PRESSE
loading content
Parker Hannifin, 27.03.2017

Parker Hannifin stellt einzigartige Therapy+™ Software für Indego® Exoskelett vor

Indego ermöglicht als erstes Exoskelett eine nicht auf vorgegebenen Gangmustern basierte Therapie.

Parker Hannifin stellt einzigartige Therapy+™ Software für Indego® Exoskelett vor
Parker Hannifin, 27.03.2017

Parker Hannifin stellt einzigartige Therapy+™ Software für Indego® Exoskelett vor

Schliessen
Parker Hannifin stellt einzigartige Therapy+™ Software für Indego® Exoskelett vor

Indego ermöglicht als erstes Exoskelett eine nicht auf vorgegebenen Gangmustern basierte Therapie.

Bietigheim-Bissingen, 27. März 2017 – Der Geschäftsbereich Human Motion & Control von Parker Hannifin, dem weltweit führenden Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, präsentiert die Therapy+ Software für sein Indego Exoskelett. Dank der ausgereiften, einzigartigen Software ist Indego eines der vielseitigsten zur Gangtherapie eingesetzten Exoskelette am Markt.

„Wir sind sehr stolz, dass wir Indego mit der Therapy+ Software als erstes Exoskelett mit einer anpassbaren Geräteunterstützung, die nicht auf vorgegebenen Gangmustern beruht, anbieten können“, sagt Achilleas Dorotheou, Leiter des Geschäftsbereichs Human Motion und Control von Parker. „Bisher haben alle zugelassenen Exoskelette die Patienten auf einem vordefinierten Gangmuster bewegt.” 

Der neue Kontrollmechanismus von Indego basiert auf wissenschaftlich fundierten Prinzipien des motorischen Lernens. Ermöglicht wird dadurch eine individualisierte Therapie, die den Patienten in den Mittelpunkt stellt: Das Exoskelett unterstützt nur, wenn tatsächlich erforderlich und fördert damit eine aktive Teilnahme des Patienten während der Therapie. Dies wiederum ist zur Steigerung der Intensität und Wirksamkeit der Therapieeinheiten wichtig. Darüber hinaus liefert die Software dem Patienten und dem Therapeuten eine akustische Rückmeldung in Echtzeit und unterstützt damit die Verbesserung der Gangsymmetrie und Gehmechanik.

Anlässlich der „Therapie Leipzig“ wurde Indego mit der neuen Therapy+ Software erstmalig in Europa einem breiten Fachpublikum vorgestellt. Dabei konnten sich zahlreiche Therapeuten vom reibungslosen Zusammenspiel zwischen Patient und Gerät überzeugen.

„Die Tatsache, dass mich das Gerät nur dann unterstützt, wenn ich es brauche und mir ansonsten erlaubt, meine eigene Beinmuskulatur einzusetzen, ist für mich eine besonders wertvolle Erfahrung“, sagt Patientin Bettina Posten. Auch aus  Therapeutenkreisen gibt es ähnlich positive Aussagen. „Der nicht auf vorgebenenen Gangmustern basierte Ansatz von Indegos Therapy+ Software erlaubt ein bislang nicht mögliches exoskeletales Gangtraining“, sagt Candy Tefertiller, Direktor Physiotherapie am Craig Hospital in Englewood (USA), das derzeit an einer umfangreichen klinischen Indego-Studie teilnimmt. „Wir sind schon jetzt begeistert und freuen uns auf die weitere Erforschung des vollen Potenzials dieser neuen Therapieform.“

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Philipp Budde

T +49 221 88046-340
budde(at)rheinfaktor.de

Christine Stehmans

Pressebilder

Hier können Sie hochauflösendes Bildmaterial herunterladen. Für weiteres Material wenden Sie sich bitte an den oben stehenden Ansprechpartner.

HiResImages als Zip downloaden

Über Parker Hannifin

Parker Hannifin ist ein Fortune 250 Unternehmen und weltweit führend in der Antriebs- und Steuerungstechnologie. Seit 100 Jahren trägt das Unternehmen mit seinen Lösungen für industrielle Anwendungen sowie den Luft- und Raumfahrtsektor zum Erfolg seiner Kunden bei. Weitere Informationen finden Sie unter www.parker.com oder @parkerhannifin. 

 

Abdruck honorarfrei. Belegexemplare erbeten.

Parker Hannifin, 14.03.2017

Technisches Upgrade macht das Schnellverschluss-Kupplungssystem Parker Rectus Serie 26 noch anwenderfreundlicher und robuster

Kaarst, März 2017Parker Hannifin, der weltweit führende Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, hat ein technisches Upgrade seines...

Technisches Upgrade macht das Schnellverschluss-Kupplungssystem Parker Rectus Serie 26 noch anwenderfreundlicher und robuster
Parker Hannifin, 14.03.2017

Technisches Upgrade macht das Schnellverschluss-Kupplungssystem Parker Rectus Serie 26 noch anwenderfreundlicher und robuster

Schliessen
Technisches Upgrade macht das Schnellverschluss-Kupplungssystem Parker Rectus Serie 26 noch anwenderfreundlicher und robuster

Kaarst, März 2017Parker Hannifin, der weltweit führende Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, hat ein technisches Upgrade seines Schnellverschluss-Kupplungssystems Parker Rectus Serie 26 in Messing bekannt gegeben. Die modifizierte Serie 26 mit Nennweite 7,2 verfügt über noch geringere Kuppel- und Entkuppelkräfte und ist so für den Anwender einfacher und mit weniger Kraftaufwand zu bedienen. Ermöglicht wird das durch den Einsatz einer Feder mit optimierter Federkraft. Dabei bleibt die bisherige Vakuumtauglichkeit der Serie 26 vollständig erhalten, sodass sie auch weiterhin für Vakuumanwendungen einsetzbar ist.  

Eine weitere Innovation ist der gekammerte O-Ring, der zwischen Kupplung und Stecker abdichtet: Der O-Ring sitzt geschützt in einer geschlossenen Nut und ist besser gegen eventuelle Beschädigungen gefeit. Solche können auftreten, wenn der verwendete Stecker an seiner Stirnseite bereits Defekte aufweist. Damit ist die Serie 26 jetzt noch robuster und langlebiger.

Neben den Neuerungen bleiben alle weiteren technischen Eigenschaften der universell einsetzbaren Messing-Kupplung mit europäischem Standardprofil unverändert – inklusive der Einbaumaße. Das in kleiner, massiver Bauweise konstruierte Kupplungssystem mit Einhandbedienung ist sowohl als einseitig als auch als beidseitig absperrende Variante erhältlich. Es verfügt über ein Standard-Ventil und ein ergonomisches Hülsendesign, das Verschmutzungen am Ventilkörper verhindert. Die Serie 26 ist standardmäßig für den Temperaturbereich von -20 bis +100 Grad Celsius (abhängig vom Durchflussmedium) und einen Druckbereich bis 35 bar geeignet. Das technische Upgrade der Parker Rectus Serie 26 ist ab Mitte März erhältlich.

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Philipp Budde

T +49 221 88046-340
budde(at)rheinfaktor.de

Nicola Hardege

T +49 2131 4016-9332
nicola.hardege(at)parker.com

Pressebilder

Hier können Sie hochauflösendes Bildmaterial herunterladen. Für weiteres Material wenden Sie sich bitte an den oben stehenden Ansprechpartner.

HiResImages als Zip downloaden

Über Parker Hannifin

Parker Hannifin ist ein Fortune 250 Unternehmen und weltweit führend in der Antriebs- und Steuerungstechnologie. Seit 100 Jahren trägt das Unternehmen mit seinen Lösungen für industrielle Anwendungen sowie den Luft- und Raumfahrtsektor zum Erfolg seiner Kunden bei. Weitere Informationen finden Sie unter www.parker.com oder @parkerhannifin. 

 

Abdruck honorarfrei. Belegexemplare erbeten.

Parker Hannifin, 13.03.2017

Parker Hannifin feiert 100. Geburtstag

Nach einem Jahrhundert des Wachstums und der Innovationen lebt der unternehmerische Geist des Gründers im Technologiekonzern fort.

Parker Hannifin feiert 100. Geburtstag
Parker Hannifin, 13.03.2017

Parker Hannifin feiert 100. Geburtstag

Schliessen
Parker Hannifin feiert 100. Geburtstag

Nach einem Jahrhundert des Wachstums und der Innovationen lebt der unternehmerische Geist des Gründers im Technologiekonzern fort.

Kaarst, März 2017Parker Hannifin, der weltweit führende Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, feiert heute den 100. Jahrestag seiner Gründung am 13. März 1917. Die innovativen Lösungen des Unternehmens sind seit einem Jahrhundert verantwortlich für zahlreiche Technologiesprünge: Sie machten große Fortschritte in der Fertigung möglich, waren in den Weltkriegen und bei der Erforschung des Weltraums im Einsatz und finden sich heute in nahezu jeder von menschgemachten Maschine, die etwas bewegt.

„In diesem Jahr ehren wir die früheren Zeiten und die großen Errungenschaften der letzten Jahrzehnte. Wir feiern die Menschen, die Kultur und die Werte, die Parker zu dem Unternehmen gemacht haben, das es heute ist“, so der Vorstandsvorsitzende und Chief Executive Officer Tom Williams. „Unsere außergewöhnlichen Mitarbeiter bilden das Fundament des Parker Erfolgs. Sie werden die Unternehmensentwicklung weiter vorantreiben, sodass wir mit Blick auf die nächsten hundert Jahre eine vielversprechende Zukunft vor Augen haben.“

Die Anfänge

Die Parker Appliance Company, ein Hersteller von pneumatischen Bremssystemen und leckagefreien Fittingen, wurde vom visionären Ingenieur Arthur L. Parker gegründet. Gemeinsam mit seinem Geschäftspartner Carl Klamm baute er die Firma in einem kleinen Loft im amerikanischen Cleveland, Ohio auf. 

Das erste Patent, das unter Arthur Parkers Namen eingetragen wurde, beschreibt ein hydraulisches Gerät, das die Geschwindigkeit von elektrischen Generatoren regelt. Seit damals wurden dem Unternehmen mehr als 8.000 Patente erteilt, die die Geschwindigkeit der technologischen Erneuerung in vielen Branchen festgelegt haben – in der Industrie und Luftfahrt, in den Bereichen Life Sciences und Öl & Gas sowie in der Bau- und Landwirtschaft.

Eine starke Unternehmensphilosophie

Der von Arthur Parker begründete Unternehmergeist spiegelt sich auch im heutigen Unternehmen wider. So beschreiten die mehr als 55.000 Mitarbeiter immer wieder neue Wege, um den Kunden dabei zu helfen, ihre Produktivität und Rentabilität zu verbessern, und die Grenzen der Antriebs- und Steuerungstechnologie zu erweitern. Parker pflegt eine starke Unternehmensphilosophie; diese stammt von Arthur Parker und ist in einer seiner Mitarbeiterreden aus den 1930er Jahren dargelegt: „Unser Erfolg beruht auf fairem Handeln, harter Arbeit und der Koordination von Aufwand und Qualität.“

Neun Technologiebereiche

Heute umfasst Parkers Expertise neun Technologiebereiche, aus denen heraus Hunderttausende Kunden weltweit bedient werden. Die Produkte des Unternehmens lassen sich überall dort finden, wo etwas mit hochentwickelten Komponenten bewegt wird und in Systemen, die Bewegungen und den kontrollierten Durchlauf von Flüssigkeiten und Gasen ermöglichen. Parker verfügt über mehr als 300 Standorte in über 50 Ländern, arbeitet mit mehr als 13.000 unabhängigen Vertriebspartnern zusammen und bietet mit seinen ParkerStores 3.000 industrielle Einzelhandelsstandorte.

„Parker begegnet uns in allen Bereichen des täglichen Lebens – beim Autofahren, im Flugzeug, während eines Telefonats mit dem Handy oder wenn wir ein Glas Wasser trinken“, sagt Lee Banks, Präsident und Chief Operating Officer. „Und wir werden unseren Kunden auch weiterhin einen echten Mehrwert bieten, indem wir gemeinsam neue Systeme entwickeln, die Parkers breites Produktsortiment nutzen und digital vernetzen. Zudem bieten wir ergänzende Services, die diese noch effizienter machen. Durch unseren weltweiten Vertrieb und unsere E-Business-Kanäle gewährleisten wir die nahtlose Verfügbarkeit der Produkte. Parker wird weiterhin die sich im permanenten Wandel befindende Welt maßgeblich prägen, ebenso stark wie es das Unternehmen im vergangenen Jahrhundert getan hat.“

Die nächsten 100 Jahre

Ein Blick in die Zukunft: Parker wird sein in den letzten 100 Jahren erworbenes Engineering-Know-how einsetzen, um die Welt auch künftig positiv zu beeinflussen. Durch Fortschritte im Bereich der Industriesensoren und dem Internet der Dinge, durch medizinische Anwendungen, durch die Entwicklung von tragbarer Robotik, durch energieeffiziente netzgekoppelte Energiespeicher und erneuerbare Energien, durch sauberes Trinkwasser, das mithilfe fortschrittlicher Filtrationstechnologien gewonnen wird, und durch viele weitere neuartige Antriebs- und Steuerungsanwendungen entwickelt das Unternehmen innovative Lösungen und meistert technische Herausforderungen, die für die Menschheit wichtig sind. 

Parker feiert sein hundertjähriges Jubiläum mit vielen Veranstaltungen, die zu Ehren der Mitarbeiter, Kunden, Aktionäre und Communities stattfinden. Dazu gehören lokale Firmengeburtstagsfeiern, eine Festschrift zur hundertjährigen Unternehmensgeschichte sowie Feierlichkeiten im Rahmen von Messen, beispielsweise auf der vom 24. bis 28. April stattfindenden Hannover Messe (Halle 23, Stand A48). Darüber hinaus hat Parker unter www.parker.com/centennial eine Jubiläums-Webseite eingerichtet.

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Philipp Budde

T +49 221 88046-340
budde(at)rheinfaktor.de

Nicola Hardege

T +49 2131 4016-9332
nicola.hardege(at)parker.com

Pressebilder

Hier können Sie hochauflösendes Bildmaterial herunterladen. Für weiteres Material wenden Sie sich bitte an den oben stehenden Ansprechpartner.

HiResImages als Zip downloaden

Über Parker Hannifin

Parker Hannifin ist ein Fortune 250 Unternehmen und weltweit führend in der Antriebs- und Steuerungstechnologie. Seit 100 Jahren trägt das Unternehmen mit seinen Lösungen für industrielle Anwendungen sowie den Luft- und Raumfahrtsektor zum Erfolg seiner Kunden bei. Weitere Informationen finden Sie unter www.parker.com oder @parkerhannifin. 

 

Abdruck honorarfrei. Belegexemplare erbeten.

Parker Hannifin, 16.02.2017

Sicherheit für den Verbraucher durch Reinheit und Beständigkeit: Parker Prädifa-Dichtungswerkstoffe für sensible Prozesse in der Lebensmittel- und Pharmaproduktion

Bietigheim-Bissingen / Hannover – Die Engineered Materials Group von Parker Hannifin, dem weltweit führenden Hersteller in der Antriebs- und...

Sicherheit für den Verbraucher durch Reinheit und Beständigkeit: Parker Prädifa-Dichtungswerkstoffe für sensible Prozesse in der Lebensmittel- und Pharmaproduktion
Parker Hannifin, 16.02.2017

Sicherheit für den Verbraucher durch Reinheit und Beständigkeit: Parker Prädifa-Dichtungswerkstoffe für sensible Prozesse in der Lebensmittel- und Pharmaproduktion

Schliessen
Sicherheit für den Verbraucher durch Reinheit und Beständigkeit: Parker Prädifa-Dichtungswerkstoffe für sensible Prozesse in der Lebensmittel- und Pharmaproduktion

Bietigheim-Bissingen / Hannover – Die Engineered Materials Group von Parker Hannifin, dem weltweit führenden Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, widmet ihren Messeauftritt bei der Hannover Messe 2017 vor allem dem vielfältigen Angebot an neuen und weiterentwickelten reinen bis hochreinen Parker Prädifa Werkstoffen und Produktlösungen für sensible Produktionsprozesse. Neben der Lebensmittel- und Pharmaproduktion betrifft dies den Trinkwasserbereich sowie Anwendungen in der Biotechnologie und Medizintechnik. Darüber hinaus werden unter anderem Dichtungslösungen im XXL-Format aus Elastomeren, PTFE und Metall sowie Mehrkomponenten-Verbundteile für unterschiedliche industrielle Anwendungen und eine umfangreiche Palette an Dichtungssystemen für die Fluid-Technik präsentiert.

Reinheit und Beständigkeit der für die Dichtelemente und Dichtungssysteme in der Lebensmittel- und Pharmaproduktion verwendeten Materialien sind für die Sicherheit der für den menschlichen Konsum bestimmten Endprodukte unabdingbar. Neben industriellen Produktionsanlagen betrifft dies auch Geräte wie Küchen- oder Kaffeemaschinen für den gastronomischen oder häuslichen Gebrauch.

Produktsicherheit

Aus Gründen des Gesundheitsschutzes müssen die eingesetzten Werkstoffe je nach Anwendungsbereich bestimmte gesetzliche Vorschriften und Standards erfüllen. Die Unbedenklichkeit der Werkstoffe für den jeweiligen Einsatzbereich muss durch entsprechende Freigaben und Konformitäten – beispielsweise für den Kontakt mit Lebensmitteln oder Trinkwasser – bestätigt sein. Ebenfalls von großer Bedeutung für die Sicherheit der Verbraucher ist die Freiheit von polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK), Phthalaten und Weichmachern auf Mineralölbasis sowie von tierischen Bestandteilen (ADI). 

Darüber hinaus sind beim Einsatz von Werkstoffen in der Lebensmittel- und Getränkeproduktion grundsätzlich auch qualitative Aspekte wie beispielsweise Geschmacks- und Geruchsneutralität sicherzustellen. Aus den Dichtungswerkstoffen dürfen sich im Produktionsprozess der Lebensmittel keine Bestandteile lösen, die sich – selbst bei gesundheitlicher Unbedenklichkeit – auf die sensorisch wahrnehmbare oder sonstige Qualität des Endprodukts auswirken. 

Prozessvielfalt

Da die Prozesse gerade im Lebensmittel- und Getränkebereich so unterschiedlich und vielfältig sind wie die Produkte selbst, stellen sie auch jeweils spezielle Anforderungen an die darin eingesetzten Dichtungen und Dichtungswerkstoffe – sei es in puncto Beständigkeiten gegenüber chemischen Substanzen bzw. Prozessmedien unterschiedlichster Art, Temperaturen, Drücken und mechanischer Belastung oder besonderer Hygieneerfordernisse. Zu nennen sind hier insbesondere CIP-/SIP-Prozesse zur Reinigung und Sterilisierung, bei denen Desinfektionsmittel, Heißdampf oder Säuren eingesetzt werden. Dabei muss die zuverlässige Funktion und Langlebigkeit der Dichtungen auch bei extremen Einsatzbedingungen gewährleistet sein.

Werkstoffvielfalt

Abzudecken sind die vielfältigen Anforderungen nur mit einer großen Vielfalt von Werkstoffen bzw. Werkstoffgruppen. Die richtige Auswahl aus dem umfassenden Programm an Parker Prädifa Dichtungswerkstoffen erfolgt anhand des geforderten Eigenschaftsprofils in Kombination mit den erforderlichen Freigaben und Konformitäten für das in Frage kommende Material. Mit für die jeweiligen Anwendungsfälle optimierten reinen bis hochreinen Materialien in den Werkstoffgruppen EPDM, NBR, FKM, FFKM, TPU, PK, PTFE und Metall und den entsprechenden Freigaben/Konformitäten bietet Parker Prädifa ebendiese Vielfalt an Auswahl- und Kombinationsmöglichkeiten, die am Messestand in Hannover in diesem Jahr präsentiert wird, zum Beispiel:

  • EPDM-Werkstoffe für hochsensible Produktionsprozesse in der Lebensmittel-/Getränkeindustrie, Biotechnologie und Medizintechnik // Eigenschaften: sehr gute Medienbeständigkeit in Heißwasser, Wasserdampf, Laugen und Säuren, in polaren CIP-/SIP-Medien und damit lange Lebensdauer auch in Reinigungs- und Sterilisationsprozessen // Freigaben/Konformitäten: FDA, USP Class VI, 3A, (EG) Nr. 1935/2004
  • EPDM-Werkstoffe für Trinkwasseranwendungen // Eigenschaften: sehr gute mechanische Eigenschaften, hervorragender Druckverformungsrest, gutes Tieftemperaturverhalten bis -50 °C // Freigaben/Konformitäten: FDA, WRAS, W270
  • NBR-Werkstoffe für Lebensmittelanwendungen // Eigenschaften: sehr gute Medienbeständigkeit in öl- und fetthaltigen Medien, gute Verschleißbeständigkeit // Freigaben/Konformitäten: FDA, (EG) Nr. 1935/2004
  • FKM- und HiFluor®-Werkstoffe für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie, Biotechnologie und Medizintechnik // Eigenschaften: exzellente Medien- und Temperaturbeständigkeit // Freigaben/Konformitäten: FDA, 3A USP Class VI, (EG) Nr. 1935/2004, BNIC
  • Parofluor® FFKM-Werkstoffe für die Lebensmittel-/Getränke- und Pharmaindustrie // Eigenschaften: reine Hochleistungswerkstoffe mit verlängerter Lebensdauer und Eignung für extreme chemische und thermische Anforderungen // Freigaben/Konformitäten: FDA, (EG) Nr. 1935/2004, USP Class VI
  • TPU-Werkstoffe für den Einsatz in der Lebensmittelindustrie einschließlich Lebensmittelgasen sowie in Haushaltsgeräten // Eigenschaften: hohe Verschleißfestigkeit, gute Hydrolysebeständigkeit und gute Permeationseigenschaften // Freigaben/Konformitäten: FDA, (EG) Nr. 1935/2004
  • PTFE-Werkstoffe für die Lebensmittelindustrie // Eigenschaften: beste Medienbeständigkeit und breitester Temperaturbereich, ausgezeichnetes Reibungsverhalten // Freigaben/Konformitäten: FDA, (EG) Nr. 1935/2004, USP Class VI
  • PK-Werkstoff nobrox® für Dichtelemente und Konstruktionsteile in der Lebensmittelindustrie // Eigenschaften: herausragende Verschleißfestigkeit, chemische Beständigkeit und Rückstellvermögen // Freigaben/Konformitäten: FDA, (EG) Nr. 1935/2004, USP Class VI
  • Metall-Dichtungen für extreme Anwendungsbedingungen, außerhalb des Einsatzspektrums von polymeren Werkstoffen.

Dabei reicht das Angebot von Parker Prädifa an Dichtungslösungen für die chemische Prozess-, die Lebensmittel- und die Pharmaindustrie vom klassischen O-Ring bis hin zu hochkomplexen Mehrkomponenten-Systemlösungen.

Hannover Messe, 24. – 28. April 2017, Halle 20, Stand C50

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Philipp Budde

T +49 221 88046-340
budde(at)rheinfaktor.de

Christine Stehmans

Pressebilder

Hier können Sie hochauflösendes Bildmaterial herunterladen. Für weiteres Material wenden Sie sich bitte an den oben stehenden Ansprechpartner.

HiResImages als Zip downloaden

Über Parker Hannifin

Parker Hannifin ist ein Fortune 250 Unternehmen und weltweit führend in der Antriebs- und Steuerungstechnologie. Seit 100 Jahren trägt das Unternehmen mit seinen Lösungen für industrielle Anwendungen sowie den Luft- und Raumfahrtsektor zum Erfolg seiner Kunden bei. Weitere Informationen finden Sie unter www.parker.com oder @parkerhannifin. 

 

Abdruck honorarfrei. Belegexemplare erbeten.

Parker Hannifin, 14.02.2017

Hannover Messe 2017: Parker vernetzt intelligente Technologien und smarte Komponenten zu fortschrittlichen IOT-Systemlösungen

Hannover Messe 2017: 24. bis 28. April, MDA Halle 23, Stand A48, ComVac Halle 26, Stand B78

Hannover Messe 2017: Parker vernetzt intelligente Technologien und smarte Komponenten zu fortschrittlichen IOT-Systemlösungen
Parker Hannifin, 14.02.2017

Hannover Messe 2017: Parker vernetzt intelligente Technologien und smarte Komponenten zu fortschrittlichen IOT-Systemlösungen

Schliessen
Hannover Messe 2017: Parker vernetzt intelligente Technologien und smarte Komponenten zu fortschrittlichen IOT-Systemlösungen

Hannover Messe 2017: 24. bis 28. April, MDA Halle 23, Stand A48, ComVac Halle 26, Stand B78

Hannover, Februar 2017 – Parker Hannifin, der weltweit führende Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, präsentiert auf der diesjährigen Hannover Messe gemäß dem Leitmotto „Integrated Industry – Creating Value“ ein Netzwerk aus intelligenten Lösungen, mit denen Industrieunternehmen die enormen Nutzenpotentiale der digitalen Vernetzung optimal ausschöpfen können. Dazu zeigt das Unternehmen mit einer technologieübergreifenden Systemlösung aus Hydraulik, Fluid-Verbindungstechnik, Elektromechanik und Pneumatik Komponenten für smarte IOT-Lösungen aus einer Hand, die einfach in Anlagen und Maschinen zu integrieren sind und die Plattform für Prozess- und Produktivitätsverbesserungen darstellen.

Parker IOT-Lösungen aus drahtlosen Sensoren, intelligenten Aktuatoren, intuitiver Software und fortschrittlichen Analysewerkzeugen unterstützen Anwender auf dem Weg, ihre Maschinen mit Industrie-4.0-Konnektivität auszustatten und von diesen digitale Zwillinge zu erstellen, die alle Daten und Beschreibungen zur Analyse und Optimierung bietet. Parker entwickelt so nachhaltige Möglichkeiten für flexiblere Produktionsumgebungen und die vorausschauende Instandhaltung – immer mit dem Ziel, die betriebliche Effektivität zu steigern.

Direktgesteuerte Proportional-Wegeventil-Serie für geschlossene Regelkreise

Parker vervollständigt sein Angebot an direktgesteuerten Proportional-Wegeventilen mit den neuen Nullschnittkolben für die D1FC/D3FC Serie. Mit dieser Option lassen sich die Ventile nun auch für geschlossene Regelkreise einsetzen. Die direktgesteuerte Ventilserie mit hoher Dynamik und hohen Volumenströmen ist zwischen der bewährten D1FB/D3FB Serie für den mittleren Leistungsbereich und den DFplus-Ventilen der Serie D1FP/D3FP für höchste Performance positioniert. Die wichtigste Innovation des D1FC in Nenngröße NG06 und des D3FC in Nenngröße NG10 ist das Wegmesssystem, das – anders als bei vergleichbaren Ventilen anderer Hersteller – komplett ins Gehäuse integriert ist und zu reduzierten Bauraum führt. 

Vielfältig einsetzbare Push-Lok®-Niederdruckschläuche 

Die neuen Push-Lok®-Niederdruckschlauchleitungen decken ein breites Einsatzgebiet ab und sind noch stärker auf den spezifischen Anwendungsbereich zugeschnitten. Um verschiedene Märkte als Komplettlösung unterstützen zu können, umfasst das Push-Lok®-Programm insgesamt neun Schlauchtypen. Je nach Einsatzzweck kann dank Parkers Expertise zwischen verschiedenen Schlauchkonstruktionen und -materialien ausgewählt werden: Sechs Schlauchtypen aus Gummi, zwei aus Thermoplast sowie ein Hybrid-Schlauch (Gummi-Innenschicht mit Polyurethan-Außenschicht) stehen zur Verfügung. Um die Identifizierung verschiedener Medien zu ermöglichen, sind diese in bis zu sechs unterschiedlichen Farben erhältlich. Die Installation ist denkbar einfach: Die Schläuche lassen sich innerhalb von Sekunden zusammenstecken, wodurch wertvolle Produktionszeit und -kosten eingespart werden können.

Schlauchklassifizierung für einfachere Schlauch- und Armaturenauswahl

Parker bietet ab sofort die neue Schlauchklassifizierung in den drei Qualitätsstufen „Good“, „Better“ und „Best“ für unterschiedliche Marktanforderungen an – ein wesentlicher Schlüssel zum Erfolg. Die Qualitätsstufe „Good“ ist auf anspruchsvolle kleinere und mittlere OEMs (Original Equipment Manufacturers) und Parker Handelspartner ausgerichtet. Sie wurde streng nach Preis-Leistungs-Gesichtspunkten konstruiert, übertrifft aber dennoch internationale Normen. Zur Qualitätsstufe „Better“ gehören Hydraulikschläuche der bekannten Marken Elite No-Skive im Mitteldruck- und Parkrimp® No-Skive im Hochdruckbereich. Die Schläuche, die die Normen übertreffen, sind die bevorzugte Wahl für anspruchsvolle MRO (Maintenance, Repair and Operations)- und OEM-Märkte. Die Anforderungen der höchsten Qualitätskategorie „Best“ erfüllt Parkers Schlauchreihe GlobalCore. Sie entspricht dem neuesten Stand der Technik und übertrifft die Anforderungen nach ISO 18752. GlobalCore bietet somit hervorragende technische und wirtschaftliche Eigenschaften für anspruchsvolle Kunden.

Sensor überwacht Ölalterung und Verunreinigungen

Parkers neuer FCS-Sensor zur Erfassung des Fluidzustands überwacht die kritischen Öl-Parameter Permittivität (Dielektrizität), Wassergehalt, Temperatur, Dichte, Druck und Leitfähigkeit. Er ist der einzige Sensor dieses Typs, der die Leitfähigkeit in Nanosiemens pro Meter messen kann. Der FCS-Sensor ermittelt, wann das Öl aufgrund einer Verschlechterung der Ölchemie (Ölzustands) oder Verunreinigungen durch Flüssigkeiten wie Waser oder Fremdöl aufbereitet werden muss. Als Teil eines proaktiven Instandhaltungsprogramms trägt der FCS-Sensor dazu bei, sowohl die Gesamtbetriebskosten von Maschinen zu reduzieren als auch die Ausfallzeiten und die Anzahl von Inspektionskontrollen und Laboruntersuchungen zu minimieren. Geeignet ist der Parker FCS-Sensor für alle Mineralöl-basierende Hydraulikflüssigkeiten und Schmieröle.

Integrierte Trocknungs- und Filtersysteme setzen neue Standards

Die neuen integrierten Trocknungs- und Filtersysteme CDAS (Clean Dry Air System) und OFAS (Oil Free Air System) von Parker Zander setzen neue Standards hinsichtlich Wirtschaftlichkeit, Leistungsfähigkeit, Qualität, Funktionalität und Lebensdauer. CDAS wie auch OFAS erfüllen die Anforderungen nach ISO 7183 und ISO 8573-1 für die Reinheit von Druckluft. OFAS entspricht darüber hinaus der Reinheitsklasse 0 für den Gesamtgehalt an Öl – dies gilt sowohl für ölgeschmierte als auch ölfreie Kompressoren. Diese Klassifizierung gewährleistet selbst für kritische Anwendungen eine optimale Luftqualität zu einem Bruchteil der Kosten eines ölfreien Kompressors.

Erhöht Energieeffizienz mit Push-to-Fit-Antriebslösungen

Parker präsentiert innovative Push-to-Fit-Antriebslösungen für Press- und Fügeanwendungen: Das elektromechanische System für die Umformtechnik stellt vor allem in der Automobilindustrie, wo Push-to-Fit bei allen gängigen Fügevorgängen eingesetzt werden kann, eine energieeffiziente und kostengünstige Lösung für die Herstellung von hochwertigen Fahrzeugen, Motoren und Getrieben dar. Dank der Produkt- und Systemflexibilität von Parkers Push-to-Fit-Systems können zahlreiche Prozesse und Anwendungen einfach und schnell umgesetzt werden.

Parker ist auf der Hannover Messe 2017 mit drei Messeständen vertreten: Der Hauptstand befindet sich in der MDA Messehalle 23, Stand A48. Auf Parkers ComVac-Messestand in Halle 26, Stand B78 stellen die Marken Parker Hiross, Parker Zander und Parker domnick hunter Innovationen für die Druckluft- und Gasaufbereitung vor. Fortschrittliche Lösungen aus der Dichtungstechnik präsentiert Parker-Prädifa in der Halle 19/20.

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Philipp Budde

T +49 221 88046-340
budde(at)rheinfaktor.de

Nicola Hardege

T +49 2131 4016-9332
nicola.hardege(at)parker.com

Pressebilder

Hier können Sie hochauflösendes Bildmaterial herunterladen. Für weiteres Material wenden Sie sich bitte an den oben stehenden Ansprechpartner.

HiResImages als Zip downloaden

Über Parker Hannifin

Parker Hannifin ist ein Fortune 250 Unternehmen und weltweit führend in der Antriebs- und Steuerungstechnologie. Seit 100 Jahren trägt das Unternehmen mit seinen Lösungen für industrielle Anwendungen sowie den Luft- und Raumfahrtsektor zum Erfolg seiner Kunden bei. Weitere Informationen finden Sie unter www.parker.com oder @parkerhannifin. 

 

Abdruck honorarfrei. Belegexemplare erbeten.

Parker Hannifin, 12.12.2016

Jetzt auch für geschlossene Regelkreise: Parkers direktgesteuerte Proportional-Wegeventil-Serie D1FC/D3FC

Kaarst, Dezember 2016 – Parker Hannifin, der weltweit führende Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, vervollständigt sein Angebot an...

Jetzt auch für geschlossene Regelkreise: Parkers direktgesteuerte Proportional-Wegeventil-Serie D1FC/D3FC
Parker Hannifin, 12.12.2016

Jetzt auch für geschlossene Regelkreise: Parkers direktgesteuerte Proportional-Wegeventil-Serie D1FC/D3FC

Schliessen
Jetzt auch für geschlossene Regelkreise: Parkers direktgesteuerte Proportional-Wegeventil-Serie D1FC/D3FC

Kaarst, Dezember 2016 – Parker Hannifin, der weltweit führende Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, vervollständigt sein Angebot an direktgesteuerten Proportional-Wegeventilen mit den neuen Nullschnittkolben für die D1FC/D3FC Serie. Mit dieser Option lassen sich die Ventile nun auch für geschlossene Regelkreise einsetzen.

Parker positioniert die direktgesteuerte Ventilserie mit hoher Dynamik und hohen Volumenströmen zwischen der bewährten D1FB/D3FB Serie für den mittleren Leistungsbereich und den DFplus-Ventilen der Serie D1FP/D3FP für höchste Performance. Die wichtigste Innovation des D1FC in Nenngröße NG06 und des D3FC in Nenngröße NG10 ist das Wegmesssystem, das – anders als bei vergleichbaren Ventilen anderer Hersteller – komplett ins Gehäuse integriert ist. Die direkte Ankopplung des Sensors an den Kolben ermöglicht eine genaue Regelung der Kolbenposition. Durch den integrierten Wegaufnehmer ist kein freiliegendes Verbindungskabel zur Lageregelung notwendig, Störungen durch ein unbeabsichtigtes Lösen der Verbindung sind so ausgeschlossen. 

In Verbindung mit den neuen Nullschnittkolben zeichnen sich die robusten, kompakten Ventile durch hohe Dynamik und Wiederholgenauigkeit in geschlossenen Regelkreisen aus. In dieser Konfiguration eignen sie sich für eine Vielzahl industrieller Anwendungen, zum Beispiel für die präzise Regelung in Rohrbiegemaschinen und Pressen oder für Wasserturbinenregler. Alternativ lassen sich D1FC und D3FC auch für anspruchsvolle geregelte Applikationen wie Abkantpressen sowie Blechbearbeitungs- und Kunststoffspritzgießmaschinen einsetzen. 

Mithilfe der digitalen Onboard-Elektronik können die Parameter der Ventile flexibel an unterschiedliche Anwendungen angepasst werden. Für die komfortable Einstellung ist die aktuelle Version von Parkers Parametrier-Software ProPxD frei verfügbar – diese steht unter www.parker.com/propxd zum direkten Download bereit.

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Philipp Budde

T +49 221 88046-340
budde(at)rheinfaktor.de

Nicola Hardege

T +49 2131 4016-9332
nicola.hardege(at)parker.com

Pressebilder

Hier können Sie hochauflösendes Bildmaterial herunterladen. Für weiteres Material wenden Sie sich bitte an den oben stehenden Ansprechpartner.

HiResImages als Zip downloaden

Über Parker Hannifin

Parker Hannifin ist ein Fortune 250 Unternehmen und weltweit führend in der Antriebs- und Steuerungstechnologie. Seit 100 Jahren trägt das Unternehmen mit seinen Lösungen für industrielle Anwendungen sowie den Luft- und Raumfahrtsektor zum Erfolg seiner Kunden bei. Weitere Informationen finden Sie unter www.parker.com oder @parkerhannifin. 

 

Abdruck honorarfrei. Belegexemplare erbeten.

Parker Hannifin, 24.11.2016

Parker erhöht Energieeffizienz mit Push-to-Fit-Lösungen für automatische Press- und Fügeanwendungen

SPS IPC Drives 2016: 22.-24. November, Nürnberg, Halle 3, Stand 238

 

Parker erhöht Energieeffizienz mit Push-to-Fit-Lösungen für automatische Press- und Fügeanwendungen
Parker Hannifin, 24.11.2016

Parker erhöht Energieeffizienz mit Push-to-Fit-Lösungen für automatische Press- und Fügeanwendungen

Schliessen
Parker erhöht Energieeffizienz mit Push-to-Fit-Lösungen für automatische Press- und Fügeanwendungen

SPS IPC Drives 2016: 22.-24. November, Nürnberg, Halle 3, Stand 238

Kaarst/Nürnberg, November 2016 – Parker Hannifin, der weltweit führende Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, präsentiert auf der diesjährigen SPS IPC Drives innovative Push-to-Fit-Lösungen für Press- und Fügeanwendungen. Das elektromechanische System für die Umformtechnik stellt vor allem in der Automobilindustrie, wo Push-to-Fit bei allen gängigen Fügevorgängen eingesetzt werden kann, eine energieeffiziente und kostengünstige Lösung für die Herstellung von hochwertigen Fahrzeugen, Motoren und Getrieben dar.

Fügen, Pressen, Biegen, Clinchen, Formen, Testen und Prüfen im Kraftbereich von 50 N bis 150 kN zählen zu den Schlüsselprozessen der modernen Automobilfertigung. Dank der Produkt- und Systemflexibilität von Parkers Push-to-Fit-Systems können zahlreiche Prozesse und Anwendungen einfach und schnell umgesetzt werden. 

Da Automatisierungskomponenten häufig in kritischen und rauen Industrieumgebungen eingesetzt werden, sollten alle mechanischen und elektrischen Teile so langlebig, dynamisch und präzise wie möglich sein. Parkers neues Push-to-Fit-System umfasst den elektromechanischen ETH-Zylinder, eine Kraft-Wege-Einheit, den Compax3-Servoregler sowie optional ein Display – entweder ein Parker HMI-Display oder anderes Display. Dank des ausschließlichen Einsatzes von jederzeit abrufbaren Standardkomponenten eines einzelnen Herstellers können Durchlaufzeiten von nur vier bis fünf Wochen realisiert werden. Die Software zur Programmierung, Visualisierung und zum Betrieb vernetzt via Schnittstellen die elektronischen und mechanischen Komponenten mit dem System und steuert so den kompletten Ablauf. 

Die Push-to-Fit-Technologie bietet Anwendern viele Vorteile: Mit den Kugelgewindetrieben können im Vergleich zu Planetenrollengewindetrieben bis zu viermal schnellere Verfahrgeschwindigkeiten erreicht werden. Darüber hinaus überzeugen die Lösungen mit einer beeindruckenden Leistungsdichte, bis zu 25 Prozent weniger Platzbedarf, Systemmodularität, vielen Ethernet-basierten Feldbusoptionen sowie einem ruhigen und sauberen Betrieb. Aufgrund der 90-prozentigen Systemeffizienz profitieren Anwender vor allem von erheblichen Energieeinsparungen: 75 Prozent gegenüber vergleichbaren hydraulischen Lösungen und mindestens 5 Prozent gegenüber elektromechanischen Standardsystemen.

Parker Hannifin bietet fünf verschiedene Push-to-Fit-Systempakete mit einer Presskraft von 9,3, 25,1, 54, 114 und 150 kN an.

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Philipp Budde

T +49 221 88046-340
budde(at)rheinfaktor.de

Nicola Hardege

T +49 2131 4016-9332
nicola.hardege(at)parker.com

Pressebilder

Hier können Sie hochauflösendes Bildmaterial herunterladen. Für weiteres Material wenden Sie sich bitte an den oben stehenden Ansprechpartner.

HiResImages als Zip downloaden

Über Parker Hannifin

Parker Hannifin ist ein Fortune 250 Unternehmen und weltweit führend in der Antriebs- und Steuerungstechnologie. Seit 100 Jahren trägt das Unternehmen mit seinen Lösungen für industrielle Anwendungen sowie den Luft- und Raumfahrtsektor zum Erfolg seiner Kunden bei. Weitere Informationen finden Sie unter www.parker.com oder @parkerhannifin. 

 

Abdruck honorarfrei. Belegexemplare erbeten.

Parker Hannifin, 24.11.2016

Superbikes mit Parker Elektromotoren rasen beim Isle of Man TT Zero 2016 aufs Podium

SPS IPC Drives 2016: 22.-24. November, Nürnberg, Halle 3, Stand 238

 

Superbikes mit Parker Elektromotoren rasen beim Isle of Man TT Zero 2016 aufs Podium
Parker Hannifin, 24.11.2016

Superbikes mit Parker Elektromotoren rasen beim Isle of Man TT Zero 2016 aufs Podium

Schliessen
Superbikes mit Parker Elektromotoren rasen beim Isle of Man TT Zero 2016 aufs Podium

SPS IPC Drives 2016: 22.-24. November, Nürnberg, Halle 3, Stand 238

Kaarst/Nürnberg, November 2016 – Die GVM-Permanentmagnetmotoren (PMAC) von Parker Hannifin, dem weltweit führenden Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, haben ihre herausragende Leistungsfähigkeit unter extremen Bedingungen mit Topplatzierungen beim Isle of Man TT Zero 2016 unter Beweis gestellt.

Das Rennen

Beim diesjährigen Isle of Man TT Zero, der Elektromotorrad-Rennserie des ältesten Motorradrennens der Welt, stattete Parker insgesamt drei Superbikes mit den leistungsstarken GVM-Permanentmagnetmotoren aus: Neben Victory Racing unterstützte Parker die Teams der Londoner Brunel-Universität sowie der Universität Nottingham. 

Die 2016 eingesetzten E-Motoren bieten ein erstklassiges Leistungsgewicht und einen Spitzenwirkungsgrad von 97 Prozent. Bei einem Durchmesser von nur 19,1 cm und einer Länge von 12,7 cm leistet der Magnetmotor 177 PS. Damit lassen sich die Motorräder von 0 auf 100 mph bzw. 161 km/h in nur sechs Sekunden beschleunigen; die Spitzengeschwindigkeit liegt bei rund 275 km/h. Neben den technischen Daten sprechen auch die Rennresultate für sich: Victory Racing belegte beim Isle of Man TT Zero 2016 den zweiten Platz, die Universitäten aus Nottingham und London kamen auf die Plätze 3 und 5.

„Der Motorsport bietet die perfekte Plattform für die Entwicklung von Spitzentechnologien wie unsere robusten, hochleistungsfähigen und hocheffizienten Elektromotoren der GVM-Familie“, so Kevin Holloway, Strategischer Leiter der Fahrzeugelektrifizierung bei Parker Hannifin. „Mit den Erkenntnissen von der Rennstrecke können wir die Produkte für unsere Hybrid- und Elektrofahrzeug-Kunden weiter verbessern.“

Parker Motordesign

Bei der Entwicklung der eingesetzten GVM-Permanentmagnetmotoren hatte Parker zwei große Herausforderungen zu meistern: Zum einen musste die maximale Leistung aus einem kompakten Motor mit unveränderbarem Bauraum herausgeholt werden. Zum anderen musste der Motor effizient genug sein, um die gesamte Renndistanz mit der vorhandenen Akkuleistung absolvieren zu können.

Beim wichtigen Thema Motorkühlung setzte Parker auf eine innere Wasserkühlung, weil Wasser im Vergleich zu Öl mehr Wärme abtransportieren kann. Durch das entwickelte Wasserkühlsystem vergrößerte sich der Motordurchmesser nicht, sodass der Motor über ein kleineres Volumen und damit über eine höhere Leistungsdichte verfügt.

Der auch als Bausatz erhältliche Motor kann ebenfalls in anderen Gehäusen verbaut werden – ein enormer Vorteil für Konstrukteure von Superbikes, da hier der Bauraum immer stark begrenzt ist.

Weitere Einsatzbereiche

Neben dem Einsatz in Elektro- und Hybridfahrzeugen können Parkers GVM-Permanentmagnetmotoren unter anderem in Antriebsanwendungen, elektrohydraulischen Pumpen, elektrischen Servolenkungen oder anderen Hilfsanwendungen verwendet werden.

Weitere Informationen finden Sie unter http://solutions.parker.com/mobile.

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Philipp Budde

T +49 221 88046-340
budde(at)rheinfaktor.de

Nicola Hardege

T +49 2131 4016-9332
nicola.hardege(at)parker.com

Pressebilder

Hier können Sie hochauflösendes Bildmaterial herunterladen. Für weiteres Material wenden Sie sich bitte an den oben stehenden Ansprechpartner.

HiResImages als Zip downloaden

Über Parker Hannifin

Parker Hannifin ist ein Fortune 250 Unternehmen und weltweit führend in der Antriebs- und Steuerungstechnologie. Seit 100 Jahren trägt das Unternehmen mit seinen Lösungen für industrielle Anwendungen sowie den Luft- und Raumfahrtsektor zum Erfolg seiner Kunden bei. Weitere Informationen finden Sie unter www.parker.com oder @parkerhannifin. 

 

Abdruck honorarfrei. Belegexemplare erbeten.

Parker Hannifin, 24.11.2016

Parkers PSD-Servoantriebe kombinieren höchste Sicherheitsanforderungen mit der neuesten Feldbus-Technologie

SPS IPC Drives 2016: 22.-24. November, Nürnberg, Halle 3, Stand 238

 

Parkers PSD-Servoantriebe kombinieren höchste Sicherheitsanforderungen mit der neuesten Feldbus-Technologie
Parker Hannifin, 24.11.2016

Parkers PSD-Servoantriebe kombinieren höchste Sicherheitsanforderungen mit der neuesten Feldbus-Technologie

Schliessen
Parkers PSD-Servoantriebe kombinieren höchste Sicherheitsanforderungen mit der neuesten Feldbus-Technologie

SPS IPC Drives 2016: 22.-24. November, Nürnberg, Halle 3, Stand 238

Kaarst/Nürnberg, November 2016 – Parker Hannifin, der weltweit führende Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, hat mit seinen neuen Servoantrieben der PSD (Parker Servo Drive)-Serie eine Lösung für den Einsatz in zentralen Steuerungskonzepten entwickelt. Für eine schnelle und flexible Kommunikation mit dem Controller verfügen alle Komponenten standardmäßig über ein Ethernet-basiertes Feldbussystem, das kompatibel zu EtherCAT und PROFINET ist, den verbreitetsten Feldbussystemen in der Industrie. Das neue Systemkonzept kann aufgrund seiner enormen Flexibilität in vielen unterschiedlichen Anwendungen eingesetzt werden und ist optimal für hochdynamische Verpackungs- und Produktionsmaschinen geeignet.

Unterschiedliche Achsversionen verfügbar

Werden anlagenseitig mehrere Servoachsen mit Ein-, Zwei- oder Mehrachsmodulen benötigt, ist eine Multi-Achs-Version mit zentralem Netzmodul verfügbar. Netzteilmodule und Achsmodule sind über den gemeinsamen DC-Bus verbunden und ermöglichen so eine höhere Energieeffizienz des Systems. Zudem reduziert die kompakte Bauform der PSD-Serie den Platzbedarf im Schaltschrank auf ein Minimum. Für kleinere Maschinen mit wenigen Achsen, beispielsweise Etikettiermaschinen, bietet Parker eine Einzel-Achs-Version im unteren Leistungsbereich, die sich funktional nicht von der Multi-Achs-Version unterscheidet. 

Bei der Entwicklung der PSD-Serie lag der Fokus auf optimaler Anwendbarkeit, beispielsweise im Sinne einer schnellen Verdrahtung, übersichtlichen Bedienung und eines einfachen Austauschs. Als Feedbacksystem wird standardmäßig eine moderne „Einkabellösung“ eingesetzt, sodass das Feedbackkabel des Motors überflüssig ist. Auf diese Weise reduzieren sich die Kosten für Verdrahtung und Installation. Dank einer integrierten SD-Speicherkarte können bei einem Gerätetausch alle relevanten Informationen schnell gesichert werden. 

Safety first

Mit dem FSoE (Functional Safety over EtherCAT)-Protokoll hat Parker besonders die Sicherheitstechnik im Blick. Dank der EtherCAT-Kommunikation, ergibt sich hier kein zusätzlicher Verdrahtungsaufwand. Die leistungsstarke, frei programmierbare Sicherheitssteuerung wird als Erweiterungsmodul in den EtherCAT-Verbund integriert. Als FSoE-Master kann sie sämtliche Safety-Komponenten mit FSoE ansprechen, unter anderem Sicherheitseingänge und -ausgänge sowie PSD-Antriebsregler mit integrierter Sicherheitstechnik. So können alle Sicherheitsfunktionen konfiguriert werden, beispielsweise sicheres Stillsetzen, SLS (Safely-Limited Speed) oder SLP (Safely-Limited Position). Parkers Safety-Steuerung erfüllt die Anforderungen nach IEC 61508 SIL3 und DIN EN ISO 13849 PLe. Das Komplettsystem, bestehend aus PSD-Servoantrieben, PAC-Controller, Sicherheitssteuerung sowie sicheren Ein- und Ausgängen kann mithilfe der Parker Automation Manager-Software zentral programmiert werden.

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Philipp Budde

T +49 221 88046-340
budde(at)rheinfaktor.de

Nicola Hardege

T +49 2131 4016-9332
nicola.hardege(at)parker.com

Pressebilder

Hier können Sie hochauflösendes Bildmaterial herunterladen. Für weiteres Material wenden Sie sich bitte an den oben stehenden Ansprechpartner.

HiResImages als Zip downloaden

Über Parker Hannifin

Parker Hannifin ist ein Fortune 250 Unternehmen und weltweit führend in der Antriebs- und Steuerungstechnologie. Seit 100 Jahren trägt das Unternehmen mit seinen Lösungen für industrielle Anwendungen sowie den Luft- und Raumfahrtsektor zum Erfolg seiner Kunden bei. Weitere Informationen finden Sie unter www.parker.com oder @parkerhannifin. 

 

Abdruck honorarfrei. Belegexemplare erbeten.

Parker Hannifin, 24.11.2016

Parkers elektromechanische Linearaktuatoren punkten mit Flexibilität und Effizienz

SPS IPC Drives 2016: 22.-24. November, Nürnberg, Halle 3, Stand 238

 

Parkers elektromechanische Linearaktuatoren punkten mit Flexibilität und Effizienz
Parker Hannifin, 24.11.2016

Parkers elektromechanische Linearaktuatoren punkten mit Flexibilität und Effizienz

Schliessen
Parkers elektromechanische Linearaktuatoren punkten mit Flexibilität und Effizienz

SPS IPC Drives 2016: 22.-24. November, Nürnberg, Halle 3, Stand 238

Kaarst/Nürnberg, November 2016 – Parker Hannifin, der weltweit führende Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, entwickelt und fertigt seit mehr als 40 Jahren hochwertige Aktuatoren für die Automatisierung von Maschinen und Anlagen. Dank Parkers langjähriger Expertise im Bereich der Handhabungstechnik basieren alle Aktuatoren auf einer modularen und flexiblen Konstruktion – für ein Maximum an Flexibilität.

Für hochdynamische und präzise Positionierungen bietet Parker drei Antriebsvarianten. Die Aktuatoren mit Zahnriemen, Spindel oder Linearmotor überzeugen aufgrund vielfältiger Optionen mit maximaler Flexibilität. Um stets die bestmögliche Lösung für den jeweiligen Einsatz zu erhalten, kann der Anwender zwischen Aktuatoren mit Linear-, Vertikal- oder Elektrozylindern wählen.

Für elektromechanische Linearantriebe sind angeschlossene Systeme zur Echtzeitüberwachung der Produktion sowie zur besseren Rückverfolgbarkeit und einfacheren Wartung verfügbar. Sie ermöglichen einen wirtschaftlicheren Betrieb und einen reduzierten Energieverbrauch.

Darüber hinaus entwickelt Parker Aktuatoren für spezielle Anwendungen, beispielsweise Reinraum-Versionen oder Modelle für den Einsatz in der Lebensmittelindustrie. Die mechanischen Komponenten lassen sich mithilfe der entsprechenden Befestigungsmöglichkeiten und des Zubehörs kombinieren und zu Mehrachssystemen zusammenbauen.

Sämtliche elektromechanischen Linearantriebe von Parker bieten den Komfort eines kompletten Antriebspakets: Der kolbenstangenlose Linearantrieb HMR – die neueste Entwicklung bei Spindel- und Riemenantrieben – eignet sich optimal für hohe Geschwindigkeiten und hochpräzise Anwendungen. ETT-Linearmotoren sind in Anwendungen, bei denen höhere Flexibilität und Positionierfähigkeit gefragt sind, eine wirtschaftliche und energieeffiziente Alternative zu Pneumatikzylindern.

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Philipp Budde

T +49 221 88046-340
budde(at)rheinfaktor.de

Nicola Hardege

T +49 2131 4016-9332
nicola.hardege(at)parker.com

Pressebilder

Hier können Sie hochauflösendes Bildmaterial herunterladen. Für weiteres Material wenden Sie sich bitte an den oben stehenden Ansprechpartner.

HiResImages als Zip downloaden

Über Parker Hannifin

Parker Hannifin ist ein Fortune 250 Unternehmen und weltweit führend in der Antriebs- und Steuerungstechnologie. Seit 100 Jahren trägt das Unternehmen mit seinen Lösungen für industrielle Anwendungen sowie den Luft- und Raumfahrtsektor zum Erfolg seiner Kunden bei. Weitere Informationen finden Sie unter www.parker.com oder @parkerhannifin. 

 

Abdruck honorarfrei. Belegexemplare erbeten.

Alle anzeigen Mehr Laden
Kunden
  • Alle Branchen
  • Bauen & Wohnen
  • Dienstleistungen
  • IT & Elektronik
  • Industrie
  • Life Sciences
  • Lifestyle
  • Versicherungen
loading