an dem man abschalten und die Hektik hinter sich lassen könne. Die Menschen sehnen sich nach einem Zuhause, das willkommen heißt, erdet und neue Kraft und Inspiration gibt. 

Die Trendfarbe: „Heart Wood“ 

Diese aktuellen Wohn- und Lebensbedürfnisse haben die Experten des Global Aesthetic Center in Farben übersetzt. Als Farbe des Jahres 2018 wurde „Heart Wood“ identifiziert. Das an edles Rosenholz erinnernde Grau-Rosa vermittelt Wärme und Sicherheit. Begleitet von Möbeln und Accessoires aus Holz, dunklem Leder und Kupfer sowie von einer Farbpalette, die von zartem Grau und Pink über kräftige Violett- und Tintentöne bis zu sanftem Kakao-Braun reicht, schafft „Heart Wood“ eine behagliche, harmonische Atmosphäre.

So verschieden wie Menschen sind aber auch ihre Wohnvorlieben. Ein Zuhause, in dem man sich sicher, wohl und willkommen fühlt, sieht für jeden anders aus. Deshalb haben die Farbexperten aus dem Global Aesthetic Center drei weitere Farbpaletten entwickelt, die unterschiedlichen Charakteren Rechnung tragen. Alle drei basieren auf der Trendfarbe „Heart Wood“ und bringen zarte und kräftige Töne in eine perfekte Balance. 

Die Farbwelten 2018

Comforting Home – das behagliche Zuhause 

Ein Zuhause wie eine fürsorgliche Umarmung: Warme, erdige Farben machen die heimischen vier Wände zu einem behaglichen Rückzugsort, an dem wertebewusste Menschen die Seele baumeln lassen können und ihr inneres Gleichgewicht wiederfinden. Dunkle Erdtöne schaffen gemütliche Oasen, Lehmtöne und sanfte Rotnuancen helfen, die Akkus wieder aufzuladen. Edle Einrichtungselemente aus Holz, Leder, Samt und Seide mit vielen liebevollen Details schaffen ein entspannt-luxuriöses Ambiente. 

Inviting Home – das einladende Zuhause 

Für kommunikative Menschen ist das Zuhause der Mittelpunkt ihres sozialen Lebens. Offenheit, fließende Übergänge zwischen drinnen und draußen und eine bequeme, zweckmäßige Einrichtung prägen das einladende Heim. Gemütliche Sofas und ein großer Esstisch machen es zum Treffpunkt für Familie und Freunde. Helle, freundliche Farben fördern die optimistische, ungezwungene Stimmung. Kühles Blau steht für eine pragmatische Lebenseinstellung, Neutraltöne und frisches Grün für Geselligkeit. Kohle- und Tintentöne sorgen für kraftvolle Akzente.

Playful Home – das anregende Zuhause 

Unbekümmerte Menschen, die voller Neugier auf die Abenteuer des Lebens sind, brauchen ein Wohnumfeld, das ihre Sinne belebt und ihre Kreativität anregt. Sie bevorzugen kleinere multifunktionale Räume, die clever und mit neuester Technik eingerichtet sind. Hier lassen sie sich inspirieren: von Musik, Kunst und Literatur, von ihren Erlebnissen und ihren Freunden. Gelbgrün und Gold, gerne als kraftvolle Farbtupfer eingesetzt, sowie üppige Grünpflanzen erzeugen eine energiereiche, anregende Stimmung und ermutigen zu einer kreativen Lebensweise. 

Global Aesthetic Center: 25 Jahre Farb- und Trendforschung

Im Global Aesthetic Center in den Niederlanden schlägt seit 25 Jahren das kreative Herz von AkzoNobel. Unter der Leitung von Creative Director Heleen van Gent erforscht und interpretiert ein internationales Team aus Farbexperten, Trendforschern, Designern und Architekten globale Entwicklungen in Gesellschaft, Konsum und Design. Auf Grundlage dieser Erkenntnisse entwickelt das Kreativ-Team Prognosen zu Schlüsseltrends sowie passende Farbpaletten rund um die Farbe des Jahres. „Als führendes Unternehmen in der Farben- und Lackindustrie begleiten wir Farbtrends nicht nur, wir setzen die Trends“, betont Marco Sicconi, General Manager AkzoNobel Decorative Paints Deutschland. In 80 Ländern weltweit inspirieren die ColourFutures™ Verbraucher bei der Gestaltung ihrer Wohnräume, unterstützen Maler sowie den Handel bei der Kundenberatung und vermitteln Freude an Farbe. 

Verbraucher erhalten die Trendfarben der ColourFutures™ 2018 im Handel unter der DIY-Marke Dulux. Auf der Mischmaschine können sie sich den gewünschten Farbton ganz unkompliziert direkt zum Mitnehmen anmischen lassen. Professionellen Malern, Architekten und Planern stehen die neuen Farbkollektionen im Fachhandel mit der Premiummarke Sikkens zur Verfügung.

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Corinna Domnick

Pressebilder

Hier können Sie hochauflösendes Bildmaterial herunterladen. Für weiteres Material wenden Sie sich bitte an den oben stehenden Ansprechpartner.

HiResImages als Zip downloaden

Über AkzoNobel
AkzoNobel entwickelt Produkte des täglichen Bedarfs, die das Leben erleichtern und begeistern. Als führendes Unternehmen in der Farben- und Lackindustrie und bedeutender Hersteller von Spezialchemikalien liefern wir wesentliche Inhaltsstoffe, unverzichtbaren Schutz und hochwertige Farben weltweit an Industrie und Verbraucher. Unserem Pioniergeist folgend, entwickeln wir unsere innovativen Produkte und nachhaltigen Technologien, um den wachsenden Bedürfnissen einer sich schnell verändernden Welt gerecht zu werden und gleichzeitig das Leben einfacher zu machen. Hauptsitz unseres Unternehmens ist Amsterdam, Niederlande. Wir beschäftigen zirka 45.000 Mitarbeiter in 80 Ländern und unser Produktsortiment umfasst bekannte Marken wie Dulux, Sikkens, Herbol, Xyladecor, International, Interpon und Eka. Regelmäßig eingestuft als führendes Unternehmen im Bereich der Nachhaltigkeit, widmen wir uns der Belebung und der Transformation von Städten und Gemeinden, während wir eine geschützte, farbenfrohe Welt schaffen, in der das Leben mit unserem Beitrag besser wird.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Dieser Bericht kann Aussagen enthalten, die sich auf wichtige Themen wie AkzoNobels Wachstumsstrategie, zukünftige Finanzergebnisse, Marktpositionen und Produktentwicklungen, Produkte in der Pipeline sowie Produktzulassungen beziehen. Bei ihrer Beurteilung ist zu berücksichtigen, dass alle zukunftsgerichteten Aussagen Unsicherheiten in sich bergen. Es besteht eine Reihe von Faktoren, die zu einer Abweichung der tatsächlichen Ergebnisse von den in diesem Bericht gemachten Voraussagen führen könnten. Dazu gehören unter anderem Preisschwankungen, Wechselkursschwankungen,  die Entwicklung von Rohstoffpreisen und Personalkosten, Aufwendungen für Pensionen, physische Risiken und Umweltrisiken, juristische Angelegenheiten und gesetzliche, steuerliche und andere behördliche Maßnahmen. Die Angaben über Marktpositionen basieren auf Einschätzungen der Geschäftsführung und Informationen externer Spezialisten. Für eine detailliertere Übersicht der Risikofaktoren mit Bezug auf unsere Aktivitäten verweisen wir auf unseren aktuellen „Annual Report“, den Sie sich auch von unserer Website herunterladen können.

AkzoNobel, 29.08.2017

Gemeinsam für lebenswerte Städte: AkzoNobel unterstützt CityLeaks

Am 1. September startet das renommierte Kölner Urban Art Festival zum vierten Mal.

Gemeinsam für lebenswerte Städte: AkzoNobel unterstützt CityLeaks
AkzoNobel, 29.08.2017

Gemeinsam für lebenswerte Städte: AkzoNobel unterstützt CityLeaks

Schliessen
Gemeinsam für lebenswerte Städte: AkzoNobel unterstützt CityLeaks

Am 1. September startet das renommierte Kölner Urban Art Festival zum vierten Mal.

Das CityLeaks Urban Art Festival, das in diesem Jahr zum vierten Mal stattfindet, hat sich inzwischen zu einer der größten und wichtigsten internationalen Veranstaltungen für Kunst und Kultur im öffentlichen Raum entwickelt. Organisator des Festivals, das seine Premiere 2011 hatte, ist der gemeinnützige Kölner Kunstverein artrmx e.V. Street Art, Diskussionen und partizipative Kunstprojekte werden vom 1. bis zum 24. September wieder viele Menschen anregen, ihr Lebensumfeld mitzugestalten.

AkzoNobel förderte die Street Art-Biennale von Beginn an als Hauptsponsor und engagiert sich auch in diesem Jahr wieder für die zahlreichen Kunstprojekte. Als weltweit führender Hersteller von Farben und Lacken unterstützt das Unternehmen CityLeaks finanziell sowie mit hochwertigen Produkten seiner Marken Dulux, Sikkens und Herbol. Außerdem beraten die Experten von AkzoNobel die Künstler  umfassend bei der technischen Anwendung der Farben.

In diesem Jahr steht CityLeaks ganz im Zeichen von „Sharing Cities“: Wem gehört was in der Stadt? Ist diese Verteilung gerecht? Wie kann Sharing-Ökonomie den Umgang mit Ressourcen, das Zusammenleben von Menschen und städtische Lebensräume verbessern? Mit diesen Fragen setzen sich die Künstler und Akteure während des dreiwöchigen Festivals auf vielfältige und kritische Weise auseinander – beispielsweise in Form großflächiger Wandgemälde, als Installationen, Performances und in Workshops. So beleben sie triste Ecken der Stadt und inspirieren Anwohner wie Besucher zum Dialog über Entwicklungen in ihrer Stadt. 

„Urban Art-Projekte wie CityLeaks beleben Städte und regen Menschen dazu an, ihr Lebensumfeld selbst aktiv zu gestalten. Es zeigt eindrucksvoll, wie Farben und vor allem die Interaktion der Bewohner dazu beitragen können, ihre Stadt zu verbessern und zu beleben. Genau dieses Ziel verfolgen auch wir bei AkzoNobel mit unserer Human Cities-Initiative für menschlichere und lebenswertere Städte“, unterstreicht Marco Sicconi, General Manager AkzoNobel Decorative Paints Deutschland. Gerade die Idee der „Sharing Cities“ spiele dabei eine wichtige Rolle. Schließlich müssten sich immer mehr Stadtbewohner immer knappere Ressourcen teilen. Das erfordere auch neue Formen nachhaltigen Wirtschaftens und gemeinschaftliches Handeln.

Spielort von CityLeaks ist in diesem Jahr die nördliche Kölner Altstadt rund um den Ebertplatz, der nicht nur in architektonischer Hinsicht als Brennpunkt gilt. Hier steht auch das Festival Center, in dem Teile des Programms stattfinden. Zu den Highlights von CityLeaks 2017 zählen

1.9., ab 11.00 Uhr: Eröffnung des CityLeaks Urban Art Festivals mit einer Podiumsdiskussion zum Thema „Sharing Cities – Raum als Urban Common“

2.9., ab 16.00 Uhr: Musikalisches Opening mit Konzerten auf dem Ebertplatz sowie auf Plätzen, Straßen und in Klubs im Viertel

Vom 28.8. bis 10.9. gestalten verschiedene Street Art-Künstler – Agostino Iacuri, Innerfields, Hyuro und El Marin – rund um den Ebertplatz großformatige Wandgemälde, sogenannte Murals. Besucher sind eingeladen, den Künstlern bei der Arbeit zuzusehen und mit ihnen zu diskutieren.

„CityLeaks ist nicht nur ein Festival für Künstler und Zuschauer, sondern lädt ausdrücklich zum Mitmachen ein“, bekräftigt Iren Tonoian, Vorsitzende des Kunstvereins artrmx e.V. und Festivalleitung. „Im Sinne des Urban Common, der Behandlung des städtischen Raums als Gemeingut, stellen wir das Festival Center auch allen Interessenten zur Verfügung, die eigene Beiträge einbringen möchten. Außerdem öffnet an jedem Festivaltag von 17.50 bis 18.00 Uhr unsere Speakers Corner – für Vorschläge und Statements zur Gestaltung des Ebertplatzes und zur Entwicklung des Eigelsteinquartiers. Wir freuen uns, dass AkzoNobel uns auch in diesem Jahr wieder mit seiner Human Cities-Initiative unterstützt. Das zeigt, dass wir als Akteure in der Stadt dieselben Ziele und Werte teilen.“ 

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Corinna Domnick

Pressebilder

Hier können Sie hochauflösendes Bildmaterial herunterladen. Für weiteres Material wenden Sie sich bitte an den oben stehenden Ansprechpartner.

HiResImages als Zip downloaden

Über AkzoNobel
AkzoNobel entwickelt Produkte des täglichen Bedarfs, die das Leben erleichtern und begeistern. Als führendes Unternehmen in der Farben- und Lackindustrie und bedeutender Hersteller von Spezialchemikalien liefern wir wesentliche Inhaltsstoffe, unverzichtbaren Schutz und hochwertige Farben weltweit an Industrie und Verbraucher. Unserem Pioniergeist folgend, entwickeln wir unsere innovativen Produkte und nachhaltigen Technologien, um den wachsenden Bedürfnissen einer sich schnell verändernden Welt gerecht zu werden und gleichzeitig das Leben einfacher zu machen. Hauptsitz unseres Unternehmens ist Amsterdam, Niederlande. Wir beschäftigen zirka 45.000 Mitarbeiter in 80 Ländern und unser Produktsortiment umfasst bekannte Marken wie Dulux, Sikkens, Herbol, Xyladecor, International, Interpon und Eka. Regelmäßig eingestuft als führendes Unternehmen im Bereich der Nachhaltigkeit, widmen wir uns der Belebung und der Transformation von Städten und Gemeinden, während wir eine geschützte, farbenfrohe Welt schaffen, in der das Leben mit unserem Beitrag besser wird.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Dieser Bericht kann Aussagen enthalten, die sich auf wichtige Themen wie AkzoNobels Wachstumsstrategie, zukünftige Finanzergebnisse, Marktpositionen und Produktentwicklungen, Produkte in der Pipeline sowie Produktzulassungen beziehen. Bei ihrer Beurteilung ist zu berücksichtigen, dass alle zukunftsgerichteten Aussagen Unsicherheiten in sich bergen. Es besteht eine Reihe von Faktoren, die zu einer Abweichung der tatsächlichen Ergebnisse von den in diesem Bericht gemachten Voraussagen führen könnten. Dazu gehören unter anderem Preisschwankungen, Wechselkursschwankungen,  die Entwicklung von Rohstoffpreisen und Personalkosten, Aufwendungen für Pensionen, physische Risiken und Umweltrisiken, juristische Angelegenheiten und gesetzliche, steuerliche und andere behördliche Maßnahmen. Die Angaben über Marktpositionen basieren auf Einschätzungen der Geschäftsführung und Informationen externer Spezialisten. Für eine detailliertere Übersicht der Risikofaktoren mit Bezug auf unsere Aktivitäten verweisen wir auf unseren aktuellen „Annual Report“, den Sie sich auch von unserer Website herunterladen können.

AkzoNobel, 20.07.2017

Schüler leitet für einen Tag das AkzoNobel Werk in Hilden

Nicolas Ullrich absolvierte strammes Tagesprogramm mit einigen Überraschungen

Schüler leitet für einen Tag das AkzoNobel Werk in Hilden
AkzoNobel, 20.07.2017

Schüler leitet für einen Tag das AkzoNobel Werk in Hilden

Schliessen
Schüler leitet für einen Tag das AkzoNobel Werk in Hilden

Nicolas Ullrich absolvierte strammes Tagesprogramm mit einigen Überraschungen

„Ich hätte nicht gedacht, dass man so viel im Werk unterwegs ist und an zahlreichen Besprechungen teilnimmt“, fasst Nicolas Ullrich, der das Gymnasium Koblenzer Straße in Düsseldorf besucht, seinen Tag als Werkleiter des Standortes Hilden von AkzoNobel zusammen. Durch seine Bewerbung bei der ChemCologne-Aktion „Meine Position ist spitze!“ hatte Ullrich die Chance erhalten, für einen Tag die Chefrolle von Werkleiter Volker Puchta zu übernehmen. „Selbst zu erleben, dass die Produktionsmitarbeiter Spaß bei ihrer Arbeit haben, und dies nicht nur erzählt zu bekommen, hat mich beeindruckt“, berichtet der 17-Jährige stolz. Überrascht sei er von der Vielzahl an Themen in dem großen Werk gewesen. Mit seinen hochqualitativen Lacken und Farben für die Holz- und Metallverarbeitung ist das Werk in Hilden der größte Produktions- und Entwicklungsstandort von AkzoNobel in Europa.

Ausgestattet mit Sicherheitsschuhen, Warnweste und Schutzbrille ging es nach einer gründlichen Sicherheitseinweisung und dem Tages-Meeting schon direkt in die Produktion: Dort diskutierte der neue Werkleiter mit den verantwortlichen Kollegen über den Fortschritt beim kontinuierlichen Verbesserungsprogramm. Anschließend leitete Ullrich das monatliche Planungsgespräch, eine Telefonkonferenz mit Teilnehmern aus anderen europäischen AkzoNobel Werken. In englischer Sprache galt es, den Bedarf und die Kapazität für den Monat August abzustimmen. Zu seinen Aufgaben gehörten weiterhin eine Sicherheitsbegehung im Werk, bei der er sogar einen Vorbesserungsvorschlag machte: Künftig wird ein wichtiges Werkzeug einen festen Aufbewahrungsort erhalten.

Nach einem strammen Tagesprogramm endet das Chef-Sein für den Schüler gegen 17 Uhr. „Nicolas war mutig und hat viele Fragen gestellt“, freut sich Puchta, der anschließend wieder seine Funktion als Werkleiter übernahm. Er habe seinen Job sehr gerne für einen Tag zur Verfügung gestellt. „Wir freuen uns über jeden jungen Menschen, der sich für Chemie interessiert und darin seine berufliche Zukunft sieht“, betont Puchta. Nachwuchs sei dringend erforderlich. Da Ullrich, dessen Berufswunsch Biochemiker ist, seine Sache sehr gut gemacht hat, bot Puchta ihm am Ende des Tages auch noch einen Praktikumsplatz an.

ChemCologne mit Sitz in Köln ist ein Netzwerk der chemischen Industrie im Rheinland, dessen Ziel es ist, die Attraktivität und Wettbewerbsfähigkeit der Chemie-Region weiterzuentwickeln und sie bei in- und ausländischen Investoren noch bekannter zu machen.

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Corinna Domnick

Pressebilder

Hier können Sie hochauflösendes Bildmaterial herunterladen. Für weiteres Material wenden Sie sich bitte an den oben stehenden Ansprechpartner.

HiResImages als Zip downloaden

Über AkzoNobel
AkzoNobel entwickelt Produkte des täglichen Bedarfs, die das Leben erleichtern und begeistern. Als führendes Unternehmen in der Farben- und Lackindustrie und bedeutender Hersteller von Spezialchemikalien liefern wir wesentliche Inhaltsstoffe, unverzichtbaren Schutz und hochwertige Farben weltweit an Industrie und Verbraucher. Unserem Pioniergeist folgend, entwickeln wir unsere innovativen Produkte und nachhaltigen Technologien, um den wachsenden Bedürfnissen einer sich schnell verändernden Welt gerecht zu werden und gleichzeitig das Leben einfacher zu machen. Hauptsitz unseres Unternehmens ist Amsterdam, Niederlande. Wir beschäftigen zirka 45.000 Mitarbeiter in 80 Ländern und unser Produktsortiment umfasst bekannte Marken wie Dulux, Sikkens, Herbol, Xyladecor, International, Interpon und Eka. Regelmäßig eingestuft als führendes Unternehmen im Bereich der Nachhaltigkeit, widmen wir uns der Belebung und der Transformation von Städten und Gemeinden, während wir eine geschützte, farbenfrohe Welt schaffen, in der das Leben mit unserem Beitrag besser wird.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Dieser Bericht kann Aussagen enthalten, die sich auf wichtige Themen wie AkzoNobels Wachstumsstrategie, zukünftige Finanzergebnisse, Marktpositionen und Produktentwicklungen, Produkte in der Pipeline sowie Produktzulassungen beziehen. Bei ihrer Beurteilung ist zu berücksichtigen, dass alle zukunftsgerichteten Aussagen Unsicherheiten in sich bergen. Es besteht eine Reihe von Faktoren, die zu einer Abweichung der tatsächlichen Ergebnisse von den in diesem Bericht gemachten Voraussagen führen könnten. Dazu gehören unter anderem Preisschwankungen, Wechselkursschwankungen,  die Entwicklung von Rohstoffpreisen und Personalkosten, Aufwendungen für Pensionen, physische Risiken und Umweltrisiken, juristische Angelegenheiten und gesetzliche, steuerliche und andere behördliche Maßnahmen. Die Angaben über Marktpositionen basieren auf Einschätzungen der Geschäftsführung und Informationen externer Spezialisten. Für eine detailliertere Übersicht der Risikofaktoren mit Bezug auf unsere Aktivitäten verweisen wir auf unseren aktuellen „Annual Report“, den Sie sich auch von unserer Website herunterladen können.

AkzoNobel, 10.07.2017

AkzoNobel feiert 150 Jahre Industriegeschichte in Hilden: Produktionsvolumen soll in den nächsten fünf Jahren deutlich erhöht werden

Mehr als 500 Gäste feierten am vergangenen Samstag das 150-jährige Bestehen des Standortes Hilden von AkzoNobel.

AkzoNobel feiert 150 Jahre Industriegeschichte in Hilden: Produktionsvolumen soll in den nächsten fünf Jahren deutlich erhöht werden
AkzoNobel, 10.07.2017

AkzoNobel feiert 150 Jahre Industriegeschichte in Hilden: Produktionsvolumen soll in den nächsten fünf Jahren deutlich erhöht werden

Schliessen
AkzoNobel feiert 150 Jahre Industriegeschichte in Hilden: Produktionsvolumen soll in den nächsten fünf Jahren deutlich erhöht werden

Mehr als 500 Gäste feierten am vergangenen Samstag das 150-jährige Bestehen des Standortes Hilden von AkzoNobel.

Zu dem großen Fest waren alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit ihren Familien und die Nachbarschaft ins Werk an der Düsseldorfer Straße eingeladen. „Wir begrüßen die Ausbaupläne und sind froh, dass AkzoNobel in Hilden bleibt“, betonte Birgit Alkenings, Bürgermeisterin der Stadt Hilden, in ihrem Grußwort. Dies sei ein tolles Signal für die Stadt.

Mit seinen hochqualitativen Lacken und Farben für die Holz- und Metallverarbeitung ist das Werk in Hilden der größte Produktions- und Entwicklungsstandort von AkzoNobel in Deutschland. „Ich freue mich sehr, als Werkleiter die Entwicklung der kommenden Jahre mitzugestalten“, sagte Volker Puchta. „In einem Zeitraum von nur fünf Jahren wollen wir das Produktionsvolumen am Standort signifikant erhöhen und damit einhergehend auch die Zahl der Mitarbeiter in den Laboren, den Büros und in der Produktion.“ Die Mitarbeiterzahl im Werk werde sich von derzeit 330 auf 450 erhöhen.

 „Wir wollen hier wegen der Menschen und des Teams investieren“, bekräftigte John Wolff, Managing Director Metal Coatings von AkzoNobel. Er lobte den zupackenden Einsatz der Mannschaft, ohne die das Jubiläum nicht möglich gewesen wäre. Dafür danke er allen ganz herzlich. Es sei die langfristige Strategie des Unternehmens, Hilden als Produktionsstandort für ganz Europa auszubauen. 

Anlässlich des Jubiläums plant AkzoNobel weitere Aktionen und Veranstaltungen. So hat das Unternehmen die wechselvolle Industriegeschichte des Standorts in einer Festschrift von der Solinger Historikerin Dr. Birgit Siekmann aufarbeiten lassen. Darüber hinaus erhält ein Schüler am 19. Juli die Möglichkeit, den Chefsessel mit dem Werkleiter für einen Tag zu tauschen. Außerdem plant AkzoNobel, Teile der Walter-Wiederhold-Schule in den Herbstferien einen neuen Anstrich zu verleihen. Den Abschluss der Festivitäten wird der offizielle Festakt im November mit dem Hildener Industrie-Verein bilden. 

Der Industriestandort damals und heute

Ob für daumennagelgroße Kronkorken, Fassadenelemente oder Speise- und Getränkeverpackungen: In Hilden dreht sich seit jeher alles um Farbe und Lacke. Die Geschichte des Standorts beginnt 1867 unter dem Namen „Wiederhold & Vogler“. Die beiden Geschäftspartner Johann Jakob Wiederhold und Wilhelm Vogler gründeten zunächst eine „Firnisfabrik“ in Düsseldorf. In dieser produzierten sie ein „Anstrichmittel“, das für den Schutz und die Ästhetik von Oberflächen genutzt wurde. Nur wenige Jahre nach der Gründung verließ Vogler das Unternehmen. Wiederhold verschlug es nach Hilden, um dort die Produktionskapazitäten zu erweitern. Unter seiner Führung blieb das stetig wachsende Unternehmen über ein Jahrhundert in Familienbesitz und sollte fortan unterschiedliche Variationen seines Namens tragen. Über das Tagesgeschäft hinaus engagierten sich viele Familienmitglieder auch für gesellschaftspolitische und soziale Themen. So begleitete die promovierte Ellen Wiederhold neben ihrer Tätigkeit als Firmeninhaberin von 1969 bis1994 das Amt der Bürgermeisterin der Stadt Hilden. Nicht zuletzt zeugt auch die Walter-Wiederhold-Schule vom sozialen Engagement ihres Namensgebers.   

Während seiner langen Geschichte musste der Standort auch einige Tiefpunkte überstehen. So führte die Kohlekrise Ende der 50er Jahre zunächst zu starken Umsatzeinbußen. Wenige Jahre später zerstörte ein Großbrand die Produktionsanlagen fast vollständig. Mit dem Beginn der Ölkrise ging es weiter bergab, bis sich Ellen Wiederhold 1976 dazu entschied, Teile des Unternehmens an ICI zu verkaufen. Trotz etwaiger Modernisierungsmaßnahmen konnte sich jedoch auch der neue Besitzer nur für eine gewisse Zeit am Markt behaupten. AkzoNobel übernahm den Standort schließlich 2008 und startete ein umfangreiches Investitionsprogramm. Neben der Produktion ist in Hilden das Entwicklungslabor für Metall- und Holzbeschichtungen angesiedelt. Der Standort ist fest in die globale  Konzernstruktur eingebunden und soll in den kommenden Jahren noch weiter ausgebaut werden.   

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Corinna Domnick

Pressebilder

Hier können Sie hochauflösendes Bildmaterial herunterladen. Für weiteres Material wenden Sie sich bitte an den oben stehenden Ansprechpartner.

HiResImages als Zip downloaden

Über AkzoNobel
AkzoNobel entwickelt Produkte des täglichen Bedarfs, die das Leben erleichtern und begeistern. Als führendes Unternehmen in der Farben- und Lackindustrie und bedeutender Hersteller von Spezialchemikalien liefern wir wesentliche Inhaltsstoffe, unverzichtbaren Schutz und hochwertige Farben weltweit an Industrie und Verbraucher. Unserem Pioniergeist folgend, entwickeln wir unsere innovativen Produkte und nachhaltigen Technologien, um den wachsenden Bedürfnissen einer sich schnell verändernden Welt gerecht zu werden und gleichzeitig das Leben einfacher zu machen. Hauptsitz unseres Unternehmens ist Amsterdam, Niederlande. Wir beschäftigen zirka 45.000 Mitarbeiter in 80 Ländern und unser Produktsortiment umfasst bekannte Marken wie Dulux, Sikkens, Herbol, Xyladecor, International, Interpon und Eka. Regelmäßig eingestuft als führendes Unternehmen im Bereich der Nachhaltigkeit, widmen wir uns der Belebung und der Transformation von Städten und Gemeinden, während wir eine geschützte, farbenfrohe Welt schaffen, in der das Leben mit unserem Beitrag besser wird.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Dieser Bericht kann Aussagen enthalten, die sich auf wichtige Themen wie AkzoNobels Wachstumsstrategie, zukünftige Finanzergebnisse, Marktpositionen und Produktentwicklungen, Produkte in der Pipeline sowie Produktzulassungen beziehen. Bei ihrer Beurteilung ist zu berücksichtigen, dass alle zukunftsgerichteten Aussagen Unsicherheiten in sich bergen. Es besteht eine Reihe von Faktoren, die zu einer Abweichung der tatsächlichen Ergebnisse von den in diesem Bericht gemachten Voraussagen führen könnten. Dazu gehören unter anderem Preisschwankungen, Wechselkursschwankungen,  die Entwicklung von Rohstoffpreisen und Personalkosten, Aufwendungen für Pensionen, physische Risiken und Umweltrisiken, juristische Angelegenheiten und gesetzliche, steuerliche und andere behördliche Maßnahmen. Die Angaben über Marktpositionen basieren auf Einschätzungen der Geschäftsführung und Informationen externer Spezialisten. Für eine detailliertere Übersicht der Risikofaktoren mit Bezug auf unsere Aktivitäten verweisen wir auf unseren aktuellen „Annual Report“, den Sie sich auch von unserer Website herunterladen können.

AkzoNobel, 03.07.2017

Mit zwei Übernahmen stärkt AkzoNobel seine weltweit führende Position im Bereich der Hochleistungsbeschichtungen

AkzoNobel übernimmt das britische Unternehmen Flexcrete Technologies Ltd und und hat eine Vereinbarung zur Übernahme des französischen Herstellers...

Mit zwei Übernahmen stärkt AkzoNobel seine weltweit führende Position im Bereich der Hochleistungsbeschichtungen
AkzoNobel, 03.07.2017

Mit zwei Übernahmen stärkt AkzoNobel seine weltweit führende Position im Bereich der Hochleistungsbeschichtungen

Schliessen
Mit zwei Übernahmen stärkt AkzoNobel seine weltweit führende Position im Bereich der Hochleistungsbeschichtungen

AkzoNobel übernimmt das britische Unternehmen Flexcrete Technologies Ltd und und hat eine Vereinbarung zur Übernahme des französischen Herstellers Disa Technology (Disatech) unterzeichnet.

Mit diesen Akquisitionen baut das Unternehmen seine weltweite Führungsposition bei innovativen Beschichtungen für Luft- und Raumfahrt sowie Automotive weiter aus. 

Flexcrete Technologies fertigt schwerpunktmäßig Produkte zum Schutz und zur Reparatur von Betonbauteilen. Diese Akquisition ermöglicht es AkzoNobel, sein Angebot in mehreren wichtigen Schlüsselmärkten zu erweitern: etwa in der Öl-, Gas- und Chemieindustrie, im Bereich der gewerblichen Infrastruktur, in der Energie- und Wasserversorgung, in der Abwasseraufbereitung sowie im Bergbau und in der Mineralverarbeitung. 

Disatech mit Hauptsitz in Limoges produziert selbstklebende Vinyl-, Polyester- und Polycarbonat-Folien für Flugzeuge, Fahrzeuge sowie Maschinen in Landwirtschaft und Industrie. Das Unternehmen zählt zu den führenden Anbietern in der Luft- und Raumfahrttechnik. 

„Wir investieren kontinuierlich in Wachstum und Innovation. Mit den beiden aktuellen Akquisitionen führen wir diese Strategie konsequent weiter“, unterstreicht Ton Büchner, CEO von AkzoNobel. „Wir profitieren von zahlreichen Synergien. Zum Vorteil unserer Kunden können wir unser Portfolio an Technologien, Produkten und Services für Luft- und Raumfahrt sowie den Verkehrssektor deutlich vergrößern.“ Außerdem würden die Übernahmen neue Möglichkeiten bei der Entwicklung weiterer innovativer Beschichtungen eröffnen. 

Die Vereinbarung zwischen AkzoNobel und Disatech bedarf noch der behördlichen Genehmigung.

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Corinna Domnick

Pressebilder

Hier können Sie hochauflösendes Bildmaterial herunterladen. Für weiteres Material wenden Sie sich bitte an den oben stehenden Ansprechpartner.

HiResImages als Zip downloaden

Über AkzoNobel
AkzoNobel entwickelt Produkte des täglichen Bedarfs, die das Leben erleichtern und begeistern. Als führendes Unternehmen in der Farben- und Lackindustrie und bedeutender Hersteller von Spezialchemikalien liefern wir wesentliche Inhaltsstoffe, unverzichtbaren Schutz und hochwertige Farben weltweit an Industrie und Verbraucher. Unserem Pioniergeist folgend, entwickeln wir unsere innovativen Produkte und nachhaltigen Technologien, um den wachsenden Bedürfnissen einer sich schnell verändernden Welt gerecht zu werden und gleichzeitig das Leben einfacher zu machen. Hauptsitz unseres Unternehmens ist Amsterdam, Niederlande. Wir beschäftigen zirka 45.000 Mitarbeiter in 80 Ländern und unser Produktsortiment umfasst bekannte Marken wie Dulux, Sikkens, Herbol, Xyladecor, International, Interpon und Eka. Regelmäßig eingestuft als führendes Unternehmen im Bereich der Nachhaltigkeit, widmen wir uns der Belebung und der Transformation von Städten und Gemeinden, während wir eine geschützte, farbenfrohe Welt schaffen, in der das Leben mit unserem Beitrag besser wird.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Dieser Bericht kann Aussagen enthalten, die sich auf wichtige Themen wie AkzoNobels Wachstumsstrategie, zukünftige Finanzergebnisse, Marktpositionen und Produktentwicklungen, Produkte in der Pipeline sowie Produktzulassungen beziehen. Bei ihrer Beurteilung ist zu berücksichtigen, dass alle zukunftsgerichteten Aussagen Unsicherheiten in sich bergen. Es besteht eine Reihe von Faktoren, die zu einer Abweichung der tatsächlichen Ergebnisse von den in diesem Bericht gemachten Voraussagen führen könnten. Dazu gehören unter anderem Preisschwankungen, Wechselkursschwankungen,  die Entwicklung von Rohstoffpreisen und Personalkosten, Aufwendungen für Pensionen, physische Risiken und Umweltrisiken, juristische Angelegenheiten und gesetzliche, steuerliche und andere behördliche Maßnahmen. Die Angaben über Marktpositionen basieren auf Einschätzungen der Geschäftsführung und Informationen externer Spezialisten. Für eine detailliertere Übersicht der Risikofaktoren mit Bezug auf unsere Aktivitäten verweisen wir auf unseren aktuellen „Annual Report“, den Sie sich auch von unserer Website herunterladen können.

AkzoNobel, 22.06.2017

Ein neues Boot für das Volvo Ocean Race: team AkzoNobel feiert Schiffstaufe in Den Haag

Es war ein Fest für Segelfans: Im niederländischen Den Haag hat das team AkzoNobel gestern die offizielle Taufe seiner Yacht gefeiert.

Ein neues Boot für das Volvo Ocean Race: team AkzoNobel feiert Schiffstaufe in Den Haag
AkzoNobel, 22.06.2017

Ein neues Boot für das Volvo Ocean Race: team AkzoNobel feiert Schiffstaufe in Den Haag

Schliessen
Ein neues Boot für das Volvo Ocean Race: team AkzoNobel feiert Schiffstaufe in Den Haag

Es war ein Fest für Segelfans: Im niederländischen Den Haag hat das team AkzoNobel gestern die offizielle Taufe seiner Yacht gefeiert.

Vier Monate vor dem Start des Rennens kam Skipper Simeon Tienpont mit seiner Crew aus Lissabon und wurde von Fans und Gästen begeistert begrüßt. Sie konnten erstmals einen Blick auf das neue Boot werfen. Der Rumpf der neuen Yacht „Volvo Ocean 65“ ist mit sieben individuell gemischten Farben in einem aufwendigen Design gestaltet. Alle Boote, die am Volvo Ocean Race teilnehmen, wurden mit Yachtfarben der Marken AkzoNobel International und Awlgrip lackiert.

„Die Taufe unseres Bootes hier in Den Haag ist ein ganz besonderer Moment“, so Tienpont: „Für uns startet das Rennen hier und jetzt. Wenn wir nächstes Jahr im Juni über die Ziellinie fahren, sind wir hoffentlich im Rennen um den Sieg.“ Auch Leslie McGibbon, Corporate Director bei AkzoNobel, betont, dass es für das Unternehmen und das Team ein stolzer Moment war: „Das Boot sieht toll aus und wir freuen uns darauf, mit vielen Menschen weltweit in Kontakt zu kommen.“ Das Rennen sei ein hervorragender Anlass für AkzoNobel, die Expertise des Unternehmens im Bereich Farben und Lacke zu demonstrieren und gleichzeitig durch die Partnerschaft mit dem Volvo Ocean Race beim Thema Nachhaltigkeit auf wichtige globale Themen aufmerksam zu machen.

Eine Flotte von neun jungen Optimist-Seglern aus dem lokalen Yacht-Club eskortierte die 65-Fuß-Yacht des Team AkzoNobel ans Dock. Die Bürgermeisterin von Den Haag, Pauline Krikke, zerschlug gemeinsam mit dem stellvertretenden Bürgermeister, Karsten Klein,  die traditionelle Champagnerflasche am Schiffsrumpf. Zu den Gästen gehörte auch der CEO des Volvo Ocean Race, Mark Turner, der dem team AkzoNobel für das anstehende Rennen alles Gute wünschte. „Es hat fast neun Monate gedauert, bis wir die Arbeit an der neuen Volvo Ocean 65 abschließen konnten“, berichtet Turner. „Die Bootsbauer von Persico und unser Team von The Boatyard haben ganze Arbeit geleistet.“ Das Volvo Ocean Race sei eine der härtesten Herausforderungen für ein Team im Profisport. Er wünschte Simeon und seiner Crew alles Gute, wenn sie sich am Start in Alicante neben den besten Offshore-Seglern einreihen.

Tienpont und seine Crew werden in wenigen Tagen mit ihrer frisch getauften team AkzoNobel Yacht zu einer transatlantischen Trainingsfahrt nach New York aufbrechen. Danach geht es zurück an die Küste Südenglands, um am 605-Meilen-Rolex Fastnet Race teilzunehmen – einem Pflicht-Qualifikationsrennen nach den Regeln des Volvo Ocean Race. 

Das Volvo Ocean Race wird am 22. Oktober 2017 im spanischen Alicante starten und elf weitere Stationen passieren, bevor im Juni 2018 der Zieleinlauf in Den Haag stattfinden wird. 

Weitere Informationen zum team AkzoNobel:

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Corinna Domnick

Pressebilder

Hier können Sie hochauflösendes Bildmaterial herunterladen. Für weiteres Material wenden Sie sich bitte an den oben stehenden Ansprechpartner.

HiResImages als Zip downloaden

Über AkzoNobel
AkzoNobel entwickelt Produkte des täglichen Bedarfs, die das Leben erleichtern und begeistern. Als führendes Unternehmen in der Farben- und Lackindustrie und bedeutender Hersteller von Spezialchemikalien liefern wir wesentliche Inhaltsstoffe, unverzichtbaren Schutz und hochwertige Farben weltweit an Industrie und Verbraucher. Unserem Pioniergeist folgend, entwickeln wir unsere innovativen Produkte und nachhaltigen Technologien, um den wachsenden Bedürfnissen einer sich schnell verändernden Welt gerecht zu werden und gleichzeitig das Leben einfacher zu machen. Hauptsitz unseres Unternehmens ist Amsterdam, Niederlande. Wir beschäftigen zirka 45.000 Mitarbeiter in 80 Ländern und unser Produktsortiment umfasst bekannte Marken wie Dulux, Sikkens, Herbol, Xyladecor, International, Interpon und Eka. Regelmäßig eingestuft als führendes Unternehmen im Bereich der Nachhaltigkeit, widmen wir uns der Belebung und der Transformation von Städten und Gemeinden, während wir eine geschützte, farbenfrohe Welt schaffen, in der das Leben mit unserem Beitrag besser wird.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Dieser Bericht kann Aussagen enthalten, die sich auf wichtige Themen wie AkzoNobels Wachstumsstrategie, zukünftige Finanzergebnisse, Marktpositionen und Produktentwicklungen, Produkte in der Pipeline sowie Produktzulassungen beziehen. Bei ihrer Beurteilung ist zu berücksichtigen, dass alle zukunftsgerichteten Aussagen Unsicherheiten in sich bergen. Es besteht eine Reihe von Faktoren, die zu einer Abweichung der tatsächlichen Ergebnisse von den in diesem Bericht gemachten Voraussagen führen könnten. Dazu gehören unter anderem Preisschwankungen, Wechselkursschwankungen,  die Entwicklung von Rohstoffpreisen und Personalkosten, Aufwendungen für Pensionen, physische Risiken und Umweltrisiken, juristische Angelegenheiten und gesetzliche, steuerliche und andere behördliche Maßnahmen. Die Angaben über Marktpositionen basieren auf Einschätzungen der Geschäftsführung und Informationen externer Spezialisten. Für eine detailliertere Übersicht der Risikofaktoren mit Bezug auf unsere Aktivitäten verweisen wir auf unseren aktuellen „Annual Report“, den Sie sich auch von unserer Website herunterladen können.

Alle anzeigen Mehr Laden
Kunden
  • Alle Branchen
  • Bauen & Wohnen
  • Dienstleistungen
  • IT & Elektronik
  • Industrie
  • Life Sciences
  • Lifestyle
  • Mobilität
  • Versicherungen
loading