Thunder Power

Thunder Power präsentiert Elektroautos der Premiumklasse bei der IAA 2017

IAA Frankfurt 2017: 14. - 24. September, Stand B20 in Halle 5.0

Thunder Power präsentiert Elektroautos der Premiumklasse bei der IAA 2017
Thunder Power präsentiert Elektroautos der Premiumklasse bei der IAA 2017
Thunder Power präsentiert Elektroautos der Premiumklasse bei der IAA 2017
Thunder Power präsentiert Elektroautos der Premiumklasse bei der IAA 2017
  • Vorstellung des ersten Prototypen des Sedan für die Entwicklung
  • Coupé soll als Limited Edition Im zweiten Quartal 2019 auf der Straße sein
  • Weltweite Premiere des neuen SUV  

Frankfurt, 12. September 2017: Nach seinem Debüt 2015 ist der international aufgestellte Elektrofahrzeughersteller Thunder Power wieder in Frankfurt zu Gast, um die neuesten Entwicklungen in seiner Premium-Serie vorzustellen – und präsentiert auch dieses Mal wieder eine Neuigkeit.

Denn auf der Pressekonferenz wird nicht nur der erste Prototyp für die Entwicklung des vor zwei Jahren vorgestellten Thunder Power Sedan enthüllt, sondern es gibt auch wieder eine Weltpremiere: den spektakulären neuen Elektro-SUV. Außerdem ist auf dem Stand des Unternehmens ein Fahrgestell mit der innovativen Technologie der für die Fahrzeuge konzipierten elektrischen Plattform zu sehen.

Reichweite und Tempo: Die Zukunft des elektrischen Autos

Thunder Power kombiniert meisterhafte europäische Ingenieurskunst und zeitloses italienisches Design mit fernöstlicher Zen-Philosophie. Die komplett neue, eigens entwickelte Plattform mit 125-kWh-Akku sorgt für eine nie da gewesene Reichweite von bis zu 650 Kilometern (NEDC) – ein Meilenstein für die Branche. Der in verschiedenen Ausführungen mit bis zu maximal 430 kW erhältliche Motor bietet dem zukunftsorientierten Fahrer kompromisslosen Fahrspaß. Design und Silhouette unterstreichen die eindrucksvolle Performance durch fließende, dynamische Linien, die dem Auto sein unverwechselbares Aussehen verleihen. Zum einzigartigen Stil trägt auch der jetzt schon ikonische Kühlergrill bei.

Der TP-01: Aufsehen erregende Rückkehr auf die IAA

Der Sedan TP-01 macht eine Pause vom Testfahren und stattet der IAA einen Besuch ab. Er ist der erste Entwicklungs-Prototyp, der aus Vorserienmaterialien und Komponenten produziert wird. Er dient zurzeit vor allem für Tests, Entwicklung und Auswertung von Dynamik und Akku-Performance. Da der Beginn der Serienfertigung innerhalb der kommenden zwei Jahre geplant ist, läuft der Entwicklungsprozess auf vollen Touren. Seit dem Debüt auf der IAA 2015 wurde und wird der Thunder Power Sedan aus dem ursprünglichen Konzeptfahrzeug mit merklichen Verbesserungen bei Styling und Aerodynamik an Front und Heck des Fahrzeugs weiterentwickelt - und überzeugt so durch noch ausgereiftere und eindrucksvollere Performance.

Der Thunder Power SUV: Zen-inspiriertes Design

Der brandneue Alpha-Prototyp des Thunder Power SUV „Future Vision“, entworfen vom unternehmenseigenen Designteam in Mailand, ist eine eindrucksvolle Vision der Richtung, in die sich Elektroautos bewegen werden. Der SUV, der ebenfalls auf der modular konzipierten Plattform aufsetzt, ist die natürliche Erweiterung der Fahrzeugpalette nach dem Sedan. Die spezielle Konfiguration von Elektromotor und Akku, die der Hersteller als „Intelligent Packaging“ bezeichnet, ermöglicht einzigartige Freiheit beim Design. Dieses Konzept sorgt im Innenraum – und hier vor allem im hinteren Bereich – für ein maximales Platzangebot ohne die traditionell nötigen Kompromisse. Die Konstruktion erlaubt einen Schwerpunkt, der dem des Sedan ähnelt: Das erhöht nicht nur Dynamik und den Fahrspaß deutlich, sondern bietet darüber hinaus alle Vorteile eines modernen Offroaders. Die Form verbessert die Aerodynamik durch die Optimierung des Lufteinlasses und des Luftwiderstands von Unterboden sowie der gesamten Oberfläche.

Fahrgestell, Aufhängung & Gitterrohrrahmen: Intelligente Innovation

Die Stärke von Thunder Power liegt in den eigens entwickelten Technologien – eindrucksvoll belegt durch über 100 bereits erteilte und über 250 eingereichte Patente, inklusive mehrerer Patente auf das innovative modulare Fahrgestellsystem mit doppelter Aufhängung.

Die Architektur der in Italien entwickelten, von Rennwagen inspirierten Mehrlenker-Aufhängung zeigt einen offenen unteren und einen geschlossenen oberen Dreieckslenker. Diese Konfiguration sorgt auch für maximale Flexibilität beim Design der Fahrerkabine. Hinten ist durch den niedrigeren Querlenker und den oberen Lenker kein oberer Ankerpunkt notwendig, wie er häufig bei doppelten Dreiecksaufhängungen zu finden ist. Jede Komponente wurde in Warmschmiedetechnologie gefertigt, um optimale Stabilität zu garantieren. Das Ergebnis ist eine fast perfekt ausgewogene Fahrdynamik: eine straffe Auslegung für höchsten Fahrkomfort und beste Performance.

Der in Deutschland konstruierte und entwickelte Gitterrohrrahmen kombiniert leichtes Aluminium mit heiß geschmiedetem, extrem geradem Stahl und erreicht so eine Verringerung des Gesamtgewichts von über 40 % im Vergleich zum herkömmlichen Standard.

Limited Launch Edition Coupé

Zur Feier der Markteinführung der Thunder Power Premium-Elektroautoserie wird gerade die Markteinführung einer Coupé-Sonderausgabe vorbereitet. Das elegante Coupé wird weltweit nur mit einer Stückzahl von 488 Autos auf den Markt kommen und mit einem 4WD-Antrieb mit Drehmomentverteilung und einem 488-kW Elektroantrieb ausgestattet sein. Der stilvolle und geräumige Innenraum ist mit feinstem italienischen Leder ausgestattet und wird den individuellen Wünschen des jeweiligen Käufers angepasst. Die Seriennummer jedes Modells findet auf einer lasergravierten Plakette Platz – so wird der Wagen zum perfekten Sammlerstück.

Globale Fertigung

Für die Herstellung seiner Autos hat Thunder Power vor kurzem ein neues Fertigungszentrum in Ganzhou in der südostchinesischen Provinz Jiangxi eröffnet. Das Joint Venture mit dem staatlichen Industriefond Gannan im Wert von mehreren Milliarden Renminbi zeigt eindrücklich das langfristige Engagement von Thunder Power in China und der asiatischen Pazifikregion. In Europa unterzeichnete der Vorsitzende und CEO Wellen Sham inzwischen ein Übereinkommen mit Jordi Baiget, dem katalanischen Minister für Wirtschaft und Wissenschaft über den Bau einer zweiten Fertigungsanlage im spanischen Katalonien. Electric Power Technology, die Schwestergesellschaft von Thunder Power, hat mit der Regierung der taiwanesischen Stadt Taoyuan ebenfalls ein Übereinkommen über den Bau einer Fertigungsanlage für Batterien unterzeichnet.

Ein Wort des Vorsitzenden

CEO Wellen Sham erwartet einen starken Einfluss der neuen Serie auf dem wachsenden Markt für Elektroautos. „Thunder Power ist ein neuer, kraftvoller Player in der Elektrofahrzeugbranche. Wir wollen herausragende Elektroautos bauen, bei denen die Kompromisse heutiger Modelle der Vergangenheit angehören. Gleichzeitig legen wir größten Wert auf ein harmonisches Gleichgewicht zwischen einem modernen Transportwesen und der Schutz der Natur“, so Wellen Sham. „Die IAA in Frankfurt ist eine der profiliertesten Automessen und dafür bekannt, dass hier der neuesten Trends und technologischen Highlights der Branche präsentiert werden. Darum ist die IAA die perfekte Bühne für die Weltpremiere unserer ersten Premium-Elektroautos vor der Presse, Investoren und Kunden."

loading