Sandvik Coromant

Maximierung der Produktivität und Leistung beim Drehen

Verbesserte CoroPlus® ToolPath Software für PrimeTurning™ beschleunigt Bearbeitungs- und Planungsprozesse

Maximierung der Produktivität und Leistung beim Drehen

Fertigungsunternehmen, die die PrimeTurning™ Technologie von Sandvik Coromant nutzen, werden von der verbesserten CoroPlus® ToolPath Software für PrimeTurning profitieren, da sie entwickelt wurde, um die Bearbeitungs- und Planungsprozesse zu beschleunigen. Als Teil der digital vernetzten CoroPlus Lösungen ermöglicht die Software maximale Produktivität und Leistung beim Drehen.

Die Bearbeitung in allen Richtungen, ermöglicht durch das von Sandvik Coromant entwickelte PrimeTurning™ Konzept, bietet erhöhte Zerspanungsraten, erhebliche Zeiteinsparungen und eine gesteigerte Produktivität – gleichzeitig räumt es mit vielen Fehleinschätzungen hinsichtlich kleiner Einstellwinkel und Spankontrolle auf. Das einzigartige Konzept bietet Vorteile sowohl für die Großserienfertigung im Bereich Automobilproduktion als auch für die Kleinserienfertigung von Komponenten aus schwer zerspanbaren Werkstoffen. Diese werden unter anderem in der Luftfahrt- oder der Öl- und Gasindustrie hergestellt und erfordern mehrere Set-ups und häufige Werkzeugwechsel.

Für optimale Prozesse – einschließlich einer effizienteren und schnelleren Programmierung – wurde die CoroPlus ToolPath Software für PrimeTurning eingeführt, welche nun um eine Vielzahl neuer Funktionen und eine einfach zu bedienende Benutzeroberfläche erweitert wurde. Die Software, die als eigenständige und CAM-integrierte Version erhältlich ist, liefert die passende Sorte, Geometrie sowie Schnittdaten und garantiert gleichzeitig bestmögliche Produktivität und Standzeit sowie maximale Leistung.

Zu den Hauptvorteilen der Software gehören beschleunigte Bearbeitungs- und Planungsprozesse sowie eine konstante Spandicke und der richtige Eintritt in das Bauteil, was zu mehr Prozesssicherheit führt. Aufgrund ihrer Kompatibilität mit zahlreichen CNC-Drehmaschinen mit ISO-Programmierung bietet sie die automatische Speicherung von Bauteilprofilen.

Ausgestattet mit neuen Funktionen versetzt die neue Software Anwender in die Lage, alle Vorteile der PrimeTurning Methode und der CoroTurn® Prime Werkzeuge nutzen zu können – sie unterstützt neben dem Längsdrehen auch das Plan- und Profildrehen bei der Außendrehbearbeitung. Außerdem ermöglicht die Software ab sofort, CAD-Modelle (unter anderem im STEP- und IGES-Format) zu importieren und bietet 3D-Simulationen mit Kollisionserkennung.

Eine wesentliche Neuerung ist eine verbesserte und intuitive Benutzeroberfläche für Maschinenbediener, die keine CAM-Software mit Prime-Turning™ Support haben, oder für diejenigen, die die Werkstattprogrammierung durchführen, die Möglichkeit, auf Desktop- oder mobilen Geräten zu arbeiten. Der Anwender ist in der Lage, den NC-Code in wenigen schnellen und einfachen Schritten zu generieren. Nachdem er die Bearbeitung, die Maschinenparameter, die Bauteileigenschaften und die Werkstoffinformationen festgelegt hat, empfiehlt die Software automatisch die richtigen Werkzeuge samt Schnittdaten. Der Maschinenbediener kann einfach die vorgeschlagene Lösung nutzen oder aber Parameter ändern, um kundenspezifische Bearbeitungsergebnisse zu erzielen.

Vor der Erstellung des endgültigen NC-Codes kann der Anwender eine Simulation ausführen, um mögliche Kollisionen zu erkennen und Parameter zu ändern. Die Software generiert innerhalb weniger Sekunden ein neues Programm und startet eine erneute Simulation – erst wenn der Anwender zufrieden ist, wird der endgültige Code erzeugt. Die Software ermöglicht es, an jeder beliebigen Stelle im Prozess anzuhalten, eine Simulation blockweise auszuführen oder in den Code zurückzukehren.

CoroPlus® ToolPath für PrimeTurning™ ist eine Abonnement-basierte Software – ein Abo läuft über zwölf Monate. Interessierte können die Software für einen Monat kostenlos testen.

Weitere Informationen finden Sie unter: https://bit.ly/2RlpQ1O  

loading