Presse
loading content
Avid, 23.02.2017

PhraseFind und ScriptSync: Optimierte Versionen der beliebten Editing-Tools für den Avid Media Composer

Neue Versionen der PhraseFind- und ScriptSync-Optionen ermöglichen professionellen Editoren noch schneller, kreativer und effizienter zu arbeiten

PhraseFind und ScriptSync: Optimierte Versionen der beliebten Editing-Tools für den Avid Media Composer
Avid, 23.02.2017

PhraseFind und ScriptSync: Optimierte Versionen der beliebten Editing-Tools für den Avid Media Composer

Schliessen

Neue Versionen der PhraseFind- und ScriptSync-Optionen ermöglichen professionellen Editoren noch schneller, kreativer und effizienter zu arbeiten

München, 23. Februar 2017 – Avid® (NASDAQ:AVID) bringt die PhraseFind™- und ScriptSync®-Optionen für den Avid Media Composer zurück auf den Markt. Professionelle Editoren bekommen damit die leistungsstarken Tools und Kreativworkflows an die Hand, die sie brauchen, um hochwertige, spannende und umfassende Inhalte noch effizienter zu erstellen.

Nachdem Avid im letzten Jahr die exklusiven Lizenzrechte zur Entwicklung und Vermarktung der Media- und Entertainment-Technologien von Nexidia, einem führenden Anbieter von Lösungen zur Dialog- und Audioanalyse, erworben hatte, folgt nun die Wieder-Markteinführung von PhraseFind und ScriptSync. Avid geht damit direkt auf die Bedürfnisse seiner Kunden ein, die im Rahmen einer Befragung durch die Avid Customer Association ermittelt wurden. Die neuen Versionen von PhraseFind und ScriptSync stellen Media Composer-Nutzern nun Tools bereit, mit denen sie nicht nur phonetisch Indizieren und Suchen, sondern auch mit geskriptetem Material arbeiten können.

Mit dem neuen Media Composer | PhraseFind können User eine automatische phonetische Indizierung ihrer Medien durchführen. Das spart kostbare Arbeitszeit: Statt sich mehrere Stunden lang Material anhören und loggen müssen, kann direkt nach gesprochenen Wörtern und Satzteilen gesucht werden. So wird weniger Zeit mit der Mediensuche verbracht.

Das neue Media Composer | ScriptSync führt automatisch eine phonetische Indizierung aller Texte und hörbaren Dialoge in Ihrem Projekt durch und synchronisiert anschließend jeden Quellclip mit seiner zugehörigen Zeile im Skript. Kreativentscheidungen können so schneller getroffen werden.

Die neue Features in Media Composer | PhraseFind beinhalten:

  • Eine neue, schnellere und leistungsstärkere phonetische Indizierungs-Engine, die die Indizierung sowie das Anzeigen von Suchergebnissen beschleunigt, was wiederum Zeit und Kosten spart
  • Updates für das Suchfenster inklusive eines überarbeiteten „Look-and-Feel“, um das Tool optisch besser in den Media Composer zu integrieren
  • Ein Autofill-Feature, mit dem effizientere Suchen durchgeführt werden können
  • Kürzere Phonemsatzteile für noch genauere Ergebnisse
  • Eine bessere Indizierung von unklaren Audios
  • Unterstützung von mehr Dialekten und Akzenten

Die neuen Features in Media Composer | ScriptSync beinhalten:

  • Dieselben Undo- und Redo-Funktionen wie im Media Composer
  • Das Abspielen von Clips in ihrem nativen Frame-Format (einschließlich 4x3 und 16x9)
  • Zugriff auf eine größere Farbpalette, die eine größere Farbauswahl für eine detailliertere Sortierung und Skriptmarkierung zur Verfügung stellt
  • Die Möglichkeit, Text im Skript zu bearbeiten, um das tatsächlich Gesprochene mit dem synchronisierten Clip abzustimmen

„ScriptSync hat die Art und Weise, wie ich editiere, völlig verändert. Das phonetische Indizierungstool erspart mir gut 15 Arbeitsstunden pro Woche. Es beschleunigt meinen gesamten Arbeitsprozess und hilft mir, noch zeiteffizienter zu sein, sodass ich mich voll und ganz auf den Kreativteil des Editingprozesses konzentrieren kann“, sagt der mit einem Emmy ausgezeichnete Editor Stuart Bass, ACE (The Office, Arrested Development, Pushing Daisies).

„Dank unserer Kooperation mit Nexidia können wir nicht nur die beliebten PhraseFind- und ScriptSync-Tools für den Media Composer zurück auf den Markt bringen, sondern sie auch als verbesserte Versionen anbieten. Professionelle Editoren erhalten damit schnelle und effiziente Kreativworkflows, mit denen sie spannenden Content erstellen und ihre Projekte stets fristgerecht abliefern können“, sagt Dana Ruzicka, Vice President und Chief Product Officer bei Avid. „Auch weiterhin werden wir Nexidias Media- und Entertainment-Technologien in MediaCentral integrieren und freuen uns, unseren Kunden künftig noch mehr Innovationen anbieten zu können, die ihre Content-Produktion sowie Workflow-Effizienz optimieren.“

Verfügbarkeit und Preise

Folgende neue Optionen für PhraseFind und ScriptSync sind ab sofort über Avid-Vertriebspartner und den Avid Web Store verfügbar:

  • Media Composer | ScriptSync
  • Media Composer | PhraseFind
  • Media Composer | ScriptSync und PhraseFind Option Bundle
  • Media Composer | ScriptSync und PhraseFind Option Bundle für EDU

Media Composer ScriptSync und das PhraseFind Option Bundle für EDU sind ab 58 Euro erhältlich. Für Kunden, die bereits eine PhraseFind- oder ScriptSync-Option besitzen, wird ein Upgrade-Plan erstellt. Die Upgradekosten beginnen bei 165 Euro bzw. 391 Euro.

Media Composer-Besitzer, deren Lizenz abgelaufen ist, können im Rahmen eines Angebots die aktuelle Media Composer-Version (8.8) für 428 Euro erwerben, da diese die Voraussetzung für die neuen ScriptSync- und PhraseFind-Optionen ist.

Eine komplette Liste mit allen Features ist auf der Avid-Webseite verfügbar.

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Josina Gausepohl

T +49 221 88046-320
gausepohl(at)rheinfaktor.de

Über Avid
Mit „Avid Everywhere“ bietet Avid die offenste, innovativste und umfassendste Mediaplattform der Branche: Sie verbindet die Erstellung von hochwertigem Content mit vernetztem Arbeiten und dem Schutz, der Verbreitung sowie dem Konsum von Inhalten. Medienunternehmen und Kreative nutzen die Lösungen von Avid für die meistgehörten, meistgesehenen und meistgeliebten Produktionen der Welt – von gefeierten, preisgekrönten Spielfilmen, quotenstarken Serien, Nachrichten- und Sportformaten bis hin zum Großteil der populärsten Musikproduktionen und Konzerttourneen. Zu den branchenführenden Avid-Produktionslösungen zählen Avid NEXIS™, Media Composer®, Pro Tools®, ISIS®, Interplay®, ProSet und RealSet, Maestro, PlayMaker und Sibelius®. Detaillierte Informationen zu Avid-Systemlösungen und -Services sind auf der Avid-Website unter www.avid.com sowie auf Facebook, Instagram, Twitter, YouTube, LinkedIn sowie in den Avid Blogs zu finden.

© 2017 Avid Technology, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Avid, das Avid-Logo, Avid DNxHR, Avid Everywhere, Avid NEXIS, iNEWS, Interplay, AirSpeed, MediaCentral und Media Composer sind Marken oder eingetragene Marken der Firma Avid Technology Inc. bzw. deren Tochterunternehmen in den Vereinigten Staaten von Amerika und/oder anderen Ländern. Der Name Interplay wird mit Genehmigung der Interplay Entertainment Corp. verwendet, die nicht für Avid-Produkte verantwortlich ist. Alle anderen Produktnamen sind eingetragene Marken oder Marken der jeweiligen Eigentümer.

Abdruck honorarfrei. Belegexemplare erbeten.

Avid, 20.02.2017

Neuerungen am Story-zentrierten Workflow: Beiträge noch schneller auf verschiedenen Plattformen ausspielen

Der cloudfähige Story-zentrierte Workflow von Avid ermöglicht Redaktionen, ihre Beiträge schnell und effizient zu erstellen sowie sie über noch mehr...

Neuerungen am Story-zentrierten Workflow: Beiträge noch schneller auf verschiedenen Plattformen ausspielen
Avid, 20.02.2017

Neuerungen am Story-zentrierten Workflow: Beiträge noch schneller auf verschiedenen Plattformen ausspielen

Schliessen

Der cloudfähige Story-zentrierte Workflow von Avid ermöglicht Redaktionen, ihre Beiträge schnell und effizient zu erstellen sowie sie über noch mehr Kanäle als zuvor zu distribuieren

München, 20. Februar 2017 Innovationen an den Avid®-Lösungen für die Nachrichtenredaktion der nächsten Generation: Der auf der MediaCentral®-Plattform aufsetzende Story-zentrierte Workflow verbindet Produktionsteams, die über die ganze Welt verstreut sind, durch die Cloud miteinander und eröffnet ihnen so neue Distributionskanäle. Neben verschiedenen Avid-Lösungen umfasst er ein erweitertes Feature-Set – darunter mehrere neue Fenster in MediaCentral | UX – für ein schnelles, effizientes und modernes Redaktionsmanagement und Nachrichtenproduktion.

Der Story-zentrierte Workflow stellt die Story in den Mittelpunkt der Berichterstattung und bietet die besten Tools und Lösungen, damit Redaktionen ihre Beiträge planen, zusammenstellen und produzieren können. Zudem unterstützt er sie bei der Zusammenarbeit sowie beim Ausliefern der Nachrichten an ein breites Publikum auf verschiedensten Plattformen. Mit diesem umfassenden Workflow profitieren Redaktionen von einem dynamischeren und authentischeren Storytelling sowie von mehr Flexibilität in der Umsetzung – und das sowohl innerhalb als auch außerhalb des Newsrooms.

Der Story-zentrierte Workflow birgt nicht nur Vorteile für professionelle Redaktionen, sondern für jeden, der Ressourcen planen und terminieren, Informationen sammeln und Content distribuieren muss. Dank des schnellen Auffindens und Zugreifens auf Medien und Informationen kann jede Story aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet und so noch mehr Zuschauerinteresse geweckt werden. Das System ermöglicht die Veröffentlichung von aktuellen Storys auf einer Vielzahl unterschiedlichster Plattformen – im Fernsehen, online oder auf mobilen Geräten. Zuschauer können dadurch jederzeit auf dem neuesten Stand der Dinge bleiben und über Social Media-Posts zu Live-Berichterstattungen beitragen. Gleichzeitig sind Redaktionen nicht mehr an starre Ablaufpläne gebunden, sondern können schnell auf neue Informationen reagieren.

Der Workflow der nächsten Generation umfasst die folgenden Tools: MediaCentral® | UX, iNEWS®, Interplay® | Production, Media | Distribute, Media Composer® | Cloud, MaestroTM und Social Media Hub. Zentrales Element und Impulsgeber für den neuen Workflow ist MediaCentral | UX. So können Kunden, die bereits iNEWS und/oder ein Interplay | Produktionssystem haben, jetzt jedes Detail ihres Nachrichtenbeitrags von einer einzigen Benutzeroberfläche aus verwalten.

Die neuen Fenster in MediaCentral | UX sind mit den anderen plattformbasierten Lösungen wie iNEWS und Interplay | Production verknüpft. Darüber hinaus gibt es nun auch integrierte Schnittstellen zu Maestro und Social Media Hub, die die nahtlose Einbindung und Verwaltung von Grafiken und Social Media ermöglichen.

Mit dem jetzt verfügbaren MediaCentral | UX Assignment-Fenster verfügt der Story-zentrierte Workflow über folgende Möglichkeiten:

  • Beiträge mit einem virtuellen Assignment-Desk zuweisen und verwalten: Auch während der Beitragserstellung können Teams eingeteilt und Ressourcen sowie Themen zugeordnet werden. Ebenso stehen Such-, Filter- und Verwaltungsoptionen bereit.
  • Einen Beitrag mit Grafiken, Video, Text, Tweets, Social Media-Posts und weiteren Contentbausteinen versehen – all dies lässt sich im Elements-Bereich des Assignment-Fensters durchführen.
  • Beiträge mit mehr Metatagging-Möglichkeiten in MediaCentral | UX synchronisieren: Kategorien, Topics und Tags einem Beitrag zuordnen, um eine bessere Contentsuche und –verwaltung auf allen zugänglichen (lokalen wie entfernten) Datenbanken durchführen zu können.
  • Twitter- und Facebook-Content zusammenführen und Social Media-Posts (aus Social Media Hub) mit Maestro als On-Air-Grafiken darstellen.
  • Online- sowie Archivmaterial überall griffbereit haben und mit MediaCentral | UX und Media Composer | Cloud Beiträge erstellen, skripten, editieren und ausliefern – egal von welchem Standort aus.
  • Einfaches Ausliefern eines Beitrags in verschiedenen Formaten auf unterschiedlichen Plattformen (TV, Online, mobile Endgeräte, Social Media-Plattformen): MediaCentral | UX und Media | Distribute sind direkt miteinander verknüpft.
  • Grafiken, die das aktuelle Geschehen minutengenau wiedergeben, über das neue Maestro-Fenster in MediaCentral | UX auf Sendung bringen: User können Clips und Bilder per Drag-and-drop direkt in Maestro-Vorlagen einspeisen und so Echtzeit-Grafiken zügig erstellen und aktualisieren.

Das MediaCentral | Assignment-Fenster ist für Kunden, die auf die MediaCentral | UX-Version 2.0 upgraden, jetzt ohne zusätzlich anfallende Kosten verfügbar.

„Medienunternehmen stehen mehr denn je unter Druck, ihre Beiträge über immer mehr Kanäle auszuspielen und dabei nicht nur die Einschaltquoten zu erhöhen, sondern auch Content von sozialen Medien zu integrieren und stets ein noch breiteres Publikum zu erreichen“, sagt Alan Hoff, Vice President Market Solutions bei Avid. „Der neue Story-zentrierte Workflow ermöglicht unseren Kunden, diese Situation zu ihren Gunsten zu nutzen, indem sie die Workflows noch effizienter gestalten und zukunftssicher investieren – dank flexibler Lizenz- und Einsatzmöglichkeiten und cloudfähiger Workflows.“

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Josina Gausepohl

T +49 221 88046-320
gausepohl(at)rheinfaktor.de

Über Avid
Mit „Avid Everywhere“ bietet Avid die offenste, innovativste und umfassendste Mediaplattform der Branche: Sie verbindet die Erstellung von hochwertigem Content mit vernetztem Arbeiten und dem Schutz, der Verbreitung sowie dem Konsum von Inhalten. Medienunternehmen und Kreative nutzen die Lösungen von Avid für die meistgehörten, meistgesehenen und meistgeliebten Produktionen der Welt – von gefeierten, preisgekrönten Spielfilmen, quotenstarken Serien, Nachrichten- und Sportformaten bis hin zum Großteil der populärsten Musikproduktionen und Konzerttourneen. Zu den branchenführenden Avid-Produktionslösungen zählen Avid NEXIS™, Media Composer®, Pro Tools®, ISIS®, Interplay®, ProSet und RealSet, Maestro, PlayMaker und Sibelius®. Detaillierte Informationen zu Avid-Systemlösungen und -Services sind auf der Avid-Website unter www.avid.com sowie auf Facebook, Instagram, Twitter, YouTube, LinkedIn sowie in den Avid Blogs zu finden.

© 2017 Avid Technology, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Avid, das Avid-Logo, Avid DNxHR, Avid Everywhere, Avid NEXIS, iNEWS, Interplay, AirSpeed, MediaCentral und Media Composer sind Marken oder eingetragene Marken der Firma Avid Technology Inc. bzw. deren Tochterunternehmen in den Vereinigten Staaten von Amerika und/oder anderen Ländern. Der Name Interplay wird mit Genehmigung der Interplay Entertainment Corp. verwendet, die nicht für Avid-Produkte verantwortlich ist. Alle anderen Produktnamen sind eingetragene Marken oder Marken der jeweiligen Eigentümer.

Abdruck honorarfrei. Belegexemplare erbeten.

Parker Hannifin, 16.02.2017

Sicherheit für den Verbraucher durch Reinheit und Beständigkeit: Parker Prädifa-Dichtungswerkstoffe für sensible Prozesse in der Lebensmittel- und Pharmaproduktion

Bietigheim-Bissingen / Hannover – Die Engineered Materials Group von Parker Hannifin, dem weltweit führenden Hersteller in der Antriebs- und...

Sicherheit für den Verbraucher durch Reinheit und Beständigkeit: Parker Prädifa-Dichtungswerkstoffe für sensible Prozesse in der Lebensmittel- und Pharmaproduktion
Parker Hannifin, 16.02.2017

Sicherheit für den Verbraucher durch Reinheit und Beständigkeit: Parker Prädifa-Dichtungswerkstoffe für sensible Prozesse in der Lebensmittel- und Pharmaproduktion

Schliessen
Sicherheit für den Verbraucher durch Reinheit und Beständigkeit: Parker Prädifa-Dichtungswerkstoffe für sensible Prozesse in der Lebensmittel- und Pharmaproduktion

Bietigheim-Bissingen / Hannover – Die Engineered Materials Group von Parker Hannifin, dem weltweit führenden Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, widmet ihren Messeauftritt bei der Hannover Messe 2017 vor allem dem vielfältigen Angebot an neuen und weiterentwickelten reinen bis hochreinen Parker Prädifa Werkstoffen und Produktlösungen für sensible Produktionsprozesse. Neben der Lebensmittel- und Pharmaproduktion betrifft dies den Trinkwasserbereich sowie Anwendungen in der Biotechnologie und Medizintechnik. Darüber hinaus werden unter anderem Dichtungslösungen im XXL-Format aus Elastomeren, PTFE und Metall sowie Mehrkomponenten-Verbundteile für unterschiedliche industrielle Anwendungen und eine umfangreiche Palette an Dichtungssystemen für die Fluid-Technik präsentiert.

Reinheit und Beständigkeit der für die Dichtelemente und Dichtungssysteme in der Lebensmittel- und Pharmaproduktion verwendeten Materialien sind für die Sicherheit der für den menschlichen Konsum bestimmten Endprodukte unabdingbar. Neben industriellen Produktionsanlagen betrifft dies auch Geräte wie Küchen- oder Kaffeemaschinen für den gastronomischen oder häuslichen Gebrauch.

Produktsicherheit

Aus Gründen des Gesundheitsschutzes müssen die eingesetzten Werkstoffe je nach Anwendungsbereich bestimmte gesetzliche Vorschriften und Standards erfüllen. Die Unbedenklichkeit der Werkstoffe für den jeweiligen Einsatzbereich muss durch entsprechende Freigaben und Konformitäten – beispielsweise für den Kontakt mit Lebensmitteln oder Trinkwasser – bestätigt sein. Ebenfalls von großer Bedeutung für die Sicherheit der Verbraucher ist die Freiheit von polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK), Phthalaten und Weichmachern auf Mineralölbasis sowie von tierischen Bestandteilen (ADI). 

Darüber hinaus sind beim Einsatz von Werkstoffen in der Lebensmittel- und Getränkeproduktion grundsätzlich auch qualitative Aspekte wie beispielsweise Geschmacks- und Geruchsneutralität sicherzustellen. Aus den Dichtungswerkstoffen dürfen sich im Produktionsprozess der Lebensmittel keine Bestandteile lösen, die sich – selbst bei gesundheitlicher Unbedenklichkeit – auf die sensorisch wahrnehmbare oder sonstige Qualität des Endprodukts auswirken. 

Prozessvielfalt

Da die Prozesse gerade im Lebensmittel- und Getränkebereich so unterschiedlich und vielfältig sind wie die Produkte selbst, stellen sie auch jeweils spezielle Anforderungen an die darin eingesetzten Dichtungen und Dichtungswerkstoffe – sei es in puncto Beständigkeiten gegenüber chemischen Substanzen bzw. Prozessmedien unterschiedlichster Art, Temperaturen, Drücken und mechanischer Belastung oder besonderer Hygieneerfordernisse. Zu nennen sind hier insbesondere CIP-/SIP-Prozesse zur Reinigung und Sterilisierung, bei denen Desinfektionsmittel, Heißdampf oder Säuren eingesetzt werden. Dabei muss die zuverlässige Funktion und Langlebigkeit der Dichtungen auch bei extremen Einsatzbedingungen gewährleistet sein.

Werkstoffvielfalt

Abzudecken sind die vielfältigen Anforderungen nur mit einer großen Vielfalt von Werkstoffen bzw. Werkstoffgruppen. Die richtige Auswahl aus dem umfassenden Programm an Parker Prädifa Dichtungswerkstoffen erfolgt anhand des geforderten Eigenschaftsprofils in Kombination mit den erforderlichen Freigaben und Konformitäten für das in Frage kommende Material. Mit für die jeweiligen Anwendungsfälle optimierten reinen bis hochreinen Materialien in den Werkstoffgruppen EPDM, NBR, FKM, FFKM, TPU, PK, PTFE und Metall und den entsprechenden Freigaben/Konformitäten bietet Parker Prädifa ebendiese Vielfalt an Auswahl- und Kombinationsmöglichkeiten, die am Messestand in Hannover in diesem Jahr präsentiert wird, zum Beispiel:

  • EPDM-Werkstoffe für hochsensible Produktionsprozesse in der Lebensmittel-/Getränkeindustrie, Biotechnologie und Medizintechnik // Eigenschaften: sehr gute Medienbeständigkeit in Heißwasser, Wasserdampf, Laugen und Säuren, in polaren CIP-/SIP-Medien und damit lange Lebensdauer auch in Reinigungs- und Sterilisationsprozessen // Freigaben/Konformitäten: FDA, USP Class VI, 3A, (EG) Nr. 1935/2004
  • EPDM-Werkstoffe für Trinkwasseranwendungen // Eigenschaften: sehr gute mechanische Eigenschaften, hervorragender Druckverformungsrest, gutes Tieftemperaturverhalten bis -50 °C // Freigaben/Konformitäten: FDA, WRAS, W270
  • NBR-Werkstoffe für Lebensmittelanwendungen // Eigenschaften: sehr gute Medienbeständigkeit in öl- und fetthaltigen Medien, gute Verschleißbeständigkeit // Freigaben/Konformitäten: FDA, (EG) Nr. 1935/2004
  • FKM- und HiFluor®-Werkstoffe für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie, Biotechnologie und Medizintechnik // Eigenschaften: exzellente Medien- und Temperaturbeständigkeit // Freigaben/Konformitäten: FDA, 3A USP Class VI, (EG) Nr. 1935/2004, BNIC
  • Parofluor® FFKM-Werkstoffe für die Lebensmittel-/Getränke- und Pharmaindustrie // Eigenschaften: reine Hochleistungswerkstoffe mit verlängerter Lebensdauer und Eignung für extreme chemische und thermische Anforderungen // Freigaben/Konformitäten: FDA, (EG) Nr. 1935/2004, USP Class VI
  • TPU-Werkstoffe für den Einsatz in der Lebensmittelindustrie einschließlich Lebensmittelgasen sowie in Haushaltsgeräten // Eigenschaften: hohe Verschleißfestigkeit, gute Hydrolysebeständigkeit und gute Permeationseigenschaften // Freigaben/Konformitäten: FDA, (EG) Nr. 1935/2004
  • PTFE-Werkstoffe für die Lebensmittelindustrie // Eigenschaften: beste Medienbeständigkeit und breitester Temperaturbereich, ausgezeichnetes Reibungsverhalten // Freigaben/Konformitäten: FDA, (EG) Nr. 1935/2004, USP Class VI
  • PK-Werkstoff nobrox® für Dichtelemente und Konstruktionsteile in der Lebensmittelindustrie // Eigenschaften: herausragende Verschleißfestigkeit, chemische Beständigkeit und Rückstellvermögen // Freigaben/Konformitäten: FDA, (EG) Nr. 1935/2004, USP Class VI
  • Metall-Dichtungen für extreme Anwendungsbedingungen, außerhalb des Einsatzspektrums von polymeren Werkstoffen.

Dabei reicht das Angebot von Parker Prädifa an Dichtungslösungen für die chemische Prozess-, die Lebensmittel- und die Pharmaindustrie vom klassischen O-Ring bis hin zu hochkomplexen Mehrkomponenten-Systemlösungen.

Hannover Messe, 24. – 28. April 2017, Halle 20, Stand C50

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Philipp Budde

T +49 221 88046-340
budde(at)rheinfaktor.de

Nicola Hardege

T +49 2131 4016-9332
nicola.hardege(at)parker.com

Pressebilder

Hier können Sie hochauflösendes Bildmaterial herunterladen. Für weiteres Material wenden Sie sich bitte an den oben stehenden Ansprechpartner.

HiResImages als Zip downloaden

Über Parker Hannifin

Parker Hannifin ist ein Fortune 250 Unternehmen und weltweit führend in der Antriebs- und Steuerungstechnologie. Seit 100 Jahren trägt das Unternehmen mit seinen Lösungen für industrielle Anwendungen sowie den Luft- und Raumfahrtsektor zum Erfolg seiner Kunden bei. Weitere Informationen finden Sie unter www.parker.com oder @parkerhannifin. 

 

Abdruck honorarfrei. Belegexemplare erbeten.

Molto, 15.02.2017

Attraktive Produkte und tolle Preise: Mit Molto, Xyladecor und Consolan eine Reise nach Hawaii gewinnen

Jetzt ist die richtige Zeit zum Renovieren, Pflegen und Schützen – damit pünktlich zum Frühjahr alles perfekt ist und weil die Consumer Marken von...

Attraktive Produkte und tolle Preise: Mit Molto, Xyladecor und Consolan eine Reise nach Hawaii gewinnen
Molto, 15.02.2017

Attraktive Produkte und tolle Preise: Mit Molto, Xyladecor und Consolan eine Reise nach Hawaii gewinnen

Schliessen
Attraktive Produkte und tolle Preise: Mit Molto, Xyladecor und Consolan eine Reise nach Hawaii gewinnen

Jetzt ist die richtige Zeit zum Renovieren, Pflegen und Schützen – damit pünktlich zum Frühjahr alles perfekt ist und weil die Consumer Marken von AkzoNobel tolle Gewinnchancen bieten: zum Beispiel auf eine Luxus-Reise nach Hawaii und viele weitere attraktive Preise.

Aloha! Auf nach Hawaii, zu Traumstränden, Palmen und Hula. Dieses Inselglück erwartet den Gewinner des großen Hawaii-Gewinnspiels, welches von Molto, dem Erfinder der Spachtelmasse, Xyladecor, der Traditionsmarke für dauerhaften Holzschutz, und Consolan, dem Spezialisten für zuverlässigen Wetterschutz, durchgeführt wird. Von Mitte Februar bis Ende Mai 2017 haben alle Kunden, die Produkte der drei Marken erwerben, die Chance auf attraktive Gewinne im Gesamtwert von ca. 20.000 Euro. 

Als Hauptpreis wird ein 14-tägiges Insel-Hopping durch das Inselparadies von Hawaii verlost – die Reise hat einen Wert von ca. 11.000 Euro. Als weitere Preise winken eine Bahncard 100, hochwertige Hängematten sowie zahlreiche gemischte Produktpakete. Verbraucher haben mit den drei Marken mehrfache Chancen, einen der begehrten Preise zu gewinnen. Zugleich können sie sich über aktiven Werterhalt, perfekten Schutz und tolle Renovierungsergebnisse rund um den Garten und das Haus freuen.

Die Teilnahme am Gewinnspiel ist ebenso unkompliziert wie die Verarbeitung der hochwertigen Produkte: Nach dem Kauf eines Artikels von Molto, Xyladecor oder Consolan den Kassenbon scannen oder fotografieren und anschließend das Bild mit den Kontaktdaten auf den jeweiligen Markenseiten im Internet hochladen. Unter allen Einsendungen werden insgesamt 15 Gewinne verlost. Weitere Informationen zur Gewinn-Aktion gibt es auch online unter www.molto.de, www.xyladecor.de sowie www.consolan.de.

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Andree Hohlen

T +49 221 88046-350
hohlen(at)rheinfaktor.de

Pressebilder

Hier können Sie hochauflösendes Bildmaterial herunterladen. Für weiteres Material wenden Sie sich bitte an den oben stehenden Ansprechpartner.

HiResImages als Zip downloaden

Über Molto
Als eine der bekanntesten Marken im DIY-Bereich gehört Molto in Deutschland zu den „Marken des Jahrhunderts“. Der Erfinder der Spachtelmasse blickt auf eine fast 60-jährige Tradition zurück. Neben dem Klassiker Moltofill – Das Original umfasst das Markenportfolio von Molto heute mehr als 60 Heimwerkerprodukte für die Bereiche Wände & Decken, Wände & Mauern, Holz sowie Bad & Küche. Produkte der Marke Molto setzen in vielen Segmenten Standards bei Qualität und Innovation. Sie stehen für eine besonders einfache Anwendung, Spaß bei der Verarbeitung und hochwertige Ergebnisse.

Über AkzoNobel
AkzoNobel ist ein führendes Unternehmen in der Farben- und Lackindustrie und ein bedeutender Hersteller von Spezialchemikalien. Auf der Grundlage unserer langjährigen Erfahrung beliefern wir Industrie und Verbraucher weltweit mit innovativen Produkten und nachhaltigen Technologien, die entwickelt wurden, um den wachsenden Bedürfnissen unserer sich schnell verändernden Welt gerecht zu werden. Hauptsitz unseres Unternehmens ist Amsterdam, Niederlande. Wir beschäftigen ca. 46.000 Mitarbeiter in 80 Ländern und unser Produktsortiment umfasst bekannte Marken wie Molto, Dulux, Sikkens, International, Interpon und Eka. Regelmäßig eingestuft als führendes Unternehmen im Bereich der Nachhaltigkeit, haben wir uns verpflichtet, das Leben lebenswerter und unsere Städte menschlicher zu machen.

 

Abdruck honorarfrei. Belegexemplare erbeten.

Avid, 14.02.2017

Noch stärkere Zuschauerinteraktion mit dem optimierten Social Media Hub von Avid

Der neue cloudbasierte Social Media Hub von Avid ermöglicht eine optimale Zielgruppen-Vernetzung von überall aus

Noch stärkere Zuschauerinteraktion mit dem optimierten Social Media Hub von Avid
Avid, 14.02.2017

Noch stärkere Zuschauerinteraktion mit dem optimierten Social Media Hub von Avid

Schliessen

Der neue cloudbasierte Social Media Hub von Avid ermöglicht eine optimale Zielgruppen-Vernetzung von überall aus

München, 14. Februar 2017 Der Social Media Hub von Avid® ist jetzt auf native Weise in MediaCentral® | UX, das cloudbasierte Web-Frontend der MediaCentral®-Plattform, eingebunden. Mit der Integration können Journalisten und Editoren nun den Content ihrer Social Media-Kanäle noch besser organisieren – egal, wo sie gerade sind.

Alle Features des Social Media Hubs sind jetzt über das entsprechende Fenster in MediaCentral | UX zugänglich. So können User in derselben Benutzeroberfläche, die sie auch für alle anderen redaktionellen Aufgaben nutzen, Social Media-Content abrufen, modifizieren und filtern. Dank der Integration profitieren die Hub-User von allen Vorteilen von MediaCentral | UX, inklusive der Skalierbarkeit, der einfachen Handhabung für Installationen jeder Größe und der Möglichkeit, von jedem browsergestützten Gerät aus in einer Cloudumgebung zu arbeiten.

Der Social Media Hub – eine Hauptkomponente des Story-zentrierten Workflows – ermöglicht Broadcastern User-generierten und geteilten Content zu sammeln, filtern, moderieren und zusammenzuführen. Durch einen Feedback-Kanal können sie mit ihren Zielgruppen interagieren und Content während einer Live-Sendung automatisch auf ausgewählten Social Media-Kanälen bereitstellen. Feeds auf Facebook, Twitter und anderen sozialen Kanälen können gefiltert, moderiert und priorisiert werden. So können Broadcaster nicht nur sehen, was relevante User posten und teilen, sondern auch die besten Posts direkt als Grafik auf Sendung bringen. Zusätzlich können die Grafik-Controller von Avid On-Air-Daten durch den Social Media Hub filtern und aus dem Content Grafiken generieren. Indem die eigene Marke so auf allen relevanten sozialen Kanälen sichtbar ist, erreichen Redaktionen ihre Zielgruppen und bauen sie um neue Mitglieder aus.

„In der heutigen Medienwelt müssen Broadcaster ihre Zuschauer immer stärker berücksichtigen, indem sie direkt mit ihnen interagieren und ihre Wünsche in die Programmgestaltung einfließen lassen“, sagt Alan Hoff, Vice President Market Solutions bei Avid. „Die Integration des Social Media Hubs mit MediaCentral | UX gibt Broadcastern die Möglichkeit, an der Gedankenwelt und den Meinungen ihrer Zuschauer teilzuhaben und die Posts ihrer Zielgruppen in die Programmgestaltung einfließen zu lassen. Die Interaktion macht die dann ausgestrahlten Sendungen persönlicher und fördert neben der Zuschauerbindung auch die Sichtbarkeit der Marke.“

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Josina Gausepohl

T +49 221 88046-320
gausepohl(at)rheinfaktor.de

Über Avid
Mit „Avid Everywhere“ bietet Avid die offenste, innovativste und umfassendste Mediaplattform der Branche: Sie verbindet die Erstellung von hochwertigem Content mit vernetztem Arbeiten und dem Schutz, der Verbreitung sowie dem Konsum von Inhalten. Medienunternehmen und Kreative nutzen die Lösungen von Avid für die meistgehörten, meistgesehenen und meistgeliebten Produktionen der Welt – von gefeierten, preisgekrönten Spielfilmen, quotenstarken Serien, Nachrichten- und Sportformaten bis hin zum Großteil der populärsten Musikproduktionen und Konzerttourneen. Zu den branchenführenden Avid-Produktionslösungen zählen Avid NEXIS™, Media Composer®, Pro Tools®, ISIS®, Interplay®, ProSet und RealSet, Maestro, PlayMaker und Sibelius®. Detaillierte Informationen zu Avid-Systemlösungen und -Services sind auf der Avid-Website unter www.avid.com sowie auf Facebook, Instagram, Twitter, YouTube, LinkedIn sowie in den Avid Blogs zu finden.

© 2017 Avid Technology, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Avid, das Avid-Logo, Avid DNxHR, Avid Everywhere, Avid NEXIS, iNEWS, Interplay, AirSpeed, MediaCentral und Media Composer sind Marken oder eingetragene Marken der Firma Avid Technology Inc. bzw. deren Tochterunternehmen in den Vereinigten Staaten von Amerika und/oder anderen Ländern. Der Name Interplay wird mit Genehmigung der Interplay Entertainment Corp. verwendet, die nicht für Avid-Produkte verantwortlich ist. Alle anderen Produktnamen sind eingetragene Marken oder Marken der jeweiligen Eigentümer.

Abdruck honorarfrei. Belegexemplare erbeten.

Parker Hannifin, 14.02.2017

Hannover Messe 2017: Parker vernetzt intelligente Technologien und smarte Komponenten zu fortschrittlichen IOT-Systemlösungen

Hannover Messe 2017: 24. bis 28. April, MDA Halle 23, Stand A48, ComVac Halle 26, Stand B78

Hannover Messe 2017: Parker vernetzt intelligente Technologien und smarte Komponenten zu fortschrittlichen IOT-Systemlösungen
Parker Hannifin, 14.02.2017

Hannover Messe 2017: Parker vernetzt intelligente Technologien und smarte Komponenten zu fortschrittlichen IOT-Systemlösungen

Schliessen
Hannover Messe 2017: Parker vernetzt intelligente Technologien und smarte Komponenten zu fortschrittlichen IOT-Systemlösungen

Hannover Messe 2017: 24. bis 28. April, MDA Halle 23, Stand A48, ComVac Halle 26, Stand B78

Hannover, Februar 2017 – Parker Hannifin, der weltweit führende Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie, präsentiert auf der diesjährigen Hannover Messe gemäß dem Leitmotto „Integrated Industry – Creating Value“ ein Netzwerk aus intelligenten Lösungen, mit denen Industrieunternehmen die enormen Nutzenpotentiale der digitalen Vernetzung optimal ausschöpfen können. Dazu zeigt das Unternehmen mit einer technologieübergreifenden Systemlösung aus Hydraulik, Fluid-Verbindungstechnik, Elektromechanik und Pneumatik Komponenten für smarte IOT-Lösungen aus einer Hand, die einfach in Anlagen und Maschinen zu integrieren sind und die Plattform für Prozess- und Produktivitätsverbesserungen darstellen.

Parker IOT-Lösungen aus drahtlosen Sensoren, intelligenten Aktuatoren, intuitiver Software und fortschrittlichen Analysewerkzeugen unterstützen Anwender auf dem Weg, ihre Maschinen mit Industrie-4.0-Konnektivität auszustatten und von diesen digitale Zwillinge zu erstellen, die alle Daten und Beschreibungen zur Analyse und Optimierung bietet. Parker entwickelt so nachhaltige Möglichkeiten für flexiblere Produktionsumgebungen und die vorausschauende Instandhaltung – immer mit dem Ziel, die betriebliche Effektivität zu steigern.

Direktgesteuerte Proportional-Wegeventil-Serie für geschlossene Regelkreise

Parker vervollständigt sein Angebot an direktgesteuerten Proportional-Wegeventilen mit den neuen Nullschnittkolben für die D1FC/D3FC Serie. Mit dieser Option lassen sich die Ventile nun auch für geschlossene Regelkreise einsetzen. Die direktgesteuerte Ventilserie mit hoher Dynamik und hohen Volumenströmen ist zwischen der bewährten D1FB/D3FB Serie für den mittleren Leistungsbereich und den DFplus-Ventilen der Serie D1FP/D3FP für höchste Performance positioniert. Die wichtigste Innovation des D1FC in Nenngröße NG06 und des D3FC in Nenngröße NG10 ist das Wegmesssystem, das – anders als bei vergleichbaren Ventilen anderer Hersteller – komplett ins Gehäuse integriert ist und zu reduzierten Bauraum führt. 

Vielfältig einsetzbare Push-Lok®-Niederdruckschläuche 

Die neuen Push-Lok®-Niederdruckschlauchleitungen decken ein breites Einsatzgebiet ab und sind noch stärker auf den spezifischen Anwendungsbereich zugeschnitten. Um verschiedene Märkte als Komplettlösung unterstützen zu können, umfasst das Push-Lok®-Programm insgesamt neun Schlauchtypen. Je nach Einsatzzweck kann dank Parkers Expertise zwischen verschiedenen Schlauchkonstruktionen und -materialien ausgewählt werden: Sechs Schlauchtypen aus Gummi, zwei aus Thermoplast sowie ein Hybrid-Schlauch (Gummi-Innenschicht mit Polyurethan-Außenschicht) stehen zur Verfügung. Um die Identifizierung verschiedener Medien zu ermöglichen, sind diese in bis zu sechs unterschiedlichen Farben erhältlich. Die Installation ist denkbar einfach: Die Schläuche lassen sich innerhalb von Sekunden zusammenstecken, wodurch wertvolle Produktionszeit und -kosten eingespart werden können.

Schlauchklassifizierung für einfachere Schlauch- und Armaturenauswahl

Parker bietet ab sofort die neue Schlauchklassifizierung in den drei Qualitätsstufen „Good“, „Better“ und „Best“ für unterschiedliche Marktanforderungen an – ein wesentlicher Schlüssel zum Erfolg. Die Qualitätsstufe „Good“ ist auf anspruchsvolle kleinere und mittlere OEMs (Original Equipment Manufacturers) und Parker Handelspartner ausgerichtet. Sie wurde streng nach Preis-Leistungs-Gesichtspunkten konstruiert, übertrifft aber dennoch internationale Normen. Zur Qualitätsstufe „Better“ gehören Hydraulikschläuche der bekannten Marken Elite No-Skive im Mitteldruck- und Parkrimp® No-Skive im Hochdruckbereich. Die Schläuche, die die Normen übertreffen, sind die bevorzugte Wahl für anspruchsvolle MRO (Maintenance, Repair and Operations)- und OEM-Märkte. Die Anforderungen der höchsten Qualitätskategorie „Best“ erfüllt Parkers Schlauchreihe GlobalCore. Sie entspricht dem neuesten Stand der Technik und übertrifft die Anforderungen nach ISO 18752. GlobalCore bietet somit hervorragende technische und wirtschaftliche Eigenschaften für anspruchsvolle Kunden.

Sensor überwacht Ölalterung und Verunreinigungen

Parkers neuer FCS-Sensor zur Erfassung des Fluidzustands überwacht die kritischen Öl-Parameter Permittivität (Dielektrizität), Wassergehalt, Temperatur, Dichte, Druck und Leitfähigkeit. Er ist der einzige Sensor dieses Typs, der die Leitfähigkeit in Nanosiemens pro Meter messen kann. Der FCS-Sensor ermittelt, wann das Öl aufgrund einer Verschlechterung der Ölchemie (Ölzustands) oder Verunreinigungen durch Flüssigkeiten wie Waser oder Fremdöl aufbereitet werden muss. Als Teil eines proaktiven Instandhaltungsprogramms trägt der FCS-Sensor dazu bei, sowohl die Gesamtbetriebskosten von Maschinen zu reduzieren als auch die Ausfallzeiten und die Anzahl von Inspektionskontrollen und Laboruntersuchungen zu minimieren. Geeignet ist der Parker FCS-Sensor für alle Mineralöl-basierende Hydraulikflüssigkeiten und Schmieröle.

Integrierte Trocknungs- und Filtersysteme setzen neue Standards

Die neuen integrierten Trocknungs- und Filtersysteme CDAS (Clean Dry Air System) und OFAS (Oil Free Air System) von Parker Zander setzen neue Standards hinsichtlich Wirtschaftlichkeit, Leistungsfähigkeit, Qualität, Funktionalität und Lebensdauer. CDAS wie auch OFAS erfüllen die Anforderungen nach ISO 7183 und ISO 8573-1 für die Reinheit von Druckluft. OFAS entspricht darüber hinaus der Reinheitsklasse 0 für den Gesamtgehalt an Öl – dies gilt sowohl für ölgeschmierte als auch ölfreie Kompressoren. Diese Klassifizierung gewährleistet selbst für kritische Anwendungen eine optimale Luftqualität zu einem Bruchteil der Kosten eines ölfreien Kompressors.

Erhöht Energieeffizienz mit Push-to-Fit-Antriebslösungen

Parker präsentiert innovative Push-to-Fit-Antriebslösungen für Press- und Fügeanwendungen: Das elektromechanische System für die Umformtechnik stellt vor allem in der Automobilindustrie, wo Push-to-Fit bei allen gängigen Fügevorgängen eingesetzt werden kann, eine energieeffiziente und kostengünstige Lösung für die Herstellung von hochwertigen Fahrzeugen, Motoren und Getrieben dar. Dank der Produkt- und Systemflexibilität von Parkers Push-to-Fit-Systems können zahlreiche Prozesse und Anwendungen einfach und schnell umgesetzt werden.

Parker ist auf der Hannover Messe 2017 mit drei Messeständen vertreten: Der Hauptstand befindet sich in der MDA Messehalle 23, Stand A48. Auf Parkers ComVac-Messestand in Halle 26, Stand B78 stellen die Marken Parker Hiross, Parker Zander und Parker domnick hunter Innovationen für die Druckluft- und Gasaufbereitung vor. Fortschrittliche Lösungen aus der Dichtungstechnik präsentiert Parker-Prädifa in der Halle 19/20.

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Philipp Budde

T +49 221 88046-340
budde(at)rheinfaktor.de

Nicola Hardege

T +49 2131 4016-9332
nicola.hardege(at)parker.com

Pressebilder

Hier können Sie hochauflösendes Bildmaterial herunterladen. Für weiteres Material wenden Sie sich bitte an den oben stehenden Ansprechpartner.

HiResImages als Zip downloaden

Über Parker Hannifin

Parker Hannifin ist ein Fortune 250 Unternehmen und weltweit führend in der Antriebs- und Steuerungstechnologie. Seit 100 Jahren trägt das Unternehmen mit seinen Lösungen für industrielle Anwendungen sowie den Luft- und Raumfahrtsektor zum Erfolg seiner Kunden bei. Weitere Informationen finden Sie unter www.parker.com oder @parkerhannifin. 

 

Abdruck honorarfrei. Belegexemplare erbeten.

Avid, 10.02.2017

Berlinale Talents: erneute Nachwuchsförderung mit Avid

Neben Media Composer-Schnittplätzen und dem Asset-Managementsystem Interplay Production stellt Avid den jungen Talenten auch ein...

Berlinale Talents: erneute Nachwuchsförderung mit Avid
Avid, 10.02.2017

Berlinale Talents: erneute Nachwuchsförderung mit Avid

Schliessen

Neben Media Composer-Schnittplätzen und dem Asset-Managementsystem Interplay Production stellt Avid den jungen Talenten auch ein NEXIS-Zentralspeichersystem zur Verfügung

München, 10. Februar 2017 – Auch dieses Jahr leistet Avid® wieder einen Beitrag zur Nachwuchsförderung. Bei den 15. Berlinale Talents stattet Avid das Berlinale Talents Studio erneut mit einem leistungsstarken Workflow aus, der den Teilnehmern ein effizientes und vernetztes Arbeiten ermöglicht. Neben Media Composer-Schnittplätzen und dem Asset-Managementsystem Interplay Production können die Teilnehmer zum ersten Mal auch mit einer NEXIS®-Zentralspeicherlösung arbeiten.

Vom 11. bis 16. Februar werden 250 junge Talente aus 71 Ländern zusammenkommen, um sich untereinander sowie mit Profis aus der internationalen Filmbranche zu vernetzen. In dem mehr als 100 Events umfassenden Programm widmen sie sich dem Thema „Courage: Against All Odds“, das filmische Mutproben in den Fokus stellt. Während und nach der Veranstaltung wird auch die Entwicklung ausgewählter Filmprojekte unterstützt, die dann über die Talents-Community online präsentiert werden.

Im Rahmen der Berlinale Talents Studios können sich die jungen Filmemacher mit anderen Teilnehmern austauschen, an verschiedenen Praxisseminaren teilnehmen und sich von namhaften Mentoren und Branchenexperten Anregungen und Ratschläge für ihre Projekte geben lassen. Mit dem ISIS-Nachfolger Avid NEXIS steht den Studio-Teilnehmern dieses Jahr eine innovative Speicherstruktur zur Verfügung, die insbesondere das gemeinsame Arbeiten an Filmprojekten deutlich erleichtert. Mit der modularen Lösung können alle Speicherressourcen in einen virtualisierbaren Speicherpool integriert werden, sodass das aufwändige Hin- und Herschieben von Medien entfällt. Darüber hinaus ist NEXIS mit den Lieblings-Kreativtools und Asset-Managementsystemen von Avid sowie Drittanbietern kompatibel und bietet somit eine einzigartige Offenheit, die gerade bei Kooperationsprojekten besonders wertvoll ist.

„Berlinale Talents ist mittlerweile eine Institution in der internationalen Filmbranche. Wir freuen uns sehr, die angehenden Filmgrößen auch 2017 wieder mit umfassenden Lösungen von Avid unterstützen zu können“, sagt Alexandra Maier, Head of Field Marketing EMEA, Central + Eastern Europe bei Avid. „Um die herausragenden Filmleistungen bestmöglich zu supporten, stellen wir den Teilnehmern die Tools bereit, mit denen sie ihrer Kreativität freien Lauf lassen können. Denn der Einsatz moderner Technologien ist für die erfolgreiche Talentförderung nach wie vor ein entscheidender Faktor.“

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Frederik Löwer

T +49 221 88046-190
loewer(at)rheinfaktor.de

Über Avid
Mit „Avid Everywhere“ bietet Avid die offenste, innovativste und umfassendste Mediaplattform der Branche: Sie verbindet die Erstellung von hochwertigem Content mit vernetztem Arbeiten und dem Schutz, der Verbreitung sowie dem Konsum von Inhalten. Medienunternehmen und Kreative nutzen die Lösungen von Avid für die meistgehörten, meistgesehenen und meistgeliebten Produktionen der Welt – von gefeierten, preisgekrönten Spielfilmen, quotenstarken Serien, Nachrichten- und Sportformaten bis hin zum Großteil der populärsten Musikproduktionen und Konzerttourneen. Zu den branchenführenden Avid-Produktionslösungen zählen Avid NEXIS™, Media Composer®, Pro Tools®, ISIS®, Interplay®, ProSet und RealSet, Maestro, PlayMaker und Sibelius®. Detaillierte Informationen zu Avid-Systemlösungen und -Services sind auf der Avid-Website unter www.avid.com sowie auf Facebook, Instagram, Twitter, YouTube, LinkedIn sowie in den Avid Blogs zu finden.

© 2017 Avid Technology, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Avid, das Avid-Logo, Avid DNxHR, Avid Everywhere, Avid NEXIS, iNEWS, Interplay, AirSpeed, MediaCentral und Media Composer sind Marken oder eingetragene Marken der Firma Avid Technology Inc. bzw. deren Tochterunternehmen in den Vereinigten Staaten von Amerika und/oder anderen Ländern. Der Name Interplay wird mit Genehmigung der Interplay Entertainment Corp. verwendet, die nicht für Avid-Produkte verantwortlich ist. Alle anderen Produktnamen sind eingetragene Marken oder Marken der jeweiligen Eigentümer.

Abdruck honorarfrei. Belegexemplare erbeten.

Avid, 06.02.2017

FOX Sports setzte bei der Produktion des Super Bowl LI auf Avid

Dank der Tools und Workflows von Avid arbeiteten die Produktionsteams von FOX Sports standortunabhängig zusammen und versorgten die Zuschauer über...

FOX Sports setzte bei der Produktion des Super Bowl LI auf Avid
Avid, 06.02.2017

FOX Sports setzte bei der Produktion des Super Bowl LI auf Avid

Schliessen

Dank der Tools und Workflows von Avid arbeiteten die Produktionsteams von FOX Sports standortunabhängig zusammen und versorgten die Zuschauer über verschiedene Plattformen mit spannendem Content

München, 06. Februar 2017 Bei der diesjährigen Übertragung des Super Bowl LI setzte der TV-Sender FOX Sports auf die Tools und Workflow-Lösungen von Avid®. Bei dem Mega-Sportevent, das am 5. Februar in Houston, Texas stattgefunden hat, ermöglichten die Avid Lösungen den weit voneinander entfernt arbeitenden Produktionsteams eine optimale Zusammenarbeit und erlaubten jedem Editor, sofort auf das von ihm benötigte Material zuzugreifen. Dank der Technologien von Avid konnten die Zuschauer das Spiel der New England Patriots gegen die Atlanta Falcons dieses Jahr auch in Virtual Reality erleben. Die Patriots entschieden das Spiel in der Verlängerung schließlich mit 34:28 für sich.

Als eines der anspruchsvollsten Broadcasting-Events des Jahres stellte der Super Bowl LI FOX Sports vor einige Herausforderungen. Denn über mehrere Tage hinweg mussten viele Stunden Sendematerial erstellt werden – und das für verschiedene Sender des Netzwerks. Die involvierten Produktionsteams mussten daher in der Lage sein, auch über weite Entfernungen miteinander arbeiten zu können, große Mengen an Material zu verwalten und ihre Zuschauer über verschiedene Plattformen hinweg mit fesselnden Inhalten zu versorgen. Dafür setzte FOX Sports auf die MediaCentral®-Plattform von Avid, deren Workflows FOX Sports die dafür nötige Schnelligkeit, Effizienz und Kollaborationsmöglichkeiten bietet.

„Der Super Bowl wird mit jedem Jahr größer und auch wir versuchen, unserem Publikum immer ein noch besseres Zuschauererlebnis zu bieten“, sagte Kevin Callahan, Vice President of Field Operations bei FOX Sports. „Die Lösungen von Avid sind Schlüsselkomponenten unseres Workflows. Jeder einzelne Inhalt, der hier oder vor Ort erstellt wurde, floss in unser Avid Zentralspeichersystem. Mit Avid iNEWS® konnten wir unsere Live-Übertragungen zusammen planen und managen, indem wir allen Mitwirkenden zeitgleich Zugang zu denselben Informationen gaben – ganz egal, wo sie gerade auch waren.“

FOX Sports hatte in der Super Bowl-Woche alle seine Studiosendungen nach Houston ausgelagert. Mithilfe von Avid iNEWS wurden dort die Rundowns und Skripte organisiert und am Super Bowl Sunday der FOX NFL Kickoff sowie die siebenstündige Pre-Game Show produziert. Der finale Output wurde hingegen nicht in Houston, sondern im weit entfernten Los Angeles produziert. Fox Sports profitierte dabei von dem Vorteil, seine iNEWS-Systeme miteinander vernetzen zu können, sodass alles auf einem Rundown-System geteilt und in Echtzeit aktualisiert werden konnte. So konnten die an verschiedenen Orten sitzenden Teams effizienter zusammenarbeiten.

Das Herzstück von FOX Sports dateibasierten Workflows ist das Avid Zentralspeichersystem. Mit 320 TB Datenspeicher und der Versorgung von 25 Clients zur gleichen Zeit stellt es das zentrale Repository für alle Editing-Systeme bei FOX Sports dar. Auch ein 27 TB großes Materialarchiv mit älteren Aufnahmen der beiden Teams gehört dazu. Durch ein Shared-Workspace-Environment können alle Editoren auf den Contentpool zugreifen. Neben den unterschiedlichen Produktionslocations in Houston sind auch Anwendungen von Drittanbietern wie Adobe, Aspera, Signiant und Telestream direkt mit dem System verbunden.

Neu war beim diesjährigen Super Bowl, dass die Zuschauer das Event auch virtuell miterleben konnten. Mit der FoX Sports VR App können sie sich das Geschehen aus verschiedenen Kameraperspektiven anschauen und selbst Wiederholungen in VR sehen. Die Virtual Reality-Plattform von LiveLike setzte dabei auf der leistungsstarken Grafik- und Videobearbeitungslösung Avid 3DPlay auf. Dank der Schnelligkeit des Avid Zentralspeichers konnte FOX Sports die großen Datenmengen bearbeiten, die von sechs hochauflösenden 4K-Kameras für das VR-Erlebnis produziert wurden.

Zusätzlich wurden mit Twitzed Designs Flowgic – einer App, die Daten in Echtzeit integriert – und Avids HDVG-Rendering-Plattform Augmented Graphics während des Spielverlaufs auf das Feld projiziert. So konnte LiveLike während der Live-Übertragung Elemente wie Jumbotrons, Uhren und Anzeigetafeln mit aktuellen Daten integrieren, ohne dass jemand dafür manuell etwas einstellen musste.

„Wir sind immer auf der Suche nach schnellen und zuverlässigen Speicherlösungen. In diesem Bereich ist Avids Zentralspeichersystem mit Abstand das beste Tool“, so Kevin Callahan von Fox Sports. „Ich habe in der Vergangenheit schon oft und bei verschiedenen Events mit ihm gearbeitet. Es ist wirklich unerschütterlich und arbeitet in einer unglaublichen Geschwindigkeit. So habe ich eine Sorge weniger.“

„FOX Sports ist ein hervorragendes Beispiel dafür, wie Avids Kunden die Zukunft der Branche mitbestimmen. Denn sie setzen innovative Workflows ein, um die gewaltigen Herausforderungen bei der Übertragung eines Sportgroßereignisses wie dem Super Bowl zu meistern“, sagt Jeff Rosica, Präsident bei Avid. „Mit Avids leistungsstarken Tools und umfassenden Lösungen ist FOX in der Lage, effiziente Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Produktionsteams zu ermöglichen, Editoren große Materialmengen bereitzustellen und Zuschauer mit bahnbrechenden VR-Erlebnissen zu begeistern.“

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Frederik Löwer

T +49 221 88046-190
loewer(at)rheinfaktor.de

Über Avid
Mit „Avid Everywhere“ bietet Avid die offenste, innovativste und umfassendste Mediaplattform der Branche: Sie verbindet die Erstellung von hochwertigem Content mit vernetztem Arbeiten und dem Schutz, der Verbreitung sowie dem Konsum von Inhalten. Medienunternehmen und Kreative nutzen die Lösungen von Avid für die meistgehörten, meistgesehenen und meistgeliebten Produktionen der Welt – von gefeierten, preisgekrönten Spielfilmen, quotenstarken Serien, Nachrichten- und Sportformaten bis hin zum Großteil der populärsten Musikproduktionen und Konzerttourneen. Zu den branchenführenden Avid-Produktionslösungen zählen Avid NEXIS™, Media Composer®, Pro Tools®, ISIS®, Interplay®, ProSet und RealSet, Maestro, PlayMaker und Sibelius®. Detaillierte Informationen zu Avid-Systemlösungen und -Services sind auf der Avid-Website unter www.avid.com sowie auf Facebook, Instagram, Twitter, YouTube, LinkedIn sowie in den Avid Blogs zu finden.

© 2017 Avid Technology, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Avid, das Avid-Logo, Avid DNxHR, Avid Everywhere, Avid NEXIS, iNEWS, Interplay, AirSpeed, MediaCentral und Media Composer sind Marken oder eingetragene Marken der Firma Avid Technology Inc. bzw. deren Tochterunternehmen in den Vereinigten Staaten von Amerika und/oder anderen Ländern. Der Name Interplay wird mit Genehmigung der Interplay Entertainment Corp. verwendet, die nicht für Avid-Produkte verantwortlich ist. Alle anderen Produktnamen sind eingetragene Marken oder Marken der jeweiligen Eigentümer.

Abdruck honorarfrei. Belegexemplare erbeten.

LogMeIn, 03.02.2017

LogMeIn schließt Fusion mit GoTo-Business von Citrix ab

Mit dem kombinierten Produktportfolio visiert das Unternehmen die Marktführerschaft im Bereich Cloud Connectivity an

LogMeIn schließt Fusion mit GoTo-Business von Citrix ab
LogMeIn, 03.02.2017

LogMeIn schließt Fusion mit GoTo-Business von Citrix ab

Schliessen

Mit dem kombinierten Produktportfolio visiert das Unternehmen die Marktführerschaft im Bereich Cloud Connectivity an

03. Februar 2017 – Die bereits angekündigte Fusion von LogMeIn (NASDAQ: LOGM) und GetGo, einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft von Citrix Systems (NASDAQ: CTXS), ist nun abgeschlossen. Offiziell wurde der in Form einer Reverse Morris Trust-Transaktion abgewickelte Merger am 31. Januar 2017 beendet. GetGo betreibt die GoTo-Sparte von Citrix, die Kommunikationslösungen für eine optimierte Zusammenarbeit in kleinen und mittleren Unternehmen anbietet. Zu den bekanntesten GetGo-Produkten gehören GoToMeeting, GoToTraining, GoToWebinar, GoToAssist, GoToAssist Corporate, GoToMyPC, Grasshopper und Openvoice.

Der Zusammenschluss ermöglicht LogMeIn, sich als einer der zehn größten öffentlichen Software as a Service-Anbieter zu etablieren[1] und damit die Marktführerschaft im Bereich Cloud Connectivity einzunehmen. Mit seinem Marktumfang, seinen wirtschaftlichen Ressourcen und seiner umfassenden Branchenexpertise sind die Weichen gestellt, um kundenorientierte Innovationen voranzutreiben und die Zielmärkte des Unternehmens deutlich zu erweitern.

„Sowohl LogMeIn als auch GoTo haben ein sehr bekanntes, verlässliches und bewährtes Produktportfolio im Bereich Cloud Connectivity und blicken beide auf bemerkenswerte Erfolgsgeschichten zurück“, sagt Bill Wagner, Präsident und CEO von LogMeIn. „Nun beginnt ein neues und aufregendes Kapitel für uns, in dem wir als eine klare Schlüsselfigur der Branche auftreten werden. Zusammen werden wir unsere Kernmärkte sowie die Erwartungen unserer Kunden, Mitarbeiter und Shareholder neu definieren.“

Keine geplanten Produkteinstellungen

Das Einstellen bestimmter Produkte ist derzeit nicht geplant. Alle Kernprodukte von LogMeIn und GoTo werden auf absehbare Zeit auch weiterhin verfügbar sein und Support erhalten. Geplant ist, den Übergang für alle Kunden möglichst unkompliziert zu gestalten.

Wie bereits angekündigt, wird LogMeIn seine Geschäftsergebnisse für das vierte Quartal und das Geschäftsjahr 2016 nach Börsenschluss am Dienstag, 28. Februar 2017 bekanntgeben. Eine Besprechung der Geschäftsergebnisse findet am selben Tag um 23 Uhr MEZ in Form eines Conference Calls und Webcasts statt. Dabei werden auch erste Prognosen für das erste Quartal sowie das Geschäftsjahr 2017 kommuniziert.

Weiterführende Informationen

  • Weitere Informationen zum Zusammenschluss von LogMeIn und Citrix‘ GoTo-Business sind auf dem Blog von LogMeIn, in Form eines FAQs sowie unter diesem Link verfügbar.

[1] Basierend auf dem Pro-forma-Umsatz 2016 und verglichen mit dem Jahresumsatz anderer börsenorientierter SaaS-Unternehmen.

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Frederik Löwer

T +49 221 88046-190
loewer(at)rheinfaktor.de

Über LogMeIn
LogMeIn (Nasdaq: LOGM) verändert die Art, wie Menschen miteinander arbeiten und leben – durch sichere Verbindungen zwischen Computern, Endgeräten, Daten und Menschen, die ihre digitale Welt ausmachen. Die Cloud Services des Unternehmens ermöglichen es Millionen von Menschen, von überall aus zu arbeiten. Sie helfen IT-Profis bei der Gestaltung eines sicheren, modernen und cloudbasierten Arbeitsplatzes und bieten Unternehmen neue Wege, ihre vernetzten Kunden zu erreichen und zu unterstützen sowie eine neue Generation von vernetzten Produkten auf den Markt zu bringen. Der Hauptsitz von LogMeIn befindet sich im Innovation District von Boston, weitere Standorte befinden sich in Australien, Ungarn, Indien, Irland und Großbritannien.

 

Abdruck honorarfrei. Belegexemplare erbeten.

LogMeIn, 25.01.2017

Schnellerer Einstieg ins Internet der Dinge: Kostenloses Webinar von Xively

Erfahren Sie am 31. Januar, wie Sie ihre Produkte optimal vernetzen

Schnellerer Einstieg ins Internet der Dinge: Kostenloses Webinar von Xively
LogMeIn, 25.01.2017

Schnellerer Einstieg ins Internet der Dinge: Kostenloses Webinar von Xively

Schliessen

Erfahren Sie am 31. Januar, wie Sie ihre Produkte optimal vernetzen

25. Januar 2017 – Das Internet of Things und vernetzte Produkte sind längst nicht mehr nur etwas für Trendsetter, sondern können Unternehmen aus zahlreichen Branchen dabei unterstützen, ihr Geschäftsmodell und ihren Service zu optimieren. Vernetzte Produkte können ihren Status, Nutzungsstatistiken oder Fehlermeldungen selbständig kommunizieren und remote gesteuert werden – und bieten damit viele Vorteile im Alltag. Oft herrscht jedoch noch Unsicherheit, wie man dieses Thema am besten angeht.

Am Dienstag, den 31. Januar, bietet Xively von LogMeIn deshalb um 18.00 Uhr ein kostenloses Webinar zum Thema „Vernetzte Produkte für Einsteiger“ (in englischer Sprache) an.

Xively ist ein Dienst, mit dem verschiedene Geräte über das Internet miteinander verbunden werden können. Mit zahlreichen Analyse- und Visualisierungsoptionen erleichtert er Unternehmen den Einstieg in die vernetzte Welt.

Bei dem einstündigen Webinar werden unter anderem folgende Themenfelder abgedeckt:

  • Welche Hardware und welche Kommunikationsmedien sind am besten geeignet – und wie finde ich die richtige Option für mich?
  • Wie beeinflussen Umgebung und Nutzung die Konnektivität?
  • Wie umgehe ich die klassischen Hürden, die zu Misserfolg oder Verzögerungen führen?

Präsentiert wird das Webinar von Calum Barnes, Sr. Manager of IoT Products & Services bei Xively, und Ryan Lester, Director of IoT Strategy bei Xively.

Was: Webinar „Connecting products 101“ (in englischer Sprache)

Wann: Dienstag, 31. Januar, 18.00 bis 19.00 Uhr

Anmelden: Die Teilnahme ist kostenlos, die Anmeldung hier möglich.

Kontakt

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung:

Frederik Löwer

T +49 221 88046-190
loewer(at)rheinfaktor.de

Über LogMeIn
LogMeIn (Nasdaq: LOGM) verändert die Art, wie Menschen miteinander arbeiten und leben – durch sichere Verbindungen zwischen Computern, Endgeräten, Daten und Menschen, die ihre digitale Welt ausmachen. Die Cloud Services des Unternehmens ermöglichen es Millionen von Menschen, von überall aus zu arbeiten. Sie helfen IT-Profis bei der Gestaltung eines sicheren, modernen und cloudbasierten Arbeitsplatzes und bieten Unternehmen neue Wege, ihre vernetzten Kunden zu erreichen und zu unterstützen sowie eine neue Generation von vernetzten Produkten auf den Markt zu bringen. Der Hauptsitz von LogMeIn befindet sich im Innovation District von Boston, weitere Standorte befinden sich in Australien, Ungarn, Indien, Irland und Großbritannien.

 

Abdruck honorarfrei. Belegexemplare erbeten.

Mehr Laden
Kunden
  • Alle Branchen
  • Bauen & Wohnen
  • Dienstleistungen
  • IT & Elektronik
  • Industrie
  • Life Sciences
  • Lifestyle
  • Versicherungen
loading