Presse
loading content
Sandvik Coromant, 18.06.2019

Maximierung der Produktivität und Leistung beim Drehen

Verbesserte CoroPlus® ToolPath Software für PrimeTurning™ beschleunigt Bearbeitungs- und Planungsprozesse

Maximierung der Produktivität und Leistung beim Drehen
Sandvik Coromant, 18.06.2019

Maximierung der Produktivität und Leistung beim Drehen

Schliessen
Maximierung der Produktivität und Leistung beim Drehen

Verbesserte CoroPlus® ToolPath Software für PrimeTurning™ beschleunigt Bearbeitungs- und Planungsprozesse

Fertigungsunternehmen, die die PrimeTurning™ Technologie von Sandvik Coromant nutzen, werden von der verbesserten CoroPlus® ToolPath Software für PrimeTurning profitieren, da sie entwickelt wurde, um die Bearbeitungs- und Planungsprozesse zu beschleunigen. Als Teil der digital vernetzten CoroPlus Lösungen ermöglicht die Software maximale Produktivität und Leistung beim Drehen.

Die Bearbeitung in allen Richtungen, ermöglicht durch das von Sandvik Coromant entwickelte PrimeTurning™ Konzept, bietet erhöhte Zerspanungsraten, erhebliche Zeiteinsparungen und eine gesteigerte Produktivität – gleichzeitig räumt es mit vielen Fehleinschätzungen hinsichtlich kleiner Einstellwinkel und Spankontrolle auf. Das einzigartige Konzept bietet Vorteile sowohl für die Großserienfertigung im Bereich Automobilproduktion als auch für die Kleinserienfertigung von Komponenten aus schwer zerspanbaren Werkstoffen. Diese werden unter anderem in der Luftfahrt- oder der Öl- und Gasindustrie hergestellt und erfordern mehrere Set-ups und häufige Werkzeugwechsel.

Für optimale Prozesse – einschließlich einer effizienteren und schnelleren Programmierung – wurde die CoroPlus ToolPath Software für PrimeTurning eingeführt, welche nun um eine Vielzahl neuer Funktionen und eine einfach zu bedienende Benutzeroberfläche erweitert wurde. Die Software, die als eigenständige und CAM-integrierte Version erhältlich ist, liefert die passende Sorte, Geometrie sowie Schnittdaten und garantiert gleichzeitig bestmögliche Produktivität und Standzeit sowie maximale Leistung.

Zu den Hauptvorteilen der Software gehören beschleunigte Bearbeitungs- und Planungsprozesse sowie eine konstante Spandicke und der richtige Eintritt in das Bauteil, was zu mehr Prozesssicherheit führt. Aufgrund ihrer Kompatibilität mit zahlreichen CNC-Drehmaschinen mit ISO-Programmierung bietet sie die automatische Speicherung von Bauteilprofilen.

Ausgestattet mit neuen Funktionen versetzt die neue Software Anwender in die Lage, alle Vorteile der PrimeTurning Methode und der CoroTurn® Prime Werkzeuge nutzen zu können – sie unterstützt neben dem Längsdrehen auch das Plan- und Profildrehen bei der Außendrehbearbeitung. Außerdem ermöglicht die Software ab sofort, CAD-Modelle (unter anderem im STEP- und IGES-Format) zu importieren und bietet 3D-Simulationen mit Kollisionserkennung.

Eine wesentliche Neuerung ist eine verbesserte und intuitive Benutzeroberfläche für Maschinenbediener, die keine CAM-Software mit Prime-Turning™ Support haben, oder für diejenigen, die die Werkstattprogrammierung durchführen, die Möglichkeit, auf Desktop- oder mobilen Geräten zu arbeiten. Der Anwender ist in der Lage, den NC-Code in wenigen schnellen und einfachen Schritten zu generieren. Nachdem er die Bearbeitung, die Maschinenparameter, die Bauteileigenschaften und die Werkstoffinformationen festgelegt hat, empfiehlt die Software automatisch die richtigen Werkzeuge samt Schnittdaten. Der Maschinenbediener kann einfach die vorgeschlagene Lösung nutzen oder aber Parameter ändern, um kundenspezifische Bearbeitungsergebnisse zu erzielen.

Vor der Erstellung des endgültigen NC-Codes kann der Anwender eine Simulation ausführen, um mögliche Kollisionen zu erkennen und Parameter zu ändern. Die Software generiert innerhalb weniger Sekunden ein neues Programm und startet eine erneute Simulation – erst wenn der Anwender zufrieden ist, wird der endgültige Code erzeugt. Die Software ermöglicht es, an jeder beliebigen Stelle im Prozess anzuhalten, eine Simulation blockweise auszuführen oder in den Code zurückzukehren.

CoroPlus® ToolPath für PrimeTurning™ ist eine Abonnement-basierte Software – ein Abo läuft über zwölf Monate. Interessierte können die Software für einen Monat kostenlos testen.

Weitere Informationen finden Sie unter: https://bit.ly/2RlpQ1O  

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Philipp Budde

T +49 221 88046-340
budde(at)rheinfaktor.de

Dr. Niklas Kramer

T +49 211 5027-296
niklas.kramer(at)sandvik.com

Pressebilder

Hier können Sie hochauflösendes Bildmaterial herunterladen. Für weiteres Material wenden Sie sich bitte an den oben stehenden Ansprechpartner.

HiResImages als Zip downloaden

Sandvik Coromant

Sandvik Coromant ist Teil der globalen Unternehmensgruppe Sandvik und Weltmarktführer für Werkzeuge und Zerspanungslösungen. Mit seinem Know-how setzt das schwedische Unternehmen Industriestandards und treibt die für die metallbearbeitende Industrie wichtigen Innovationen an. Fortbildungsangebote, erhebliche Investitionen in Forschung und Entwicklung sowie starke Kundenpartnerschaften garantieren die Entwicklung von Bearbeitungstechnologien, die die Zukunft der Fertigung verändern und anführen. Sandvik Coromant hat weltweit mehr als 3.100 Patente, beschäftigt über 7.900 Mitarbeiter und ist in 150 Ländern vertreten.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.sandvik.coromant.com oder auf den Social-Media-Kanälen.

Abdruck honorarfrei. Belegexemplare erbeten.

A.S. Création, 18.06.2019

IL DECORO – Individuelle Bühnenbilder

So inspirierend können Wandkleider sein: Die Kollektion „IL DECORO“ versammelt eine Best of-Auswahl attraktiver Oberflächen: Stein-, Holz- und...

 IL DECORO – Individuelle Bühnenbilder
A.S. Création, 18.06.2019

IL DECORO – Individuelle Bühnenbilder

Schliessen
 IL DECORO – Individuelle Bühnenbilder

So inspirierend können Wandkleider sein: Die Kollektion „IL DECORO“ versammelt eine Best of-Auswahl attraktiver Oberflächen: Stein-, Holz- und Fliesenoptiken, Metallics, Schriften, Sterne, Dschungel-Grün und urbane Motive mit attraktiven Leuchteffekten entfalten eine reiche visuelle Kraft und werden vom Hintergrund zum Hingucker.

Das umfassende Repertoire an Dekoren macht die Wände zum Bühnenbild für individuelle Rauminszenierungen.

Kollektion IL DEOCORO
Marke: A.S. Création
Material: Papier, Vlies
Laufzeit: 2021

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

A.S. Creation: Teresa Karl

T +49 221 88046-190
as-creation@rheinfaktor.de

Pressebilder

Hier können Sie hochauflösendes Bildmaterial herunterladen. Für weiteres Material wenden Sie sich bitte an den oben stehenden Ansprechpartner.

HiResImages als Zip downloaden

Über A.S. Création
Die A.S. Création Tapeten AG wurde 1974 gegründet und ist heute einer der führenden Tapetenhersteller Europas. Mit rund 750 Mitarbeitern produziert das Unternehmen aus dem Oberbergischen  Tapeten und Bordüren in allen Materialqualitäten. Das firmeneigene Designstudio arbeitet mit namhaften Designern wie Wolfgang Joop, Michael Michalsky, Lars Contzen,  oder Jette Joop zusammen und entwickelt pro Jahr rund 2.000 verschiedene Tapeten für die eigenen Marken Architects Paper, livingwalls und Innova sowie für Lizenzmarken wie Versace, Esprit Home, Daniel Hechter, Schöner Wohnen Kollektion oder Brigitte Home. Der Geschäftsbereich Dekorationsstoffe handelt mit hochwertigen Dekostoffen, die die Tapetenkollektionen perfekt ergänzen. Unterstützt durch Tochterunternehmen in England, Frankreich, Russland und den Niederlanden liefert A.S. Création seine Produkte an Kunden in annähernd 100 Ländern.

Weitere Informationen sowie Bildmaterial finden Sie auch unter:

www.as-creation.de und www.tapetenshop.de

Abdruck honorarfrei. Belegexemplare erbeten.

Sandvik Coromant, 13.06.2019

Edd China erforscht Schwingungsdämpfungstechnologie

Der neue Film von Sandvik Coromant erklärt die Wissenschaft der abgestimmten Massendämpfung

Edd China erforscht Schwingungsdämpfungstechnologie
Sandvik Coromant, 13.06.2019

Edd China erforscht Schwingungsdämpfungstechnologie

Schliessen
Edd China erforscht Schwingungsdämpfungstechnologie

Der neue Film von Sandvik Coromant erklärt die Wissenschaft der abgestimmten Massendämpfung

Was hat der Wolkenkratzer Taipeh 101 in Taiwan mit einem Schneidwerkzeug zu tun, das in eine Handfläche passt? Die Antwort liegt in der abgestimmten Massendämpfung, die beide benötigen – eine Technik, die zur Kontrolle unerwünschter Vibrationen in verschiedenen Anwendungen eingesetzt werden kann, von großen Konstruktionen bis hin zu kleinen Werkzeugen für die industrielle Fertigung.

Die Wissenschaft der abgestimmten Massendämpfung wird in einem neuen Film von Sandvik Coromant auf unterhaltsame und zugängliche Weise erklärt. Unter der Leitung des Ingenieurs und Erfinders Edd China, auch bekannt aus der TV-Serie Die Gebrauchtwagen-Profis, erläutert das Video die Grundlagen der Schwingungen und wie sie entstehen, gefolgt vom Prinzip der abgestimmten Massendämpfung.

Im Film besucht der Moderator Sandvik Coromant in Trondheim, Norwegen, wo weltweit führende Forschungen zur Schwingungsreduzierung in der Bearbeitung durchgeführt werden. In einer Reihe von Interviews mit Experten aus dem Unternehmen erfährt er, wie eine solche Dämpfung auf moderne Schneidwerkzeuge angewendet wird.

Der Film zeigt zudem, wie der Effekt der Schwingungstilgung maßgeblich gesteigert werden kann. Der Moderator baut gemeinsam mit den Experten ein vereinfachtes Modell des Taipei 101 Wolkenkratzers, um zu veranschaulichen, wie die abgestimmte Massendämpfung in der Praxis funktioniert.

„Es spielt keine Rolle, ob das Gebäude 500 Meter hoch ist oder ob es sich um ein kleines Werkzeug handelt. Beides unterliegt den selben physikalischen Gesetzen und dämpft Schwingungen mit der gleichen Methode“, sagt Edd China abschließend.

Klicken Sie hier, um den Film anzusehen.

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Philipp Budde

T +49 221 88046-340
budde(at)rheinfaktor.de

Dr. Niklas Kramer

T +49 211 5027-296
niklas.kramer(at)sandvik.com

Pressebilder

Hier können Sie hochauflösendes Bildmaterial herunterladen. Für weiteres Material wenden Sie sich bitte an den oben stehenden Ansprechpartner.

HiResImages als Zip downloaden

Sandvik Coromant

Sandvik Coromant ist Teil der globalen Unternehmensgruppe Sandvik und Weltmarktführer für Werkzeuge und Zerspanungslösungen. Mit seinem Know-how setzt das schwedische Unternehmen Industriestandards und treibt die für die metallbearbeitende Industrie wichtigen Innovationen an. Fortbildungsangebote, erhebliche Investitionen in Forschung und Entwicklung sowie starke Kundenpartnerschaften garantieren die Entwicklung von Bearbeitungstechnologien, die die Zukunft der Fertigung verändern und anführen. Sandvik Coromant hat weltweit mehr als 3.100 Patente, beschäftigt über 7.900 Mitarbeiter und ist in 150 Ländern vertreten.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.sandvik.coromant.com oder auf den Social-Media-Kanälen.

Abdruck honorarfrei. Belegexemplare erbeten.

Parker Hannifin, 13.06.2019

ParCoat®-Beschichtungen von Parker Prädifa für reibungslose und sichere Dichtungsmontage

Der Dichtungs-, Werkstoff- und Beschichtungsspezialist bietet Mehrwert mit leistungsfähigen, eigens für Elastomerprodukte entwickelten Beschichtungen....

ParCoat®-Beschichtungen von Parker Prädifa für reibungslose und sichere Dichtungsmontage
Parker Hannifin, 13.06.2019

ParCoat®-Beschichtungen von Parker Prädifa für reibungslose und sichere Dichtungsmontage

Schliessen
ParCoat®-Beschichtungen von Parker Prädifa für reibungslose und sichere Dichtungsmontage

Der Dichtungs-, Werkstoff- und Beschichtungsspezialist bietet Mehrwert mit leistungsfähigen, eigens für Elastomerprodukte entwickelten Beschichtungen.

Bietigheim-Bissingen – Die Engineered Materials Group von Parker Hannifin, dem weltweit führenden Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, bietet als Teil ihres umfangreichen Werkstoff- und Produktportfolios speziell für Elastomerprodukte entwickelte Beschichtungen der ParCoat®-Familie. Sie vermeiden Verwechslungen, erleichtern die Montage und sorgen damit für sichere und langlebige Dichtungsfunktion.

Bei der Montage besteht zum einen die Gefahr der Verwechslung von Dichtungen mit nahezu identischem Aussehen, aber unterschiedlicher Funktion, zum anderen können Dichtungen beim Einbau durch hohe Montagekräfte beschädigt werden. In der Regel zunächst unerkannt, können beide dieser potenziellen Fehlerquellen zum vorzeitigen Ausfall des Dichtungssystems mit entsprechenden Folgeschäden und -kosten führen. Darüber hinaus besteht bei der Großserienfertigung von Elastomerdichtungen, die als Schüttgut angeliefert und in Fördersystemen separiert werden, die Gefahr des Anklebens. Die daraus resultierende und als „Stacking“ bekannte Anhäufung der Dichtelemente kann zu Störungen des Prozesses bis hin zum Stillstand der Montagelinie führen.

Einfache und sichere Montage durch gezielte Beeinflussung von Oberflächeneigenschaften
Mit ParCoat®-Beschichtungen lassen sich die Oberflächeneigenschaften von Elastomerkomponenten gezielt verändern und optimieren. Sie sind für alle gängigen Elastomertypen geeignet und sorgen unter anderem für deutlich reduzierte Montagekräfte. So kann z.B. bei Steckverbindungen an Automobilklimaleitungen eine Reduzierung um 50 % und mehr gegenüber unbeschichteten O-Ringen oder O-Ringen mit anderen Oberflächenbehandlungen erzielt werden. Auch die saubere Vereinzelung, Magazinierung und Zuführung in der Großserienfertigung wird durch die Wahl einer entsprechenden ParCoat®-Beschichtung sichergestellt.

Farbkennzeichnung verhindert Verwechslungen
Je nach Anwendungserfordernis stehen unterschiedliche Beschichtungen in farbigen und transparenten Ausführungen zur Verfügung. Farbige Varianten dienen der Produktkennzeichnung bzw. der Vermeidung von Verwechslungen. Darüber hinaus können Elastomerdichtungen auch für Zwecke der „Corporate Identity“ mit Beschichtungen in der Firmenfarbe des Kunden versehen werden. Insbesondere bei Klein- oder Sonderserien, für die in den meisten Fällen die Entwicklung eines entsprechend eingefärbten Werkstoffs wirtschaftlich nicht sinnvoll ist, bieten ParCoat®-Beschichtungen eine einfache Möglichkeit, elastomere Bauteile kostengünstig mit der gewünschten Farbgebung zu versehen. Transparente Ausführungen hingegen werden zur Beschichtung bereits farbiger Grundwerkstoffe eingesetzt, deren Farbton durch die Beschichtung nicht verändert werden darf.

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Philipp Budde

T +49 221 88046-340
budde(at)rheinfaktor.de

Christine Stehmans

Pressebilder

Hier können Sie hochauflösendes Bildmaterial herunterladen. Für weiteres Material wenden Sie sich bitte an den oben stehenden Ansprechpartner.

HiResImages als Zip downloaden

Über Parker Hannifin

Parker Hannifin ist ein Fortune 250 Unternehmen und weltweit führend in der Antriebs- und Steuerungstechnologie. Seit mehr als 100 Jahren trägt das Unternehmen mit seinen Lösungen für industrielle Anwendungen sowie den Luft- und Raumfahrtsektor zum Erfolg seiner Kunden bei. Weitere Informationen finden Sie unter www.parker.com oder @parkerhannifin. 

 

Abdruck honorarfrei. Belegexemplare erbeten.

Johnson & Johnson Vision, 13.06.2019

Johnson & Johnson Vision: ACUVUE® Multifocal Calculator vereinfacht die Anpassung von Kontaktlinsen für Presbyope

Der digitale Rechner erhöht Sicherheit und Präzision bei der Anpassung und ermittelt passende Probelinsen zu 1-Day ACUVUE® MOIST MULTIFOCAL

Johnson & Johnson Vision: ACUVUE® Multifocal Calculator vereinfacht die Anpassung von Kontaktlinsen für Presbyope
Johnson & Johnson Vision, 13.06.2019

Johnson & Johnson Vision: ACUVUE® Multifocal Calculator vereinfacht die Anpassung von Kontaktlinsen für Presbyope

Schliessen
Johnson & Johnson Vision: ACUVUE® Multifocal Calculator vereinfacht die Anpassung von Kontaktlinsen für Presbyope

Der digitale Rechner erhöht Sicherheit und Präzision bei der Anpassung und ermittelt passende Probelinsen zu 1-Day ACUVUE® MOIST MULTIFOCAL

Norderstedt, 13.06.2019 – Mit dem neuen ACUVUE® Multifocal Calculator bietet
Johnson & Johnson Vision jetzt auch digitale Unterstützung für die optimale Anpassung von 1-Day ACUVUE® MOIST MULTIFOCAL. Basierend auf den bei der Refraktion bestimmten Werten, ermittelt der Rechner in kürzester Zeit passende Probelinsen, die den hohen Seh- und Komfortanforderungen Presbyoper gerecht werden.

Bei älter werdenden Augen werden die Pupillen kleiner und variieren zusätzlich je nach Refraktionsfehler in ihrer Größe. Deshalb verlangen sie mehr Präzision über die refraktive Bandbreite. 1-Day ACUVUE® MOIST MULTIFOCAL wurde speziell für diesen Bedarf entwickelt. Sie bietet einen langanhaltenden Tragekomfort und verfügt als einzige multifokale Kontaktlinse über die innovative INUISIGHT™ Technologie, deren optisches Design sowohl die Pupillengrößen unterschiedlicher Refraktionsfehler, als auch die unterschiedlichen Pupillendurchmesser des alternden Auges berücksichtigt. Somit ergeben sich 183 verschiedene Designs im Stärkenbereich von +6,00 bis –9,00 dpt mit drei Additionsprofilen (LOW, MID und High) für eine exzellente Sehqualität über alle Entfernungen.

Noch effizientere, präzisere und sicherere AnpassungNoch effizientere, präzisere und sicherere Anpassung

Der Multifokalrechner ist die ideale Ergänzung zu dem von Johnson & Johnson Vision entwickelten „Leitfaden für eine erfolgreiche Anpassung“ der 1-Day ACUVUE® MOIST MULTIFOCAL. Mit Hilfe des neuen digitalen Kalkulators können Kontaktlinsenträger nun noch einfacher, schneller und präziser mit passenden Probelinsen versorgt und somit für sie die ideale Linse gefunden werden. Dabei empfiehlt sich folgende Vorgehensweise:

  1. Zunächst wird eine aktuelle Refraktionsbestimmung durchgeführt. Wichtig ist, dass subjektiv das beste sphärische Glas (BSG) gewählt wird, mit dem der Kunde sich am wohlsten fühlt – hier sollten sich Kontaktlinsenanpasser nicht auf das sphärische Äquivalent verlassen.
  2. Um das ideale Design zu finden, sollte die Additionsbestimmung möglichst anhand einer Alltagssituation erfolgen, etwa mithilfe eines Smartphones oder einer Armbanduhr, und keinesfalls zu hoch gewählt werden, selbst wenn es einen Unterschied zur bislang getragenen Brille gibt.
  3. Bei eventuellen Änderungen muss das sensorisch dominante Auge berücksichtigt werden. Die Ermittlung der sensorischen Dominanz gelingt am besten mit einem Nebelglas mit +1,00 dpt welches abwechselnd vor das rechte und linke Auge bei binokularem Blick in die Ferne gehalten wird. Das sensorisch dominante Auge ist das Auge, bei dem das Nebelglas in der Ferne als störender empfunden wird.

Die so ermittelten Werte werden in den digitalen Kalkulator eingegeben. Dieser berechnet die passende Probelinse und gibt gleichzeitig Empfehlungen für eine eventuelle Verbesserung der Fern- und/oder Nahsicht.


„Mit 1-Day ACUVUE® MOIST MULTIFOCAL, unserem bestehenden Anpassleitfaden sowie dem ACUVUE® Multifocal Calculator bieten wir alles, was Kontaktlinsenspezialisten für eine erfolgreiche und effiziente Anpassung benötigen“, unterstreicht Claus Lammer, Professional Education & Development Manager bei Johnson & Johnson Vision. „Wenn der Leitfaden genau befolgt wird und zusätzlich der digitale Kalkulator genutzt wird, können viele presbyope Kunden oft mit dem ersten Linsenpaar optimal versorgt werden. So können Sie noch mehr Kunden zufriedenstellen und haben die besten Chancen, sich beim wichtigen Zukunftsthema Presbyopie als kompetenten Experten zu positionieren.“


Zu finden ist der ACUVUE® Multifocal Calculator unter www.jnjvisioncare.de/5minfit

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Michaela Metz

+49 221 88046-130
metz(at)rheinfaktor.de

Pressebilder

Hier können Sie hochauflösendes Bildmaterial herunterladen. Für weiteres Material wenden Sie sich bitte an den oben stehenden Ansprechpartner.

HiResImages als Zip downloaden

Johnson & Johnson Vision 

Johnson & Johnson Vision setzt sich mit seinen operativen Gesellschaften dafür ein, das Sehvermögen weltweit zu verbessern oder wiederherzustellen. Seit der Einführung der weltweit ersten weichen Austausch-Kontaktlinse im Jahr 1987 hilft Johnson & Johnson Vision mit seinem führenden ACUVUE® Kontaktlinsen-Portfolio, die Sehqualität vieler Menschen zu verbessern. 

Im Jahr 2017 investierte Johnson & Johnson mit der Übernahme von Abbott Medical Optics weiter in den Bereich der Augengesundheit, indem die Unternehmensfelder auf die Kataraktchirurgie, die refraktive Laserchirurgie (LASIK) und auf weitere Produkte für die Augengesundheit ausgeweitet wurden. Johnson & Johnson Vision hilft täglich mehr als 60 Millionen Konsumenten und Patienten in 103 Ländern und setzt sich dafür ein, dass mehr Menschen an mehr Orten ihre Sehfähigkeit verbessern oder wiederherstellen können. Johnson & Johnson Vision mit doppeltem Hauptsitz in Jacksonville, Florida und Santa Ana, Kalifornien, beschäftigt weltweit mehr als 10.000 Mitarbeiter.

Abdruck honorarfrei. Belegexemplare erbeten.

ACUVUE®, 1-DAY ACUVUE® MOIST, ACUVUE OASYS®, 1-DAY ACUVUE® TruEye®, ACUVUE® VITATM, 1-DAY ACUVUE®, ACUVUE® 2TM, EYE-INSPIREDTM, LACREON®, HYDRACLEAR®, HydraMaxTM, HydraLuxeTM und THE LENS THAT CHANGES EVERYTHINGTM sind eingetragene Marken der Johnson & Johnson AG. Johnson & Johnson Vision ist Teil der Johnson & Johnson Medical GmbH.

© Johnson & Johnson Medical GmbH 2019

J0NONPRQ219D

A.S. Création, 13.06.2019

CHARACTER – Wie eine liebevolle Umarmung

Unser Zuhause soll uns wie eine liebevolle Umarmung empfangen, voller Behaglichkeit und Harmonie. Tapeten sind dafür wie geschaffen. Sie bieten die...

 CHARACTER – Wie eine liebevolle Umarmung
A.S. Création, 13.06.2019

CHARACTER – Wie eine liebevolle Umarmung

Schliessen
 CHARACTER – Wie eine liebevolle Umarmung

Unser Zuhause soll uns wie eine liebevolle Umarmung empfangen, voller Behaglichkeit und Harmonie. Tapeten sind dafür wie geschaffen. Sie bieten die wundervolle Möglichkeit, ein lebendiges und individuelles Zuhause zu gestalten, das wie ein maßgeschneidertes Kleid zu unserer Persönlichkeit passt.

Perfekt gelingt das mit der Kollektion „CHARACTER“. Mit ihrer feinen Leinenstruktur und subtilen Grafik- und Blütendekoren bilden die Wandkleider den perfekten Hintergrund für ein Ambiente voller Charme und Charakter.


Kollektion CHARACTER
Marke: A.S. Création
Material: Vlies
Laufzeit: 2021
Inhalt: 40 Tapeten

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

A.S. Creation: Teresa Karl

T +49 221 88046-190
as-creation@rheinfaktor.de

Pressebilder

Hier können Sie hochauflösendes Bildmaterial herunterladen. Für weiteres Material wenden Sie sich bitte an den oben stehenden Ansprechpartner.

HiResImages als Zip downloaden

Über A.S. Création
Die A.S. Création Tapeten AG wurde 1974 gegründet und ist heute einer der führenden Tapetenhersteller Europas. Mit rund 750 Mitarbeitern produziert das Unternehmen aus dem Oberbergischen  Tapeten und Bordüren in allen Materialqualitäten. Das firmeneigene Designstudio arbeitet mit namhaften Designern wie Wolfgang Joop, Michael Michalsky, Lars Contzen,  oder Jette Joop zusammen und entwickelt pro Jahr rund 2.000 verschiedene Tapeten für die eigenen Marken Architects Paper, livingwalls und Innova sowie für Lizenzmarken wie Versace, Esprit Home, Daniel Hechter, Schöner Wohnen Kollektion oder Brigitte Home. Der Geschäftsbereich Dekorationsstoffe handelt mit hochwertigen Dekostoffen, die die Tapetenkollektionen perfekt ergänzen. Unterstützt durch Tochterunternehmen in England, Frankreich, Russland und den Niederlanden liefert A.S. Création seine Produkte an Kunden in annähernd 100 Ländern.

Weitere Informationen sowie Bildmaterial finden Sie auch unter:

www.as-creation.de und www.tapetenshop.de

Abdruck honorarfrei. Belegexemplare erbeten.

Sandvik Coromant, 11.06.2019

Sandvik Coromant auf der EMO 2019: Treibende Kraft für die Zukunft der Fertigung

Mit einzigartigen Produkten und neuen digitalen Lösungen und Konzepten veranschaulicht der Weltmarkt-führer für Werkzeuge und Zerspanungslösungen den...

Sandvik Coromant auf der EMO 2019: Treibende Kraft für die Zukunft der Fertigung
Sandvik Coromant, 11.06.2019

Sandvik Coromant auf der EMO 2019: Treibende Kraft für die Zukunft der Fertigung

Schliessen
Sandvik Coromant auf der EMO 2019: Treibende Kraft für die Zukunft der Fertigung

Mit einzigartigen Produkten und neuen digitalen Lösungen und Konzepten veranschaulicht der Weltmarkt-führer für Werkzeuge und Zerspanungslösungen den Besuchern der EMO 2019, wie sie ihre Prozesse bestmöglich optimieren können.

Sandvik Coromant nutzt die EMO, um neue digitale Lösungen für Bearbeitungsprozesse und eine effiziente vernetzte Fertigung zu präsentieren. Getreu dem Motto "Shaping the future together" stehen auf dem 528 m2 großen Stand B06 in Halle 5, Innovationen rund um die digitale Bearbeitung und Industrie 4.0 im Mittelpunkt.

Darüber hinaus können Fachbesucher modernste Schneidwerkzeug- und Werkzeuginnovationen entdecken. Vor allem das neueste Produkt, das aus dem Entwicklungslabor die Marktreife erreicht hat, stellt eine revolutionäre, einfach zu bedienende Lösung für effizientes und zuverlässiges Bohren dar. Dieses bahnbrechende Werkzeug bietet eine beispiellose Leistung bei niedrigen Kosten und liefert gleichzeitig gleichbleibende Bohrungsdurchmesser bei geringerem Geräuschpegel als die bisherigen Produkte seiner Generation. Der Bohrer wird offiziell auf der EMO vorgestellt, wo die Besucher als Erste mehr erfahren.

Nicht weniger innovativ ist der neue CoroMill® 390 in Leichtbauweise mit additiv gefertigtem Fräserkörper. In Kombination mit Silent Tools™ Fräsadaptern dämpft der Fräser dank seiner Leichtbauweise Vibrationen in anspruchsvollen Anwendungen mit großen Überhängen und maximiert so die Stabilität und Produktivität.

Neben dem auf der EMO vorgestellten Angebot an Werkzeugen ermöglichen die digitalen Lösungen des Unternehmens die Verknüpfung von Design, Planung und Zerspanung sowie effektive Prozessanalysen und
-optimierungen. Die vielfältigen CoroPlus® Lösungen von Sandvik Coromant für die digitale Zerspanung bieten verschiedene Möglichkeiten, die Fertigungsintelligenz in die Maschinen zu integrieren, um optimierte Prozesse und faktenbasierte Entscheidungen zu erzielen. So wird beispielsweise Coromant Capto® DTH Plus vorgestellt, eine nun marktreife Lösung, die die vorausschauende Wartung von angetriebenen Coromant Capto Werkzeughaltern ermöglicht.

Eines der Highlights am Stand ist die aktualisierte CoroPlus ToolPath Software für das PrimeTurning™ Verfahren, dem kürzlich vorgestellten einzigartigen Konzept von Sandvik Coromant zum Drehen in alle Richtungen. Die CoroPlus ToolPath Software wurde entwickelt, um Hersteller, die die PrimeTurning™ Technologie verwenden, bei der Beschleunigung ihrer Betriebs- und Planungsprozesse zu unterstützen. Darüber hinaus bietet die Software nun die Möglichkeit, CAD-Modelle zu importieren und 3D-Simulationen mit Kollisionsprüfung zu erstellen.

Diesem ganzheitlichen Ansatz entsprechend stellt Sandvik Coromant eine weitere Neuheit vor, die es mit Sensoren ausgestatteten Werkzeugen wie der Silent Tools™ Plus Lösung ermöglicht, Daten direkt an die Maschine zu senden. Auf diese Weise können Bearbeitungsprozesse in Echtzeit überwacht und gesteuert werden.

Ein weiteres Angebot aus dem CoroPlus Portfolio ist der CoroPlus ToolGuide, den die Besucher am Stand von Sandvik Coromant ausprobieren können. Diese umfassende Lösung liefert präzise Werkzeugempfehlungen und Schnittdaten basierend auf Kundenspezifikationen wie Werkstoff und gegebene Bearbeitung. Die neueste Ergänzung beinhaltet ein Update mit Empfehlungen für Bohrwerkzeuge und Schnittdaten.

Der jüngste Zugang unter den Sandvik Coromant Apps ist die Tool Wear Analyzer App. Wann immer ein Maschinenbediener sich unsicher ist, was die Ursache für einen unerwarteten Werkzeugverschleiß ist, kann er einfach mit seinem Handy ein Foto von dem Verschleiß machen und es in der App mit Verschleißarten aus einem Bildarchiv vergleichen. Die App ermöglicht es dem Nutzer darüber hinaus, den Verschleiß zu messen und zu speichern oder mit weiteren Personen zu teilen. Die App funktioniert am besten, wenn eine Mikroskop-Linse am Handy angebracht wird.

Auf dem Sandvik Coromant EMO Stand können die Besucher mit 50 Experten in Gelb aus der ganzen Welt über die präsentierten Neuheiten diskutieren. Um den richtigen Experten zu finden, steht den Besuchern eine digitale Plattform zur Verfügung, die sie entsprechend ihres Anliegens an den richtigen Experten vermittelt. Bereits im Vorfeld der EMO können Termine mit den Experten in Gelb über ein Formular auf der Sandvik Coromant EMO Website vereinbart werden, die ab Mitte Juni verfügbar sein wird. Darüber hinaus unterstützt das 18-köpfige internationale Service Team Aussteller vor und während der EMO mit umfassenden Services rund um die Maschinenausrüstung. Das Team ist bereits eine Woche vor Messebeginn im Pavillon P35 anzutreffen.

Um gemeinsam mit seinen Kunden die bestmögliche Unterstützung bei der Investitionsentscheidung zu bieten, betrachtet Sandvik Coromant den Herstellungsprozess ganzheitlich und arbeitet dazu mit verschiedenen Maschinenherstellern zusammen. Daher werden Besucher der EMO die Lösungen von Sandvik Coromant nicht nur an seinem Stand, sondern auf den Ständen zahlreicher Maschinenhersteller auf der ganzen Messe finden.

Vertreter der Fachpresse erhalten bei der Pressekonferenz am 17. September im EMO Convention Center einen exklusiven Einblick in die neuesten technologischen und unternehmerischen Entwicklungen.

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Philipp Budde

T +49 221 88046-340
budde(at)rheinfaktor.de

Dr. Niklas Kramer

T +49 211 5027-296
niklas.kramer(at)sandvik.com

Pressebilder

Hier können Sie hochauflösendes Bildmaterial herunterladen. Für weiteres Material wenden Sie sich bitte an den oben stehenden Ansprechpartner.

HiResImages als Zip downloaden

Sandvik Coromant

Sandvik Coromant ist Teil der globalen Unternehmensgruppe Sandvik und Weltmarktführer für Werkzeuge und Zerspanungslösungen. Mit seinem Know-how setzt das schwedische Unternehmen Industriestandards und treibt die für die metallbearbeitende Industrie wichtigen Innovationen an. Fortbildungsangebote, erhebliche Investitionen in Forschung und Entwicklung sowie starke Kundenpartnerschaften garantieren die Entwicklung von Bearbeitungstechnologien, die die Zukunft der Fertigung verändern und anführen. Sandvik Coromant hat weltweit mehr als 3.100 Patente, beschäftigt über 7.900 Mitarbeiter und ist in 150 Ländern vertreten.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.sandvik.coromant.com oder auf den Social-Media-Kanälen.

Abdruck honorarfrei. Belegexemplare erbeten.

A.S. Création, 03.06.2019

VERSACE IV – Die eleganteste Verbindung von Barock und Moderne

VERSACE steht für die unvergleichlich elegante Verbindung von klassischer Kunst und Moderne. Dieses ästhetische Prinzip verkörpert auch die neue...

VERSACE IV – Die eleganteste Verbindung von Barock und Moderne
A.S. Création, 03.06.2019

VERSACE IV – Die eleganteste Verbindung von Barock und Moderne

Schliessen
VERSACE IV – Die eleganteste Verbindung von Barock und Moderne

VERSACE steht für die unvergleichlich elegante Verbindung von klassischer Kunst und Moderne. Dieses ästhetische Prinzip verkörpert auch die neue Tapetenkollektion VERSACE IV mit sechs Kollektionsthemen, welche die DNA der einzigartigen Marke emblematisch interpretieren.

Die Kollektionsthemen

 

La Scala del Palazzo

Inspiriert von der prachtvollen Marmortreppe des Versace Palastes besticht die Serie durch die erlesene Kombination architektonischer Dekore mit einer anspruchsvollen Farbpalette.

 

Barocco Metallics

Ikonische Motive mit barocken Blütenranken und Akanthusblättern in schillernden Tönen und mit modernen Spiegeleffekten: pure Eleganz und unverkennbar Versace.

 

Heritage

Subtile florale Dekore und eine delikate Farbstellung machen den besonderen Charme dieser luxuriösen, spielerisch-leichten Wanddekorationen aus.

 

Découpage

Le Coupe des Dieux, Akanthusblätter, Blütenranken und Animalier-Motive: Die auffällige Serie versammelt ein Best of der Versace Ikonografie in eigenwilliger Découpage-Technik.

 

Barocco Birds

Exotik trifft opulente Farbigkeit: Die Allover-Prints der Serie verbinden tropische Paradiesvögel mit den für Versace so charakteristischen goldenen Barockdetails.

 

Eterno

Die dezenten Mäander-Ranken und Holzdekore dieser Serie sind dem geometrischen Fischgrätenmuster des Parketts der Villa Versace entlehnt – und verleihen der opulenten Kollektion einen modernen und zeitlosen Aspekt.

 

 

VERSACE WALLPAPER KOLLEKTION IV

Laufzeit: 2022
Marke: livingwalls exclusive
Material: Vlies
Inhalt:  73 Tapeten

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

A.S. Creation: Teresa Karl

T +49 221 88046-190
as-creation@rheinfaktor.de

Pressebilder

Hier können Sie hochauflösendes Bildmaterial herunterladen. Für weiteres Material wenden Sie sich bitte an den oben stehenden Ansprechpartner.

HiResImages als Zip downloaden

Über A.S. Création
Die A.S. Création Tapeten AG wurde 1974 gegründet und ist heute einer der führenden Tapetenhersteller Europas. Mit rund 750 Mitarbeitern produziert das Unternehmen aus dem Oberbergischen  Tapeten und Bordüren in allen Materialqualitäten. Das firmeneigene Designstudio arbeitet mit namhaften Designern wie Wolfgang Joop, Michael Michalsky, Lars Contzen,  oder Jette Joop zusammen und entwickelt pro Jahr rund 2.000 verschiedene Tapeten für die eigenen Marken Architects Paper, livingwalls und Innova sowie für Lizenzmarken wie Versace, Esprit Home, Daniel Hechter, Schöner Wohnen Kollektion oder Brigitte Home. Der Geschäftsbereich Dekorationsstoffe handelt mit hochwertigen Dekostoffen, die die Tapetenkollektionen perfekt ergänzen. Unterstützt durch Tochterunternehmen in England, Frankreich, Russland und den Niederlanden liefert A.S. Création seine Produkte an Kunden in annähernd 100 Ländern.

Weitere Informationen sowie Bildmaterial finden Sie auch unter:

www.as-creation.de und www.tapetenshop.de

Abdruck honorarfrei. Belegexemplare erbeten.

Sandvik Coromant, 29.05.2019

Sandvik Coromant bietet leistungsstarke Stahlfrässorten für weitere Werkzeugkonzepte an

GC4330 und GC4340 ab sofort auch für CoroMill® 300, CoroMill® 245, CoroMill® QD und weitere Fräswerkzeuge erhältlich

Sandvik Coromant bietet leistungsstarke Stahlfrässorten für weitere Werkzeugkonzepte an
Sandvik Coromant, 29.05.2019

Sandvik Coromant bietet leistungsstarke Stahlfrässorten für weitere Werkzeugkonzepte an

Schliessen
Sandvik Coromant bietet leistungsstarke Stahlfrässorten für weitere Werkzeugkonzepte an

GC4330 und GC4340 ab sofort auch für CoroMill® 300, CoroMill® 245, CoroMill® QD und weitere Fräswerkzeuge erhältlich

Nach erfolgreicher Einführung der neusten Frässorten GC4330 und GC4340 für die Stahlbearbeitung im Jahr 2018 erweitert Sandvik Coromant, Weltmarktführer für Werkzeuge und Zerspanungslösungen, nun das Anwendungsspektrum dieser hochentwickelten Wendeschneidplatten. Die Sorten sind ab sofort unter anderem für den Rundplattenfräser CoroMill 300 zur Plan- und Profilbearbeitung, den vielseitigen Planfräser CoroMill 245 zur Schrupp- und Schlichtbearbeitung und den CoroMill QD Fräser verfügbar.

GC4330 und GC4340 ermöglichen dank speziell entwickeltem Hartmetallsubstrat, der Inveio® Beschichtung und einer verbesserten Technologie zur Nachbehandlung eine wesentlich höhere Werkzeugstandzeit und eine verbesserte Prozesssicherheit. Mit der Angebotserweiterung auf weitere Werkzeugkonzepte können jetzt noch mehr Fertigungsunternehmen, die die Fräsbearbeitung von Stahlkomponenten optimieren wollen, von den erhebliche Vorteilen der beiden Schneidstoffsorten profitieren.

„Wir haben GC4330 und GC4340 entwickelt, um bestimmte Probleme bei der Bearbeitung von Stahlkomponenten zu lösen“, erklärt Karl Emil Holmström, Global Product Application Manager Grades bei Sandvik Coromant. „Beispielsweise können einige harte und abrasive Stahllegierungen den Verschleiß entlang der Freifläche fördern, insbesondere bei höheren Schnittgeschwindigkeiten und längerer Eingriffzeiten. Des Weiteren erhöht die Bearbeitung unter instabilen Bedingungen aufgrund ungünstiger Spannungen oder langer Überhänge das Risiko von Abplatzungen entlang der Schneidkante. Eine weitere Herausforderung sind Temperaturschwankungen während der Bearbeitung, die insbesondere bei der Nassbearbeitung zu Rissbildung und plötzlichen Werkzeugbrüchen führen können.“

Neben verschiedenen Designmerkmalen der GC4330 und GC4340 gehört auch die optimierte Inveio® Beschichtung zu den Besonderheiten. Inveio® steht für den technologischen Durchbruch der unidirektionalen Kristallausrichtung in der Aluminiumoxidbeschichtung, wodurch die Verschleißfestigkeit und Standzeit der Wendeschneidplatte auf ein völlig neues Niveau gehoben wird. Darüber hinaus sorgt das optimierte Hartmetallsubstrat mit einer kontrollierten Korngrößenverteilung für ein zuverlässiges und berechenbares Werkzeugverhalten.

GC4330 ist eine Sorte mittlerer Härte für die Schrupp- und Vorschlichtbearbeitung beim Planfräsen, die robuste GC4340 die bevorzugte Sorte für das Schruppen beim Eck- und Nutenfräsen. Beide Sorten sind ab sofort auch für den Plan- und Profilfräser CoroMill 300, den vielseitigen Planfräser CoroMill 245, den Heavy-Duty-Planfräser CoroMill 360, den Hochvorschubfräser CoroMill 419 sowie als LPMH-PM Wendeschneidplatten für Tauchfräser erhältlich. GC4330 kann außerdem mit dem prozesssicheren Planfräser CoroMill 365 eingesezt werden, GC4340 mit dem Kugelschaftfräser CoroMill 216, dem CoroMill 415, einem Hochvorschubfräser mit kleinem Durchmesser und dem CoroMill QD Fräser für prozesssicheres Nutenfräsen und Abtrennen.

Bislang waren die beiden Sorten  für die Eckfräser CoroMill 390 und CoroMill 490, den Planfräser CoroMill 345, den Hochvorschubfräser CoroMill 210, den Profilfräser CoroMill 200 und den CoroMill 331 zum Ein- und Abstechen lieferbar.

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Philipp Budde

T +49 221 88046-340
budde(at)rheinfaktor.de

Pressebilder

Hier können Sie hochauflösendes Bildmaterial herunterladen. Für weiteres Material wenden Sie sich bitte an den oben stehenden Ansprechpartner.

HiResImages als Zip downloaden

Sandvik Coromant

Sandvik Coromant ist Teil der globalen Unternehmensgruppe Sandvik und Weltmarktführer für Werkzeuge und Zerspanungslösungen. Mit seinem Know-how setzt das schwedische Unternehmen Industriestandards und treibt die für die metallbearbeitende Industrie wichtigen Innovationen an. Fortbildungsangebote, erhebliche Investitionen in Forschung und Entwicklung sowie starke Kundenpartnerschaften garantieren die Entwicklung von Bearbeitungstechnologien, die die Zukunft der Fertigung verändern und anführen. Sandvik Coromant hat weltweit mehr als 3.100 Patente, beschäftigt über 7.900 Mitarbeiter und ist in 150 Ländern vertreten.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.sandvik.coromant.com oder auf den Social-Media-Kanälen.

Abdruck honorarfrei. Belegexemplare erbeten.

Johnson & Johnson Vision, 17.05.2019

Johnson & Johnson Vision: Neuer Senior Manager Professional Education and Development für Deutschland, Österreich und Benelux

Marco van Beusekom verstärkt ab 01. Mai 2019 das Professional Education & Development Team in Deutschland und Österreich

Johnson & Johnson Vision: Neuer Senior Manager Professional Education and Development für Deutschland, Österreich und Benelux
Johnson & Johnson Vision, 17.05.2019

Johnson & Johnson Vision: Neuer Senior Manager Professional Education and Development für Deutschland, Österreich und Benelux

Schliessen
Johnson & Johnson Vision: Neuer Senior Manager Professional Education and Development für Deutschland, Österreich und Benelux

Marco van Beusekom verstärkt ab 01. Mai 2019 das Professional Education & Development Team in Deutschland und Österreich

Norderstedt, 16.05.2019 – Marco van Beusekom ist seit 2011 Senior Manager Professional Education and Development für die Benelux-Länder bei Johnson & Johnson Vision. Nun verantwortet er diesen Bereich auch für Deutschland und Österreich.

 

In seiner neuen Position treibt Marco van Beusekom gemeinsam mit seinem Team die Weiterentwicklung des Professional-Geschäfts voran. Er stellt sicher, dass alle Aktivitäten auf die spezifischen Anforderungen der Märkte in Deutschland, Österreich und Benelux zugeschnitten sind und dass Fortbildungs- und Marketing-Maßnahmen in höchster Qualität durchgeführt werden. Als Mitglied des deutschen und österreichischen Managementteams von Johnson & Johnson Vision vertritt er die Perspektive der Augenoptiker, um das Umfeld für erfolgreiche Geschäfte noch weiter zu optimieren.

 

Für seine neue Aufgabe bringt Marco van Beusekom langjährige Erfahrungen aus den Benelux-Ländern mit. Zudem verfügt der studierte Optometrist über umfassende Kompetenz aus der optischen und ophthalmologischen Praxis sowie über profundes klinisches und betriebswirtschaftliches Know-how. Als Gründer und Vorstandsmitglied hat er mehrere Jahre lang den niederländischen NCC-Kongress geleitet und diesen zur größten Kontaktlinsenkonferenz der EMEA-Region ausgebaut. Für seinen Beitrag zur Förderung von Kontaktlinsen wurde der Niederländer 2017 mit der Jan-Kok-Medaille ausgezeichnet.

 

„Mit seinen hervorragenden Fähigkeiten hat Marco van Beusekom maßgeblich zu unserem Erfolg in den Benelux-Staaten beigetragen“, unterstreicht Annett Strüwing, National Sales Manager Germany/Austria „Wir freuen uns sehr, gemeinsam mit ihm nun auch unsere Zusammenarbeit mit unseren Kunden in den herausfordernden Märkten Deutschland und Österreich weiter auszubauen.“

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Michaela Metz

+49 221 88046-130
metz(at)rheinfaktor.de

Pressebilder

Hier können Sie hochauflösendes Bildmaterial herunterladen. Für weiteres Material wenden Sie sich bitte an den oben stehenden Ansprechpartner.

HiResImages als Zip downloaden

Johnson & Johnson Vision 

Johnson & Johnson Vision setzt sich mit seinen operativen Gesellschaften dafür ein, das Sehvermögen weltweit zu verbessern oder wiederherzustellen. Seit der Einführung der weltweit ersten weichen Austausch-Kontaktlinse im Jahr 1987 hilft Johnson & Johnson Vision mit seinem führenden ACUVUE® Kontaktlinsen-Portfolio, die Sehqualität vieler Menschen zu verbessern. 

Im Jahr 2017 investierte Johnson & Johnson mit der Übernahme von Abbott Medical Optics weiter in den Bereich der Augengesundheit, indem die Unternehmensfelder auf die Kataraktchirurgie, die refraktive Laserchirurgie (LASIK) und auf weitere Produkte für die Augengesundheit ausgeweitet wurden. Johnson & Johnson Vision hilft täglich mehr als 60 Millionen Konsumenten und Patienten in 103 Ländern und setzt sich dafür ein, dass mehr Menschen an mehr Orten ihre Sehfähigkeit verbessern oder wiederherstellen können. Johnson & Johnson Vision mit doppeltem Hauptsitz in Jacksonville, Florida und Santa Ana, Kalifornien, beschäftigt weltweit mehr als 10.000 Mitarbeiter.

Abdruck honorarfrei. Belegexemplare erbeten.

ACUVUE®, 1-DAY ACUVUE® MOIST, ACUVUE OASYS®, 1-DAY ACUVUE® TruEye®, ACUVUE® VITATM, 1-DAY ACUVUE®, ACUVUE® 2TM, EYE-INSPIREDTM, LACREON®, HYDRACLEAR®, HydraMaxTM, HydraLuxeTM und THE LENS THAT CHANGES EVERYTHINGTM sind eingetragene Marken der Johnson & Johnson AG. Johnson & Johnson Vision ist Teil der Johnson & Johnson Medical GmbH.

© Johnson & Johnson Medical GmbH 2019

J0NONPRQ219D

Mehr Laden
Kunden
  • Alle Branchen
  • Bauen & Wohnen
  • Dienstleistungen
  • IT & Elektronik
  • Industrie
  • Life Sciences
  • Lifestyle
  • Mobilität
  • Versicherungen
loading