PRESSE
loading content
Parker Hannifin, 16.02.2017

Sicherheit für den Verbraucher durch Reinheit und Beständigkeit: Parker Prädifa-Dichtungswerkstoffe für sensible Prozesse in der Lebensmittel- und Pharmaproduktion

Bietigheim-Bissingen / Hannover – Die Engineered Materials Group von Parker Hannifin, dem weltweit führenden Hersteller in der Antriebs- und...

Sicherheit für den Verbraucher durch Reinheit und Beständigkeit: Parker Prädifa-Dichtungswerkstoffe für sensible Prozesse in der Lebensmittel- und Pharmaproduktion
Parker Hannifin, 16.02.2017

Sicherheit für den Verbraucher durch Reinheit und Beständigkeit: Parker Prädifa-Dichtungswerkstoffe für sensible Prozesse in der Lebensmittel- und Pharmaproduktion

Schliessen
Sicherheit für den Verbraucher durch Reinheit und Beständigkeit: Parker Prädifa-Dichtungswerkstoffe für sensible Prozesse in der Lebensmittel- und Pharmaproduktion

Bietigheim-Bissingen / Hannover – Die Engineered Materials Group von Parker Hannifin, dem weltweit führenden Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, widmet ihren Messeauftritt bei der Hannover Messe 2017 vor allem dem vielfältigen Angebot an neuen und weiterentwickelten reinen bis hochreinen Parker Prädifa Werkstoffen und Produktlösungen für sensible Produktionsprozesse. Neben der Lebensmittel- und Pharmaproduktion betrifft dies den Trinkwasserbereich sowie Anwendungen in der Biotechnologie und Medizintechnik. Darüber hinaus werden unter anderem Dichtungslösungen im XXL-Format aus Elastomeren, PTFE und Metall sowie Mehrkomponenten-Verbundteile für unterschiedliche industrielle Anwendungen und eine umfangreiche Palette an Dichtungssystemen für die Fluid-Technik präsentiert.

Reinheit und Beständigkeit der für die Dichtelemente und Dichtungssysteme in der Lebensmittel- und Pharmaproduktion verwendeten Materialien sind für die Sicherheit der für den menschlichen Konsum bestimmten Endprodukte unabdingbar. Neben industriellen Produktionsanlagen betrifft dies auch Geräte wie Küchen- oder Kaffeemaschinen für den gastronomischen oder häuslichen Gebrauch.

Produktsicherheit

Aus Gründen des Gesundheitsschutzes müssen die eingesetzten Werkstoffe je nach Anwendungsbereich bestimmte gesetzliche Vorschriften und Standards erfüllen. Die Unbedenklichkeit der Werkstoffe für den jeweiligen Einsatzbereich muss durch entsprechende Freigaben und Konformitäten – beispielsweise für den Kontakt mit Lebensmitteln oder Trinkwasser – bestätigt sein. Ebenfalls von großer Bedeutung für die Sicherheit der Verbraucher ist die Freiheit von polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK), Phthalaten und Weichmachern auf Mineralölbasis sowie von tierischen Bestandteilen (ADI). 

Darüber hinaus sind beim Einsatz von Werkstoffen in der Lebensmittel- und Getränkeproduktion grundsätzlich auch qualitative Aspekte wie beispielsweise Geschmacks- und Geruchsneutralität sicherzustellen. Aus den Dichtungswerkstoffen dürfen sich im Produktionsprozess der Lebensmittel keine Bestandteile lösen, die sich – selbst bei gesundheitlicher Unbedenklichkeit – auf die sensorisch wahrnehmbare oder sonstige Qualität des Endprodukts auswirken. 

Prozessvielfalt

Da die Prozesse gerade im Lebensmittel- und Getränkebereich so unterschiedlich und vielfältig sind wie die Produkte selbst, stellen sie auch jeweils spezielle Anforderungen an die darin eingesetzten Dichtungen und Dichtungswerkstoffe – sei es in puncto Beständigkeiten gegenüber chemischen Substanzen bzw. Prozessmedien unterschiedlichster Art, Temperaturen, Drücken und mechanischer Belastung oder besonderer Hygieneerfordernisse. Zu nennen sind hier insbesondere CIP-/SIP-Prozesse zur Reinigung und Sterilisierung, bei denen Desinfektionsmittel, Heißdampf oder Säuren eingesetzt werden. Dabei muss die zuverlässige Funktion und Langlebigkeit der Dichtungen auch bei extremen Einsatzbedingungen gewährleistet sein.

Werkstoffvielfalt

Abzudecken sind die vielfältigen Anforderungen nur mit einer großen Vielfalt von Werkstoffen bzw. Werkstoffgruppen. Die richtige Auswahl aus dem umfassenden Programm an Parker Prädifa Dichtungswerkstoffen erfolgt anhand des geforderten Eigenschaftsprofils in Kombination mit den erforderlichen Freigaben und Konformitäten für das in Frage kommende Material. Mit für die jeweiligen Anwendungsfälle optimierten reinen bis hochreinen Materialien in den Werkstoffgruppen EPDM, NBR, FKM, FFKM, TPU, PK, PTFE und Metall und den entsprechenden Freigaben/Konformitäten bietet Parker Prädifa ebendiese Vielfalt an Auswahl- und Kombinationsmöglichkeiten, die am Messestand in Hannover in diesem Jahr präsentiert wird, zum Beispiel:

  • EPDM-Werkstoffe für hochsensible Produktionsprozesse in der Lebensmittel-/Getränkeindustrie, Biotechnologie und Medizintechnik // Eigenschaften: sehr gute Medienbeständigkeit in Heißwasser, Wasserdampf, Laugen und Säuren, in polaren CIP-/SIP-Medien und damit lange Lebensdauer auch in Reinigungs- und Sterilisationsprozessen // Freigaben/Konformitäten: FDA, USP Class VI, 3A, (EG) Nr. 1935/2004
  • EPDM-Werkstoffe für Trinkwasseranwendungen // Eigenschaften: sehr gute mechanische Eigenschaften, hervorragender Druckverformungsrest, gutes Tieftemperaturverhalten bis -50 °C // Freigaben/Konformitäten: FDA, WRAS, W270
  • NBR-Werkstoffe für Lebensmittelanwendungen // Eigenschaften: sehr gute Medienbeständigkeit in öl- und fetthaltigen Medien, gute Verschleißbeständigkeit // Freigaben/Konformitäten: FDA, (EG) Nr. 1935/2004
  • FKM- und HiFluor®-Werkstoffe für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie, Biotechnologie und Medizintechnik // Eigenschaften: exzellente Medien- und Temperaturbeständigkeit // Freigaben/Konformitäten: FDA, 3A USP Class VI, (EG) Nr. 1935/2004, BNIC
  • Parofluor® FFKM-Werkstoffe für die Lebensmittel-/Getränke- und Pharmaindustrie // Eigenschaften: reine Hochleistungswerkstoffe mit verlängerter Lebensdauer und Eignung für extreme chemische und thermische Anforderungen // Freigaben/Konformitäten: FDA, (EG) Nr. 1935/2004, USP Class VI
  • TPU-Werkstoffe für den Einsatz in der Lebensmittelindustrie einschließlich Lebensmittelgasen sowie in Haushaltsgeräten // Eigenschaften: hohe Verschleißfestigkeit, gute Hydrolysebeständigkeit und gute Permeationseigenschaften // Freigaben/Konformitäten: FDA, (EG) Nr. 1935/2004
  • PTFE-Werkstoffe für die Lebensmittelindustrie // Eigenschaften: beste Medienbeständigkeit und breitester Temperaturbereich, ausgezeichnetes Reibungsverhalten // Freigaben/Konformitäten: FDA, (EG) Nr. 1935/2004, USP Class VI
  • PK-Werkstoff nobrox® für Dichtelemente und Konstruktionsteile in der Lebensmittelindustrie // Eigenschaften: herausragende Verschleißfestigkeit, chemische Beständigkeit und Rückstellvermögen // Freigaben/Konformitäten: FDA, (EG) Nr. 1935/2004, USP Class VI
  • Metall-Dichtungen für extreme Anwendungsbedingungen, außerhalb des Einsatzspektrums von polymeren Werkstoffen.

Dabei reicht das Angebot von Parker Prädifa an Dichtungslösungen für die chemische Prozess-, die Lebensmittel- und die Pharmaindustrie vom klassischen O-Ring bis hin zu hochkomplexen Mehrkomponenten-Systemlösungen.

Hannover Messe, 24. – 28. April 2017, Halle 20, Stand C50

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Philipp Budde

T +49 221 88046-340
budde(at)rheinfaktor.de

Christine Stehmans

Pressebilder

Hier können Sie hochauflösendes Bildmaterial herunterladen. Für weiteres Material wenden Sie sich bitte an den oben stehenden Ansprechpartner.

HiResImages als Zip downloaden

Über Parker Hannifin

Parker Hannifin ist ein Fortune 250 Unternehmen und weltweit führend in der Antriebs- und Steuerungstechnologie. Seit 100 Jahren trägt das Unternehmen mit seinen Lösungen für industrielle Anwendungen sowie den Luft- und Raumfahrtsektor zum Erfolg seiner Kunden bei. Weitere Informationen finden Sie unter www.parker.com oder @parkerhannifin. 

 

Abdruck honorarfrei. Belegexemplare erbeten.

Parker Hannifin, 18.09.2017

EMO 2017: Parkers innovatives Air-Saver-Modul für Blaspistolen reduziert Luft- und Stromverbrauch um bis zu 35 Prozent

Kaarst/Hannover, September 2017Parker Hannifin, der weltweit führende Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, präsentiert mit dem...

EMO 2017: Parkers innovatives Air-Saver-Modul für Blaspistolen reduziert Luft- und Stromverbrauch um bis zu 35 Prozent
Parker Hannifin, 18.09.2017

EMO 2017: Parkers innovatives Air-Saver-Modul für Blaspistolen reduziert Luft- und Stromverbrauch um bis zu 35 Prozent

Schliessen
EMO 2017: Parkers innovatives Air-Saver-Modul für Blaspistolen reduziert Luft- und Stromverbrauch um bis zu 35 Prozent

Kaarst/Hannover, September 2017Parker Hannifin, der weltweit führende Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, präsentiert mit dem neuen HASV Air-Saver-Modul für Blaspistolen eine innovative Lösung, die dank gepulster Blasluft den Luft- und Stromverbrauch um bis zu 35 Prozent reduziert und die Effizienz deutlich steigert. 

Blaspistolen werden in Maschinenhallen, Fertigungsanlagen und Montagewerken vor allem zur Beseitigung von Verunreinigungen wie Stäube, Metallspäne und Flüssigkeiten eingesetzt – typischerweise im Dauerluftstrombetrieb, was weder energie- noch umweltschonend ist. Aus diesem Grund hat Parker das neue HASV Air-Saver-Modul entwickelt: Dieses erzeugt gepulste Luft und reduziert die Druckverminderung während der kurzen Ausschaltzeit (30 Millisekunden), wodurch der Effizienzgrad eines Dauerluftstroms erreicht werden kann. 

Impuls- anstatt Dauerluftstrom

Das innovative Modul ist die neueste Ergänzung der 2015 eingeführten Air-Saver-Produktpalette. Mithilfe des leistungsstarken, sicheren und anwenderfreundlichen Kompaktgeräts kann jedes Unternehmen ganz einfach von Dauerluftstrom auf Impulsluftstrom umstellen und somit umweltschonender agieren. In der Praxis konnte die Lösung bereits überzeugen: Durch die Ausstattung von 50 Blaspistolen, die bei einem Druck von 5 bar (0,5 MPa) 120 Minuten pro Tag (240 Tage im Jahr) betrieben werden, wird das einsetzende Unternehmen eine jährliche Stromkosteneinsparung in Höhe von 5.500 Euro erzielen. 

Klare Vorteile

Darüber hinaus ermöglicht das reglerlose Modul kürzere Betriebszeiten des Kompressors, die Herabsetzung des Lärmpegels sowie eine geringere Verdichterbelastung und niedrigere Wartungskosten – und zwar ohne jegliche Einbußen hinsichtlich des Blasdrucks und des Durchflussvolumens. Zudem ist die Pulsfrequenz zwischen 5 und 15 Hz einstellbar. 

Von Parkers neuer Technologie profitieren vor allem Anwender, die Metallspäne oder Schleifstaub aus Sackloch- und Gewindebohrungen entfernen müssen, beispielsweise bei der Herstellung von Ventil- und Motorblöcken sowie Gussteilen; und auch alle Unternehmen, die nach dem Reinigungsprozess Bauteile von Wasser oder flüssigen Reinigungsmittel befreien müssen. 

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Philipp Budde

T +49 221 88046-340
budde(at)rheinfaktor.de

Nicola Hardege

T +49 2131 4016-9332
nicola.hardege(at)parker.com

Pressebilder

Hier können Sie hochauflösendes Bildmaterial herunterladen. Für weiteres Material wenden Sie sich bitte an den oben stehenden Ansprechpartner.

HiResImages als Zip downloaden

Über Parker Hannifin

Parker Hannifin ist ein Fortune 250 Unternehmen und weltweit führend in der Antriebs- und Steuerungstechnologie. Seit 100 Jahren trägt das Unternehmen mit seinen Lösungen für industrielle Anwendungen sowie den Luft- und Raumfahrtsektor zum Erfolg seiner Kunden bei. Weitere Informationen finden Sie unter www.parker.com oder @parkerhannifin. 

 

Abdruck honorarfrei. Belegexemplare erbeten.

Parker Hannifin, 18.09.2017

EMO 2017: Parker rüstet Ventilsortiment mit intelligenter IO-Link-Konnektivität aus

Kaarst/Hannover, September 2017Parker Hannifin, der weltweit führende Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, bietet für seine...

EMO 2017: Parker rüstet Ventilsortiment mit intelligenter IO-Link-Konnektivität aus
Parker Hannifin, 18.09.2017

EMO 2017: Parker rüstet Ventilsortiment mit intelligenter IO-Link-Konnektivität aus

Schliessen
EMO 2017: Parker rüstet Ventilsortiment mit intelligenter IO-Link-Konnektivität aus

Kaarst/Hannover, September 2017Parker Hannifin, der weltweit führende Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, bietet für seine pneumatischen Ventilinseln ab sofort intelligente Anschlussmöglichkeiten für die Anbindung an Maschinensteuerungen. Die neuen Ethernet-basierten IO-Link-Module lassen sich dank Plug-and-Play schnell in bestehende Ventilbaureihen integrieren; sie sind protokoll- und herstellerunabhängig. Industrial-Ethernet-Nutzer profitieren von einer vergleichbaren Leistungsfähigkeit und einer reduzierten Systemkomplexität zu niedrigeren Kosten. Dank der Kommunikationstechnologie lassen sich die Geräte wie bei allen gängigen Feldbus- und Automatisierungssystemen problemlos einbetten; Anwender müssen dafür nicht geschult werden. Die Netzwerk-Konfiguration kann im Code gespeichert oder in den Code geschrieben und auf das Gerät heruntergeladen werden – ohne irgendeine Programmierung.

Die Konnektivität mit Parker Ventiltechnik bietet die Möglichkeit, intelligente, dezentrale Steuerungen und damit eine bessere und kostengünstige Machine-to-Machine-Kommunikation einfach zu realisieren – insbesondere beim Einsatz in kleinen bis mittleren Maschinen. Damit der Instandhaltung von OEMs kurzfristig mehr Leistungsdaten zur Verfügung stehen, bietet IO-Link zeitkritische, erweiterte Diagnosemöglichkeiten. Solche können für die Vermeidung von kostspieligen Ausfallzeiten entscheidend sein und sind nicht mit herkömmlichen eigenständigen Lösungen abrufbar.

Durch das IO-Link-Upgrade können Anwender bei der Inbetriebnahme und Konfiguration viel Zeit sparen, was zu geringeren Arbeitskosten und einer kürzeren Time-to-Market führt. Auch weil die Suche und die Behebung von Fehlerquellen zeitaufwendig und kostenintensiv sind, kann das IO-Modul gegenüber 25-poligen D-Sub-Steckern punkten. Darüber hinaus können durch den Einsatz von standardmäßig ungeschirmten Kabeln (5-polig), Näherungsschalterkabeln und Steckern – anstatt protokollspezifischer Komponenten – Lagerbestände und Kosten um den Faktor fünf gesenkt werden; gleichzeitig stehen eine Diagnostik und Leistungsfähigkeit wie bei komplexeren Feldbusanschlüssen zur Verfügung. 

Mit Parkers IO-Link-Modulen können Systemingenieure Steuerungsarchitekturen mit weniger Ethernet-Netzwerkknoten konstruieren; zudem lassen sich mit den kleineren IO-Link-Kopfmodulen Maschinen mit reduzierter Grundfläche entwickeln. 

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Philipp Budde

T +49 221 88046-340
budde(at)rheinfaktor.de

Nicola Hardege

T +49 2131 4016-9332
nicola.hardege(at)parker.com

Pressebilder

Hier können Sie hochauflösendes Bildmaterial herunterladen. Für weiteres Material wenden Sie sich bitte an den oben stehenden Ansprechpartner.

HiResImages als Zip downloaden

Über Parker Hannifin

Parker Hannifin ist ein Fortune 250 Unternehmen und weltweit führend in der Antriebs- und Steuerungstechnologie. Seit 100 Jahren trägt das Unternehmen mit seinen Lösungen für industrielle Anwendungen sowie den Luft- und Raumfahrtsektor zum Erfolg seiner Kunden bei. Weitere Informationen finden Sie unter www.parker.com oder @parkerhannifin. 

 

Abdruck honorarfrei. Belegexemplare erbeten.

Parker Hannifin, 18.09.2017

EMO 2017: Parker erhöht Energieeffizienz mit Push-to-Fit-Lösungen für automatische Press- und Fügeanwendungen

Kaarst/Hannover, September 2017 – Parker Hannifin, der weltweit führende Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, präsentiert innovative...

EMO 2017: Parker erhöht Energieeffizienz mit Push-to-Fit-Lösungen für automatische Press- und Fügeanwendungen
Parker Hannifin, 18.09.2017

EMO 2017: Parker erhöht Energieeffizienz mit Push-to-Fit-Lösungen für automatische Press- und Fügeanwendungen

Schliessen
EMO 2017: Parker erhöht Energieeffizienz mit Push-to-Fit-Lösungen für automatische Press- und Fügeanwendungen

Kaarst/Hannover, September 2017 – Parker Hannifin, der weltweit führende Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, präsentiert innovative Push-to-Fit-Lösungen für Press- und Fügeanwendungen. Das elektromechanische System für die Umformtechnik stellt vor allem in der Automobilindustrie, wo Push-to-Fit bei allen gängigen Fügevorgängen eingesetzt werden kann, eine energieeffiziente und kostengünstige Lösung für die Herstellung von hochwertigen Fahrzeugen, Motoren und Getrieben dar.

Fügen, Pressen, Biegen, Clinchen, Formen, Testen und Prüfen im Kraftbereich von 50 N bis 150 kN zählen zu den Schlüsselprozessen der modernen Automobilfertigung. Dank der Produkt- und Systemflexibilität von Parkers Push-to-Fit-System können zahlreiche Prozesse und Anwendungen einfach und schnell umgesetzt werden. 

Da Automatisierungskomponenten häufig in kritischen und rauen Industrieumgebungen eingesetzt werden, sollten alle mechanischen und elektrischen Teile so langlebig, dynamisch und präzise wie möglich sein. Parkers neues Push-to-Fit-System umfasst den elektromechanischen ETH-Zylinder, eine Kraft-Wege-Einheit, den Compax3-Servoregler sowie optional ein Display – entweder ein Parker HMI-Display oder anderes Display. Dank des ausschließlichen Einsatzes von jederzeit abrufbaren Standardkomponenten eines einzelnen Herstellers können Durchlaufzeiten von nur vier bis fünf Wochen realisiert werden. Die Software zur Programmierung, Visualisierung und zum Betrieb vernetzt via Schnittstellen die elektronischen und mechanischen Komponenten mit dem System und steuert so den kompletten Ablauf. 

Die Push-to-Fit-Technologie bietet Anwendern viele Vorteile: Mit den Kugelgewindetrieben können im Vergleich zu Planetenrollengewindetrieben bis zu viermal schnellere Verfahrgeschwindigkeiten erreicht werden. Darüber hinaus überzeugen die Lösungen mit einer beeindruckenden Leistungsdichte, bis zu 25 Prozent weniger Platzbedarf, Systemmodularität, vielen Ethernet-basierten Feldbusoptionen sowie einem ruhigen und sauberen Betrieb. Aufgrund der 90-prozentigen Systemeffizienz profitieren Anwender vor allem von erheblichen Energieeinsparungen: 75 Prozent gegenüber vergleichbaren hydraulischen Lösungen und mindestens 5 Prozent gegenüber elektromechanischen Standardsystemen.

Parker Hannifin bietet fünf verschiedene Push-to-Fit-Systempakete mit einer Presskraft von 9,3, 25,1, 54, 114 und 150 kN an.

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Philipp Budde

T +49 221 88046-340
budde(at)rheinfaktor.de

Nicola Hardege

T +49 2131 4016-9332
nicola.hardege(at)parker.com

Pressebilder

Hier können Sie hochauflösendes Bildmaterial herunterladen. Für weiteres Material wenden Sie sich bitte an den oben stehenden Ansprechpartner.

HiResImages als Zip downloaden

Über Parker Hannifin

Parker Hannifin ist ein Fortune 250 Unternehmen und weltweit führend in der Antriebs- und Steuerungstechnologie. Seit 100 Jahren trägt das Unternehmen mit seinen Lösungen für industrielle Anwendungen sowie den Luft- und Raumfahrtsektor zum Erfolg seiner Kunden bei. Weitere Informationen finden Sie unter www.parker.com oder @parkerhannifin. 

 

Abdruck honorarfrei. Belegexemplare erbeten.

Parker Hannifin, 02.08.2017

Parker Vertriebsorganisationen in DACH-Region unter neuer Leitung

Kaarst, August 2017Parker Hannifin, der weltweit führende Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, hat Roland Bittenauer zum 1. Juli...

Parker Vertriebsorganisationen in DACH-Region unter neuer Leitung
Parker Hannifin, 02.08.2017

Parker Vertriebsorganisationen in DACH-Region unter neuer Leitung

Schliessen
Parker Vertriebsorganisationen in DACH-Region unter neuer Leitung

Kaarst, August 2017Parker Hannifin, der weltweit führende Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, hat Roland Bittenauer zum 1. Juli die Leitung der Vertriebsorganisationen in Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH) übertragen.

Der 46-jährige Österreicher, der mehr als 25 Jahre Vertriebserfahrung hat, ist bei Parker seit 2009 erfolgreich als General Manager tätig. Seine bisherige Funktion in Österreich wurde nun um die neuen Aufgaben in Deutschland und der Schweiz erweitert.

Die drei Vertriebsorganisationen in Deutschland, Österreich und der Schweiz werden unverändert an ihren Standorten Kaarst (Deutschland), Wiener Neustadt (Österreich) und Etoy (Schweiz) als zentrale Anlaufstellen zur Verfügung stehen. Durch ihre Zusammenführung unter einer Leitung verspricht sich das Unternehmen weitreichende Vorteile, insbesondere für seine Kunden. „Der Erfahrungsaustausch mit spezifischen Kundenapplikationen wird sich definitiv intensivieren. Und dank der erweiterten technischen Mitarbeiterkompetenzen werden wir gemeinsam mit unseren Kunden noch effizientere, technologieübergreifende Systemlösungen entwickeln können“, so Roland Bittenauer.

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Philipp Budde

T +49 221 88046-340
budde(at)rheinfaktor.de

Nicola Hardege

T +49 2131 4016-9332
nicola.hardege(at)parker.com

Pressebilder

Hier können Sie hochauflösendes Bildmaterial herunterladen. Für weiteres Material wenden Sie sich bitte an den oben stehenden Ansprechpartner.

HiResImages als Zip downloaden

Über Parker Hannifin

Parker Hannifin ist ein Fortune 250 Unternehmen und weltweit führend in der Antriebs- und Steuerungstechnologie. Seit 100 Jahren trägt das Unternehmen mit seinen Lösungen für industrielle Anwendungen sowie den Luft- und Raumfahrtsektor zum Erfolg seiner Kunden bei. Weitere Informationen finden Sie unter www.parker.com oder @parkerhannifin. 

 

Abdruck honorarfrei. Belegexemplare erbeten.

Parker Hannifin, 02.05.2017

Ulrich Jochem neuer General Manager der Parker Hydraulic Controls Division Europe

Kaarst, Mai 2017Parker Hannifin, der weltweit führende Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, hat Ulrich Jochem zum neuen General...

Ulrich Jochem neuer General Manager der Parker Hydraulic Controls Division Europe
Parker Hannifin, 02.05.2017

Ulrich Jochem neuer General Manager der Parker Hydraulic Controls Division Europe

Schliessen
Ulrich Jochem neuer General Manager der Parker Hydraulic Controls Division Europe

Kaarst, Mai 2017Parker Hannifin, der weltweit führende Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, hat Ulrich Jochem zum neuen General Manager der Hydraulic Controls Division Europe bestellt. Damit ist Jochem ab sofort verantwortlich für die Entwicklung und Fertigung von Industriehydraulik-Komponenten am Stammsitz in Kaarst, in den Werken in Oberndorf am Neckar und im finnischen Tampere sowie im italienischen Cellatica. Ulrich Jochem, der auf Hansgeorg Kolvenbach folgt, berichtet an den Vice President Operations der Parker Hydraulics Group.

Ulrich Jochem weist eine 25-jährige Karriere in führenden Positionen bei verschiedenen namhaften Industrieunternehmen vor: Zuletzt leitete er den Bereich Lokomotiven beim kanadischen Flugzeug- und Bahnkonzern Bombardier. Von 2007 bis 2011 verantwortete er als Mitglied der Konzernleitung das Geschäftsfeld Traktoren beim internationalen Landmaschinenhersteller Claas. Davor war Jochem über 15 Jahre in unterschiedlichen leitenden Positionen bei der Linde AG bzw. der Kion Group AG tätig.

Die Parker Hydraulic Controls Division Europe ist ein weltweit führender Hersteller von hydraulischen Industrieventilen, Steuerblöcken und Regelsystemen. Mit rund 350 Mitarbeitern ist sie innerhalb des Konzerns das europäische Kompetenzzentrum für Anwendungslösungen in ausgewählten Marktsegmenten der Industriehydraulik.

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Pressebilder

Hier können Sie hochauflösendes Bildmaterial herunterladen. Für weiteres Material wenden Sie sich bitte an den oben stehenden Ansprechpartner.

HiResImages als Zip downloaden

Über Parker Hannifin

Parker Hannifin ist ein Fortune 250 Unternehmen und weltweit führend in der Antriebs- und Steuerungstechnologie. Seit 100 Jahren trägt das Unternehmen mit seinen Lösungen für industrielle Anwendungen sowie den Luft- und Raumfahrtsektor zum Erfolg seiner Kunden bei. Weitere Informationen finden Sie unter www.parker.com oder @parkerhannifin. 

 

Abdruck honorarfrei. Belegexemplare erbeten.

Parker Hannifin, 24.04.2017

Parker stellt wichtigen Baustein seiner Strategie zur digitalen Transformation vor: die neue IoT-Plattform Voice of the Machine®

Hannover Messe 2017: 24. bis 28. April, MDA Halle 23, Stand A48, ComVac Halle 26, Stand B78

Parker stellt wichtigen Baustein seiner Strategie zur digitalen Transformation vor: die neue IoT-Plattform Voice of the Machine®
Parker Hannifin, 24.04.2017

Parker stellt wichtigen Baustein seiner Strategie zur digitalen Transformation vor: die neue IoT-Plattform Voice of the Machine®

Schliessen
Parker stellt wichtigen Baustein seiner Strategie zur digitalen Transformation vor: die neue IoT-Plattform Voice of the Machine®

Hannover Messe 2017: 24. bis 28. April, MDA Halle 23, Stand A48, ComVac Halle 26, Stand B78

Die neue IOT-Plattform bietet offene, vollständig kompatible und skalierbare IoT-Lösungen, mit denen Maschinen und Anlagen auf Komponenten- sowie Antriebs- und Steuerungssystemebene digital vernetzt werden können.

Kaarst/Hannover, April 2017 – Auf der Hannover Messe 2017 präsentiert Parker Hannifin, der weltweit führende Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, mit der IoT-Plattform Voice of the Machine® ein offenes, kompatibles und skalierbares System vernetzter Produkte und Dienstleistungen. Als Teil einer größeren digitalen Transformation setzt Parker seine 100-jährige Produkt- und Anwendungskompetenz dazu ein, exzellente digitale Benutzererfahrungen zu realisieren.

„Mithilfe unserer Online-Plattform erhalten unsere Anwender viele Informationen über unser umfassendes Portfolio an Produkten, Systemen und Engineering-Know-how. Durch unsere globalen Monitoring- und Asset-Integrity-Management Services schaffen wir bessere Ergebnisse für unsere Kunden und stellen die Produktivität von kritischen Systemen und Anlagen sicher“, erklärt Bob Bond, Vice President E-Business, IoT und Services bei Parker Hannifin. „Unser Voice of the Machine Angebot nutzt optimal unsere Kernkompetenz auf der Komponenten- und Systemebene. Parker bietet diskrete Einblicke in eine umfassende Produktpalette an Antriebs- und Steuerungslösungen, die anschließend zu IoT-Unternehmenslösungen verbunden werden können.

Reduzierung von Stillstandzeiten

Mit der Voice of the Machine Plattform stellt Parker sich den Herausforderungen, die Anwender bislang davon abgehalten haben, die Möglichkeiten von IoT vollständig zu nutzen, um die Sicherheit ihrer Industrieanwendungen zu verbessern sowie ungeplante Ausfallzeiten und hohe Wartungskosten zu verhindern. Zu den Herausforderungen gehören unter anderem nicht IoT-fähige Geräte, die Unkenntnis auf Komponentenebene und konkurrierende Kommunikationsprotokolle verschiedener Anbieter. 

„Mit der neuen IoT-Plattform Voice of the Machine lassen wir unsere Kunden hören, was ihre Anlagen auf der Komponentenebene sagen, sodass sie die Produktivität in ihrer Anwendung verbessern können“, erläutert Miguel Morales, Director Internet of Things bei Parker Hannifin. „Parkers 100-jährige Erfahrung auf der Komponenten- und Systemebene in der Antriebs- und Steuerungstechnologie ist die Voraussetzung, um die letzten Potenziale hinsichtlich Maschinensicherheit, -zuverlässigkeit und -produktivität überall dort auszuschöpfen, wo unsere Produkte eingesetzt werden.“

Parker verfolgt mit Voice of the Machine einen zentralen Ansatz und nutzt ein gemeinsames Set von IoT-Standards und Best-Practice-Verfahren – unabhängig vom Unternehmens- und Technologiebereich. Jedes vernetzte Produkt nutzt dieselben digitalen Services der kommunikations¬orientierten Plattform-Architektur, die von Software-Experten von Exosite entwickelt wurde. Die Exosite IoT-Architektur vereinfacht sowohl den Einsatz von unterschiedlichen vernetzten Lösungen als auch die Integration von Parker Lösungen in andere Partnerplattformen.

Weitere Informationen zu Parkers Voice of the Machine finden Sie unter www.parker.com/IoT oder @Parker_VOM.

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Philipp Budde

T +49 221 88046-340
budde(at)rheinfaktor.de

Nicola Hardege

T +49 2131 4016-9332
nicola.hardege(at)parker.com

Pressebilder

Hier können Sie hochauflösendes Bildmaterial herunterladen. Für weiteres Material wenden Sie sich bitte an den oben stehenden Ansprechpartner.

HiResImages als Zip downloaden

Über Parker Hannifin

Parker Hannifin ist ein Fortune 250 Unternehmen und weltweit führend in der Antriebs- und Steuerungstechnologie. Seit 100 Jahren trägt das Unternehmen mit seinen Lösungen für industrielle Anwendungen sowie den Luft- und Raumfahrtsektor zum Erfolg seiner Kunden bei. Weitere Informationen finden Sie unter www.parker.com oder @parkerhannifin. 

 

Abdruck honorarfrei. Belegexemplare erbeten.

Parker Hannifin, 24.04.2017

Hohe Druckluftqualität und maximale Produktivität: Parker setzt mit integrierten Trocknungs- und Filtersystemen neue Standards

Hannover Messe 2017: 24. bis 28. April, MDA Halle 23, Stand A48, ComVac Halle 26, Stand B78

Hohe Druckluftqualität und maximale Produktivität: Parker setzt mit integrierten Trocknungs- und Filtersystemen neue Standards
Parker Hannifin, 24.04.2017

Hohe Druckluftqualität und maximale Produktivität: Parker setzt mit integrierten Trocknungs- und Filtersystemen neue Standards

Schliessen
Hohe Druckluftqualität und maximale Produktivität: Parker setzt mit integrierten Trocknungs- und Filtersystemen neue Standards

Hannover Messe 2017: 24. bis 28. April, MDA Halle 23, Stand A48, ComVac Halle 26, Stand B78

Kaarst/Hannover, April 2017 – Der Unternehmensbereich Parker Zander von Parker Hannifin, dem weltweit führenden Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, präsentiert auf der diesjährigen Hannover Messe die neuen integrierten Trocknungs- und Filtersysteme CDAS (Clean Dry Air System) und OFAS (Oil Free Air System). Beide Systeme setzen neue Standards hinsichtlich Wirtschaftlichkeit, Leistungsfähigkeit, Qualität, Funktionalität und Lebensdauer. 

CDAS wie auch OFAS erfüllen die Anforderungen nach ISO 7183 und ISO 8573-1 für die Reinheit von Druckluft. OFAS entspricht darüber hinaus der Reinheitsklasse 0 für den Gesamtgehalt an Öl – dies gilt sowohl für ölgeschmierte als auch ölfreie Kompressoren. Diese Klassifizierung gewährleistet selbst für kritische Anwendungen eine optimale Luftqualität zu einem Bruchteil der Kosten eines ölfreien Kompressors. 

Die innovativen Trocknungs- und Filtersysteme überzeugen durch eine dauerhaft hohe Leistungsfähigkeit über einen längeren Zeitraum. Beide Systeme nutzen die spezielle Snowstorm-Fülltechnologie, die die Packungsdichte maximiert und der Kanalbildung vorbeugt. Sie gewährleistet außerdem einen stabilen Taupunkt, trägt zu einem niedrigen Differenzdruck bei und minimiert den Energieverbrauch. Darüber hinaus punkten die CDAS- und OFAS-Systeme mit geringeren Wartungszeiten, dem vereinfachten Austausch von Ersatzteilen, maximaler Betriebszeit sowie verlängerten Wartungsintervallen.

Neueste energiesparende Technologien sorgen im Zusammenspiel mit einem fortschrittlichen Durchflussmanagement und speziellen Filterlösungen mit gleichbleibend niedrigem Differenzdruck für einen deutlich reduzierten Energieverbrauch und niedrige Betriebskosten. Dazu kommt in beiden Systemen die OIL-X-Technologie von Parker domnick hunter zum Einsatz: Die neuen OIL-X-Filter wurden gemeinsam mit dem CDAS- und OFAS-Trocknerprogramm entwickelt und sind in vier Varianten (Wasserabscheidung, Koaleszenzfiltration, Trockenpartikelfiltration und Öldampfabscheidung) erhältlich.

Die Vorteile im Überblick 

Reduzierter Energieverbrauch, geringere Betriebskosten

  • Moderne Energiespartechnologie passt den Trocknungsvorgang automatisch an die Bedingungen der Umgebung sowie an den Druckluftbedarf an. So wird das Trocknungsmittel vollständig ausgenutzt und der Energieverbrauch optimiert. Das Resultat: Einsparungen bei Wartung und Service sowie bis zu 85 Prozent geringere Energiekosten.
  • Durchflusswege und Zylinderventilsysteme mit vollem Strömungsquerschnitt sorgen für einen ungehinderten Luftstrom; Differenzdruck und Energieverbrauch können minimiert werden. 
  • Die Kartuschen sind mit hochfestem Trockenmittel gefüllt und halten rund fünf Jahre – das reduziert die Gesamtbetriebskosten. 

Einfache Inbetriebnahme, Bedienung und Wartung

  • Große MMS (Mensch-Maschine-Schnittstelle)-Displays liefern Echtzeitinformationen über den Systemstatus und die Betriebsbedingungen.
  • Die Spülluft kann leicht und ohne Spezialwerkzeuge auf minimalen Betriebsdruck eingestellt werden.
  • Die oberen Endkappen verfügen über Schraubverschlüsse, die einen einfachen und schnellen Austausch ermöglichen. 

Verlässliche Prozesssicherheit 

  • Unabhängige Prüfungen bestätigen, dass beide Systeme eine hochreine Druckluft nach den Anforderungen der ISO 8573-1 liefern; OFAS erreicht zudem die Reinheitsklasse 0 für den Gesamtgehalt an Öl.
  • Korrosionsgeschützte Behälter sorgen für eine lange Lebensdauer – auf diese gibt Parker eine zehnjährige Garantie.

„Mit CDAS und OFAS haben wir die Druckluftaufbereitung neu definiert“, betont Stephen Stewart, Produktmanager für Adsorptionssysteme bei Parker. „Beide Systeme arbeiten hocheffizient. Sie bieten eine überlegene Luftqualität und sparen zugleich Energie. In Kombination mit ihrer langen Lebensdauer und der ausgesprochen niedrigen Betriebskosten stellen sie den neuen Branchenstandard dar.“

Parker präsentiert erstmalig die neuen integrierten Trocknungs- und Filtersysteme CDAS und OFAS vom 24. bis 28. April 2017 in der ComVac Halle 26 auf der Hannover Messe. Weitere Informationen finden Sie hier.

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Philipp Budde

T +49 221 88046-340
budde(at)rheinfaktor.de

Nicola Hardege

T +49 2131 4016-9332
nicola.hardege(at)parker.com

Pressebilder

Hier können Sie hochauflösendes Bildmaterial herunterladen. Für weiteres Material wenden Sie sich bitte an den oben stehenden Ansprechpartner.

HiResImages als Zip downloaden

Über Parker Hannifin

Parker Hannifin ist ein Fortune 250 Unternehmen und weltweit führend in der Antriebs- und Steuerungstechnologie. Seit 100 Jahren trägt das Unternehmen mit seinen Lösungen für industrielle Anwendungen sowie den Luft- und Raumfahrtsektor zum Erfolg seiner Kunden bei. Weitere Informationen finden Sie unter www.parker.com oder @parkerhannifin. 

 

Abdruck honorarfrei. Belegexemplare erbeten.

Parker Hannifin, 24.04.2017

Parkers neuer FCS-Sensor überwacht zuverlässig kritische Öl-Parameter

Hannover Messe 2017: 24. bis 28. April, MDA Halle 23, Stand A48, ComVac Halle 26, Stand B78

Parkers neuer FCS-Sensor überwacht zuverlässig kritische Öl-Parameter
Parker Hannifin, 24.04.2017

Parkers neuer FCS-Sensor überwacht zuverlässig kritische Öl-Parameter

Schliessen
Parkers neuer FCS-Sensor überwacht zuverlässig kritische Öl-Parameter

Hannover Messe 2017: 24. bis 28. April, MDA Halle 23, Stand A48, ComVac Halle 26, Stand B78

Kaarst/Hannover, April 2017 – Parker Hannifin, der weltweit führende Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, präsentiert auf der diesjährigen Hannover Messe seinen neuen leistungsfähigen Fluid Condition Sensor (FCS), der hilft, Maschinenschäden infolge minderwertiger, unzulässiger Kraftstoffe und Ölschmierungen zu vermeiden.

Der FCS-Sensor von Parker Kittiwake erfasst den Fluidzustand und überwacht kritische Öl-Parameter wie Permittivität (Dielektrizität), Wassergehalt, Temperatur, Dichte, Druck und Leitfähigkeit. Er ermittelt, wann das Öl aufgrund einer Verschlechterung der Ölchemie (Ölzustand), Überalterung oder Verunreinigungen durch Flüssigkeiten wie Wasser oder Fremdöl aufbereitet werden muss. Idealerweise als Teil eines proaktiven Instandhaltungsprogramms eingesetzt, trägt der Fluidsensor maßgeblich dazu bei, die Gesamtbetriebskosten von Maschinen zu reduzieren sowie die Ausfallzeiten durch Inspektionskontrollen und Laboruntersuchungen zu minimieren. 

Parkers FCS ist der einzige Sensor dieses Typs, der die Leitfähigkeit von Öl in Nanosiemens pro Meter messen kann. Er eignet sich für alle Mineralöl-basierenden Hydraulikflüssigkeiten und Schmieröle. Er ersetzt die Feuchtigkeitssensoren FG-K16946-KW, FG-K16951-KW sowie die Ölzustandssensoren FG-K16203-KW, FG-K16318-KW, FG-K16327-KW, FG-K16330-KW, FG-K16340-KW, FG-K14492-KW.

Um die Funktionalität und Konnektivität zu erweitern, kann der FCS-Sensors mittels Modbus bzw. RS485-Protokoll an Parkers neues intelligentes Sensor Display Interface (SDI) angeschlossen werden. Das einfach installier- und verbindbare Interface kann bis zu vier Ölparameter in Echtzeit, Trigger- und opto-isolierte Alarmrelais anzeigen sowie bis zu vier 4-20mA Analogsignale ausgeben. Durch Betätigen der seitlich angebrachten Drucktaste sendet das Interface ein Signal an den Sensor.

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Pressebilder

Hier können Sie hochauflösendes Bildmaterial herunterladen. Für weiteres Material wenden Sie sich bitte an den oben stehenden Ansprechpartner.

HiResImages als Zip downloaden

Über Parker Hannifin

Parker Hannifin ist ein Fortune 250 Unternehmen und weltweit führend in der Antriebs- und Steuerungstechnologie. Seit 100 Jahren trägt das Unternehmen mit seinen Lösungen für industrielle Anwendungen sowie den Luft- und Raumfahrtsektor zum Erfolg seiner Kunden bei. Weitere Informationen finden Sie unter www.parker.com oder @parkerhannifin. 

 

Abdruck honorarfrei. Belegexemplare erbeten.

Parker Hannifin, 24.04.2017

Parker stellt neue Speicher- und Kühlerlösungen für stressfreie Anwendungen vor

Hannover Messe 2017: 24. bis 28. April, MDA Halle 23, Stand A48, ComVac Halle 26, Stand B78

Parker stellt neue Speicher- und Kühlerlösungen für stressfreie Anwendungen vor
Parker Hannifin, 24.04.2017

Parker stellt neue Speicher- und Kühlerlösungen für stressfreie Anwendungen vor

Schliessen
Parker stellt neue Speicher- und Kühlerlösungen für stressfreie Anwendungen vor

Hannover Messe 2017: 24. bis 28. April, MDA Halle 23, Stand A48, ComVac Halle 26, Stand B78

Kaarst/Hannover, April 2017 – Parker Hannifin, der weltweit führende Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, präsentiert im Bereich Speicher und Kühler eine Reihe neuer Produkte und Dienstleistungen. Die innovativen Lösungen für stressfreie Anwendungen sind das Resultat eines kontinuierlichen Investitions- und Entwicklungsprogramms.

Langlebige Speicherblase MIX XL

Die neuen Speicherblasen MIX XL überzeugen mit einer deutlich verbesserten Technologie und der niedrigsten Permeationsrate auf dem Markt. Darüber hinaus bieten sie im Vergleich zu Wettbewerbslösungen eine doppelt so lange Lebensdauer. Weitere Vorteile sind reduzierte Service- und Inspektionszeiten sowie eine Verringerung der Kosten bei Ausfall und Wartung.

Blasenspeicher mit PTS

Der erste Blasenspeicher mit mehreren internationalen Zertifizierungen (SELO, ASME & CE) überzeugt mit neuer Technologie und Design: Er verfügt über ein innovatives Gasventil, das für alle marktüblichen Standardadapter geeignet ist, über die neue, langlebige MIX XL-Speicherblasen-Technologie sowie einen optimierten Fluidanschluss für minimierte Arbeitsgeräusche und erhöhte Durchflussraten. Durch die Berücksichtigung aller Bestimmungen konnte sowohl die Anzahl der Teilenummern als auch die Komplexität der Dokumentation erheblich reduziert werden. Für Design- und Logistikabteilungen ergeben sich hieraus deutlich geringere Kosten- und Ressourcenaufwände. Dank des eindeutigen Identifizierungscodes profitieren Anwender vom Parker Tracking System (PTS), dem intelligenten Kennzeichnungs-, Nachverfolgungs-, Wartungsplanungs- und Reporting-System.

Fast-Track-Lieferservice für Blasenspeicher

Parker bietet für Standard-Blasenspeicher ab sofort einen 48-Stunden-Lieferservice. Das Angebot, das auch einen Vorfüllservice für Stickstoff beinhaltet, eignet sich vor allem für kleine Auftragsmengen, die eine schnelle Reaktionszeit erfordern.

ACP-Kolbenspeicher mit 150-Millimeter-Durchmesser

Der neue ACP-Kolbenspeicher mit 150-Millimeter-Kolbendurchmesser ist für Volumen bis 40 Liter und einen Betriebsdruck bis 275 bar geeignet. Die großvolumige Lösung bietet eine lange, zuverlässige Nutzungsdauer und ist aufgrund des kompakten, leichten und kostengünstigen Crimped-Design ideal für industrielle Anwendungen.

Membranspeicher-Konfigurator

Der schnell und einfach zu bedienende Membranspeicher-Konfigurator ist für Bestellungen bis zu 20 Stück geeignet. Nutzern stehen eine Reihe von Optionen zur Verfügung, einschließlich der Parameter Betriebsdruck, Volumen und Abnahme. Um Fehler infolge manueller Eingaben zu vermeiden, können auch Vorfüllungen ausgewählt werden. Nach Eingabe aller Optionen erhält der Anwender alle relevanten Artikelnummer-Informationen einschließlich Preis, Lieferzeit und Zubehör. Der Konfigurator ist ab April 2017 auf www.parker.com/acde abrufbar.

BAWN-Gasflaschen

Die neuen austauschbaren BAWN-Gasflaschen ohne Flaschenhals können eine bestehende Einheit einfach ersetzen. Sie stellen eine kosteneffektive Lösung für Hydrauliksysteme dar. Die innovativen Gasflaschen mit bis zu 360 bar (PED) und 3000 PSI (ASME) sind als 50- und 75-Liter-Version erhältlich.

Speicher-Servicecenter 

Parker verfügt in den meisten europäischen Ländern über zertifizierte Speicher-Servicecenter mit bestens ausgebildeten Mitarbeitern. Diese unterstützen Kunden dabei, Systemausfallzeiten zu minimieren, die Effizienz zu steigern und die Komplexität der Dokumentation zu reduzieren. Die angebotenen Dienstleistungen umfassen die Rezertifizierung, Vorfüllung, Instandhaltung, Inspektion und das Assessment Management für Dokumentation und Regulierung. Die Servicecenter haben sowohl Ersatzteile vorrätig als auch spezialisierte Ausrüstung arbeitsbereit – das Angebot kann im Betrieb sowie auf der Baustelle bzw. vor Ort zur Verfügung gestellt werden. 

MAC-Luft-Ölkühler für Marine- und Industrieanwendungen 

Parkers neue MAC-Serie kombiniert eine leistungsstarke, effiziente Kühlung mit konkurrenzloser Korrosionsbeständigkeit. Durch Letzteres sind die Luft-Ölkühler eine zuverlässige Lösung für anspruchsvolle Marine- und Industrieanwendungen. Sie bieten Kühlleistungen von bis zu 300 kW sowie einen maximalen Betriebsdruck von 21 bar. Ihr Design minimiert die Wartungsaufwände und erhöht die Lebensdauer – insbesondere beim Einsatz in rauen Bedingungen. Alle Komponenten werden vor der Montage lackiert und anschließend mithilfe von Edelstahl-Befestigungselementen zusammengebaut – so ist eine De- und Remontage ohne Beeinträchtigungen des Korrosionsschutzes ausführbar. Aufgrund der geringen Anzahl von Komponenten können die mechanischen Interferenzen minimiert werden; Wartungsteams profitieren so auch von vereinfachten Ersatzteillisten. Der tropenfeste Lackschutz im Kühlergehäuse und in der Anschlussdose ermöglicht einen optimalen Betrieb in rauen Umgebungen.

Fast-Track-Programm für Luft-Ölkühler

Parker hat sein Fast-Track-Programm für Luft-Ölkühler auf mehr als 60 Teilenummern erweitert. Der Service ermöglicht einen Produktversand innerhalb von 48 Stunden. Aufgrund der eingesparten Zeit ist er ideal für Händler, Systemintegratoren und kleine OEMs, die schnell geringe Chargen (bis zu fünf Stück pro Bestellung) benötigen. Neben der Standard-L-Serie in unterschiedlichen Größen und LOC-Produkten besteht die Möglichkeit, die Kühler mit vormontiertem Bypass- und/oder Thermoschalter zu bestellen.

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Philipp Budde

T +49 221 88046-340
budde(at)rheinfaktor.de

Nicola Hardege

T +49 2131 4016-9332
nicola.hardege(at)parker.com

Pressebilder

Hier können Sie hochauflösendes Bildmaterial herunterladen. Für weiteres Material wenden Sie sich bitte an den oben stehenden Ansprechpartner.

HiResImages als Zip downloaden

Über Parker Hannifin

Parker Hannifin ist ein Fortune 250 Unternehmen und weltweit führend in der Antriebs- und Steuerungstechnologie. Seit 100 Jahren trägt das Unternehmen mit seinen Lösungen für industrielle Anwendungen sowie den Luft- und Raumfahrtsektor zum Erfolg seiner Kunden bei. Weitere Informationen finden Sie unter www.parker.com oder @parkerhannifin. 

 

Abdruck honorarfrei. Belegexemplare erbeten.

Parker Hannifin, 24.04.2017

Mit Sicherheit hochdynamisch: Parkers neues DFplus Regelventil D1FP mit Explosionsschutz

Hannover Messe 2017: 24. bis 28. April, MDA Halle 23, Stand A48, ComVac Halle 26, Stand B78

Mit Sicherheit hochdynamisch: Parkers neues DFplus Regelventil D1FP mit Explosionsschutz
Parker Hannifin, 24.04.2017

Mit Sicherheit hochdynamisch: Parkers neues DFplus Regelventil D1FP mit Explosionsschutz

Schliessen
Mit Sicherheit hochdynamisch: Parkers neues DFplus Regelventil D1FP mit Explosionsschutz

Hannover Messe 2017: 24. bis 28. April, MDA Halle 23, Stand A48, ComVac Halle 26, Stand B78

Kaarst/Hannover, April 2017 – Parker Hannifin, der weltweit führende Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, präsentiert auf der Hannover Messe 2017 sein neues direktgesteuertes Regelventil der Serie D1FP mit Explosionsschutz gemäß ATEX und IECEx. Parker ermöglicht damit erstmals die Nutzung der patentierten VCD® Antriebstechnologie in explosionsgefährdeten Bereichen, wie etwa in der Prozess- oder Öl- und Gasindustrie. 

Das extrem robuste DFplus Ventil D1FP in Nenngröße NG06 hat sich bereits in vielen anspruchsvollen Anwendungen bewährt. Dank des einzigartigen Tauchspulenantriebs erreicht das D1FP Performance-Bereiche, die sonst nur Servoventilen mit Torquemotorantrieb vorbehalten sind – das heißt allerhöchste Dynamik in Verbindung mit hohen Volumenströmen. Das D1FP eignet sich insbesondere für hydraulische Anwendungen, bei denen es auf genaueste Positionierungen beziehungsweise die exakte Druck- oder Geschwindigkeitsregelung ankommt. Eine Vorzugsstellung stellt sicher, dass der Steuerkolben bei Unterbrechung der Stromversorgung eine definierte Stellung einnimmt. 

Die neue Variante des Regelventils, die für die Explosionsschutzklasse Ex II 2G Ex db IIC T5 und T6 Gb nach ATEX und konform zu IECEx ausgelegt ist, unterscheidet sich von der Standardversion durch eine druckfeste Kapselung der Elektronik. Damit kann das D1FP seine herausragenden Eigenschaften auch in explosionsgefährdeten Bereichen ausspielen – je nach Ausführung bei Umgebungstemperaturen von bis zu 60 Grad Celsius. Das neue Regelventil zeigte bereits in ersten Anwendungen in der Prozess- und Kraftwerksindustrie sein Potenzial für weitere Einsatzbereiche, beispielsweise in der Öl- und Gasförderung oder auf Tankern und Frachtschiffen.

Die technischen Eigenschaften des D1FP mit Explosionsschutz sind nahezu identisch mit denen des Standardventils, unter anderem die große Bandbreite an möglichen Eingängen; sogar Ausführungen mit ProfiBUS- oder EtherCAT-Schnittstelle sind zum Verkaufsstart verfügbar. Wie bei Parker üblich können die Parameter über die kostenlose Software ProPxD komfortabel eingestellt und dokumentiert werden.

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Philipp Budde

T +49 221 88046-340
budde(at)rheinfaktor.de

Nicola Hardege

T +49 2131 4016-9332
nicola.hardege(at)parker.com

Pressebilder

Hier können Sie hochauflösendes Bildmaterial herunterladen. Für weiteres Material wenden Sie sich bitte an den oben stehenden Ansprechpartner.

HiResImages als Zip downloaden

Über Parker Hannifin

Parker Hannifin ist ein Fortune 250 Unternehmen und weltweit führend in der Antriebs- und Steuerungstechnologie. Seit 100 Jahren trägt das Unternehmen mit seinen Lösungen für industrielle Anwendungen sowie den Luft- und Raumfahrtsektor zum Erfolg seiner Kunden bei. Weitere Informationen finden Sie unter www.parker.com oder @parkerhannifin. 

 

Abdruck honorarfrei. Belegexemplare erbeten.

Alle anzeigen Mehr Laden
Kunden
  • Alle Branchen
  • Bauen & Wohnen
  • Dienstleistungen
  • IT & Elektronik
  • Industrie
  • Life Sciences
  • Lifestyle
  • Mobilität
  • Versicherungen
loading